Schlagwort Beitragsanpassung

Die Beitragsanpassung (BAP) in der Privaten Krankenversicherung (PKV) ist wichtig und notwenig um die Leistungsfähigkeit zu erhalten.

Was Sie tun können und wie Sie auf eine Beitragsanpassung reagieren, lesen Sie hier nach.

Dabei sind Tarifwechsel, Anpassung von Leistungen oder Anpassung der Selbstbeteiligung mögliche Optionen, welche zu bedenken sind.

Sie sollten keineswegs voreilig kündigen oder Leistungen reduzieren, sondern sich beraten lassen.

Warum steigen die Beiträge an?

Für den Anstieg der Prämien in der Privaten Krankenversicherung sind unterschiedliche Faktoren verantwortlich. Zunächst gibt es planbare Anpassungen. Diese finden in den Kindertarifen statt oder nach Ausbildungsende bei Beamtenanwärtern. Diese “geplanten” Anpassungen sind an ein festes Ereignis oder das Überschreiten eines bestimmten Alters gebunden und somit vorher bekannt.

Weiterhin gibt es daneben die klassischen, ungeplanten Beitragsanpassungen. Bei einigen Gesellschaften finden diese mitten im Jahr, bei den meisten aber zum 01. 01. eines Jahres statt. Der Versicherer informiert den Kunden dann, meist mit einem Nachtrag zum Versicherungsschein, über die neuen Beiträge.

Gründe für eine Beitragsanpassung können sein:

– gestiegene Lebenserwartung

Die Menschen werden älter und das führt zu steigenden Kosten? Warum? Nun, die private Krankenversicherung ist so kalkuliert, dass die Leistungen nicht an einem festen Termin enden, sondern solange der Vertrag besteht/ bis Lebensende gezahlt werden müssen. Das hat zur Folge, dass sich eine steigende Lebenserwartung auswirken muss. Salopp gesagt: “Irgendwo muss das Geld für die Ausgaben in den “letzten Jahren” ja herkommen.

– gestiegene Leistungsausgaben

Anders als in der gesetzlichen Krankenkasse, wo die Leistungen durch den Gesetzgeber verändert werden können, sind diese in der PKV garantiert und vertraglich vereinbart. Kalkulieren kann der Versicherer jedoch nur die Kosten, die er zum Zeitpunkt der Tarifeinführung auch kennt.

Steigen nun die Kosten schneller an, weil die Behandler höhere Vergütungen bekommen, Medikamente neu auf den Markt kommen und/ oder teurer sind, oder entstehen sonst höhere Kosten, so müssen diese umgelegt werden. Warum? Würde der Versicherer dieses nicht tun, so liefe er Gefahr “pleite” zu gehen und seine Leistungsversprechen nicht mehr einhalten zu können.

– Falsch-/Fehlkalkulation

Bei der Einführung eines neuen Tarifs hat der Versicherer mehrere “Baustellen”. Zum Einen soll der Tarif leistungsfähig sein, gleichzeitig günstig. Klar, ist der Tarif “zu teuer”, schließt den kein Kunde ab und der Tarif fristet ein Schattendasein. Ist er aber zu billig, so verärgert man die “gerade gekommenen” Neukunden mit der schnellen Beitragsanpassung. Hier gelingt es einem Unternehmen besser, anderen schlechter einen geeigneten Mittelweg zu finden.

Versicherer in der PKV erhöht die Selbstbeteiligung – darf der das?

Einige Kunden werden diese Jahr doppelt erstaunt sein, wenn die Post der Privaten Krankenversicherung eintrifft. So wird es nicht nur eine (teilweise deutliche) Anhebung der Beiträge geben, sondern zudem noch eine Anpassung der Selbstbeteiligung. Gerade die Kunden der Central Krankenversicherung sind davon betroffen. Gerade bei den Kunden, denen bei Vertragsabschluss eher das Blaue vom Himmel versprochen wurde und die sich dann für einen Tarif mit geringer Selbstbeteiligung entschieden haben, diese werden davon nicht gerade erfreut sein. Doch die erste Frage,…

Central CVP 500 – was tun nach der Beitragsanpassung zum 01. 01. 2012

Einige Gesellschaften bekommen es einfach nicht “auf die Reihe”. So schrieb mir ein Kunde heute in seiner Mail und meinte damit die Beitragsanpassung seiner privaten Krankenversicherung. Es ist wie in allen Bereichen des Lebens, es gibt gute Beispiele und eben auch schlechte. In meinen letzten Blogbeiträgen hatte ich bereits Hinweise und Tipps für die Central Kunden zusammengestellt und möchte in diesem Beitrag speziell die Entwicklung der so genannten “Pauschalleistungstarife” betrachten. Was ist das “besondere” an solchen Tarifen? Bei der Pauschalleistung…

Beitragsanpassungen bei der Central Krankenversicherung zum 01. 01. 2012

Es ist und war das Unternehmen in 2011, welches am meisten (großteils negative) Schlagzeilen gemacht hat. Die Central beschloss die Schließung von Tarifen, radikale Veränderungen im Unternehmen und dem Vertrieb und zudem musste man eingestehen, das eigene Konzept des Vario Tarifs ist gescheitert. Hier nun die Zahlen zur Beitragserhöhung 2012, soweit verfügbar: EKN 600 (700 EUR SB) erhöht sich bei Männern um 10-12%, bei Frauen ca. 6% EKN 2500 (2.600 EUR SB) bei Kindern um 11, Jugendlichen um 17-21%, Männern…

Versicherer erhöht die Selbstbeteiligung in der Privaten Krankenversicherung – darf der das einfach?

Die Überschrift spiegelt eine typische Frage in der Beratung wieder. Das Beitragsanpassungen in der Privaten Krankenversicherung (PKV) erforderlich sind und entsprechend durchgeführt werden, das wissen die meisten. Das es aber auch eine Anpassung der Selbstbeteiligung geben kann, das ist wiederum nicht so bekannt. Grundlage für diese Änderungsbefugnis ist der §203 des Versicherungsvertragsgesetzes (VVG). Dort heißt es genau: Dabei dürfen auch ein betragsmäßig festgelegter Selbstbehalt angepasst und ein vereinbarter Risikozuschlag entsprechend geändert werden, soweit dies vereinbart ist. Maßgebliche Rechnungsgrundlagen im Sinn…

Beitragsgarantien und Anpassungen der Universa Krankenversicherung zum 01. 01. 2012

Auch die Universa hat nun, wie viele andere Unternehmen auch, Beitragsgarantien für einige Tarife herausgegeben. Dabei fällt auch hier auf, viele Tarife bleiben stabil, einige wenige haben einen Anpassungsbedarf. Beitragsstabil über den 01. 01. 12 bleiben folgende Tarife: A100, 155, 310, A360K, A620, A1360, A80, AM155, AM620 bei allen Personengruppen ZAM 100, ZA 100 und ZA 90 bei Männern ZA80 bei Frauen ST3/100 bei Männern VF, VE900K, VE1300G/H, VE2000G/H bei allen Personengruppen intro privat 300, 600 und spezial bei Frauen…

Beitragsgarantien und Anpassungstendenzen der Bayrischen Beamtenkrankenkasse (BBKK) und der UNION Krankenversicherung für 2012

Die letzte Beitragsanpassung der Bayern ist noch gar nicht so lange her. Nachdem bisher fast immer im Frühjahr angepasst wurde, liegen nun Beitragstendenzen für die Tarife zum Jahreswechsel 2011/ 2012 vor. Dabei ergeben sich für einige Tarife so genannte Beitragsgarantien. Folgende Tarife bleiben daher zum Jahreswechsel in den genannten Berufsgruppen ohne Anpassung: Gesundheit PRIVAT 750 bei Männern und Frauen Compact PRIVAT Plus für alle Gruppen Compact PRIVAT Start A bei Männern und Frauemn Compact PRIVAT Start 250 B bei allen…

Beitragsgarantie und Beitragsanpassungen des Dt. Rings Krankenversicherungsverein zum 01. 01. 2012

Beitragsgarantien und somit das Versprechen einen bestimmten Tarif zum 01. Januar des Folgejahres nicht anzupassen, gab es in der Vergangenheit wie “Sand am Meer”. Jede Gesellschaft versucht irgendwie noch den einen oder anderen Neukunden zu einem Abschluss zu bewegen, schließlich passt man ja den Tarif A, B oder C nicht an und das muss doch wohl positiv sein. Nicht zum ersten Mal sage ich aber auch, das es meist eher Augenwischerei ist. Eine Anpassung in der Privaten Krankenversicherung (PKV) ist…

Beitragsgarantie der Hanse Merkur für 2012 nochmals erweitert

Vor einigen Wochen schon hatte die Hanse Merkur eine Beitragsgarantie veröffentlicht. Im Beitrag “Beitragsgarantie der Hanse Merkur” hatte ich diese Tarife bereits genannt. Nun hat die Gesellschaft in der Jagt auf Neugeschäft auch weitere Zahlen veröffentlicht. In den folgenden Tarifen wird es zum 01. 01. 2012 keine Anpassung geben. Dieses bedeutet aber nicht, dass solche Tarife besonders beitragsstabil sind, vielmehr das eine Anpassung zu einem späteren Zeitpunkt folgen wird und muss. clinic A, S und U bei Männern, Frauen und…

Central Krankenversicherung: Tarifschließungen per sofort, Beitragserhöhungen im zweistelligen Prozentbereich zum Jahresende – wie geht es weiter?

Da gab es früher mal ein Sprichwort mit den” Ratten und dem sinkenden Schiff”, oder so ähnlich. An dieses musste ich eben denken, als mir mein, ebenfalls im PKV Bereich tätiger, Maklerkollege eine Mail der Central weiterleitete. Diese hatte er von „seinem Betreuer“ bei der Central Krankenversicherung erhalten hatte. Dort informiert die Central seine Maklerpartner über zwei gravierende Punkte. 1.) Tarifschließungen zum 01. 08. 2011 Nachdem die DKV es vor nicht langer Zeit vorgemacht hatte und ihre „Einstiegstarife“ einfach zum 01.…

Gothaer Krankenversicherung veröffentlicht Neugeschäftsbeiträge 2012

Es ist noch gar nicht so lange her, da wurden die ersten Beitragsgarantien für die Tarife veröffentlicht, welche zum 01. 01. 2012 keine Anpassung bekommen. Auch die Gothaer Krankenversicherung hatte die Beitragsgarantien für einige Tarife veröffentlicht. Doch nun, das ist allemal sehr früh, kommen auch erste Daten und zahlen zu Anpassungen. Dabei handelt es sich um Neugeschäftsbeiträge, welche nicht nicht ohne weiteres auf den Bestand übertragen lassen. Dennoch ist eine Tendenz zu erkennen. Sehr positiv ist meines Erachtens die frühe…

Beitragsgarantie der Nürnberger Krankenversicherung 2012

Es geht weiter in der Runde und auch die Nürnberger Krankenversicherung garantiert für einige der Tarife einen Verzicht auf die Beitragserhöhung /-anpassung bis Ende 2012. Folgende Tarife werden zum 01. Januar 2012 nicht angepasst: A001 bei Männern und Kindern A003 und 012 bei Männern A006 bei Kindern A020 bei Frauen EBV 21 und 31 bei allen Personen HAT bei Kindern und Frauen PTF 1, 2, 3 und PTS bei allen Personen SA und SB mit versch. Prozentsätzen bei Männern TOP…

Beitragsgarantien und Anpassungen bei der Süddeutschen Krankenversicherung (SDK) für 2012

Auch die Süddeutsche Krankenversicherung (SDK) gibt bereits jetzt Ihre Beitragsgarantien heraus und informiert darüber, welcher Tarif ggf. Anpassungsbedarf hat. Dieses schafft sowohl für den Neukunden als auch den Berater Klarheit und ermöglicht weitsichtige Entscheidungen. Folgende Tarife bedürfen der Beitragsanpassung für 2012: Tarif A80B für Männer Tarife A210 und 220 für Frauen Tarif AZ für Männer S103 für Männer und Kinder Tagegelder TA6 bis TA52 bei Männern und Frauen Tarif PN und PB, bei Männern und Frauen Weiterhin sind Anpassungen bei…

Cookie Consent mit Real Cookie Banner