Schlagwort Beitragsanpassung

Die Beitragsanpassung (BAP) in der Privaten Krankenversicherung (PKV) ist wichtig und notwenig um die Leistungsfähigkeit zu erhalten.

Was Sie tun können und wie Sie auf eine Beitragsanpassung reagieren, lesen Sie hier nach.

Dabei sind Tarifwechsel, Anpassung von Leistungen oder Anpassung der Selbstbeteiligung mögliche Optionen, welche zu bedenken sind.

Sie sollten keineswegs voreilig kündigen oder Leistungen reduzieren, sondern sich beraten lassen.

Warum steigen die Beiträge an?

Für den Anstieg der Prämien in der Privaten Krankenversicherung sind unterschiedliche Faktoren verantwortlich. Zunächst gibt es planbare Anpassungen. Diese finden in den Kindertarifen statt oder nach Ausbildungsende bei Beamtenanwärtern. Diese “geplanten” Anpassungen sind an ein festes Ereignis oder das Überschreiten eines bestimmten Alters gebunden und somit vorher bekannt.

Weiterhin gibt es daneben die klassischen, ungeplanten Beitragsanpassungen. Bei einigen Gesellschaften finden diese mitten im Jahr, bei den meisten aber zum 01. 01. eines Jahres statt. Der Versicherer informiert den Kunden dann, meist mit einem Nachtrag zum Versicherungsschein, über die neuen Beiträge.

Gründe für eine Beitragsanpassung können sein:

– gestiegene Lebenserwartung

Die Menschen werden älter und das führt zu steigenden Kosten? Warum? Nun, die private Krankenversicherung ist so kalkuliert, dass die Leistungen nicht an einem festen Termin enden, sondern solange der Vertrag besteht/ bis Lebensende gezahlt werden müssen. Das hat zur Folge, dass sich eine steigende Lebenserwartung auswirken muss. Salopp gesagt: “Irgendwo muss das Geld für die Ausgaben in den “letzten Jahren” ja herkommen.

– gestiegene Leistungsausgaben

Anders als in der gesetzlichen Krankenkasse, wo die Leistungen durch den Gesetzgeber verändert werden können, sind diese in der PKV garantiert und vertraglich vereinbart. Kalkulieren kann der Versicherer jedoch nur die Kosten, die er zum Zeitpunkt der Tarifeinführung auch kennt.

Steigen nun die Kosten schneller an, weil die Behandler höhere Vergütungen bekommen, Medikamente neu auf den Markt kommen und/ oder teurer sind, oder entstehen sonst höhere Kosten, so müssen diese umgelegt werden. Warum? Würde der Versicherer dieses nicht tun, so liefe er Gefahr “pleite” zu gehen und seine Leistungsversprechen nicht mehr einhalten zu können.

– Falsch-/Fehlkalkulation

Bei der Einführung eines neuen Tarifs hat der Versicherer mehrere “Baustellen”. Zum Einen soll der Tarif leistungsfähig sein, gleichzeitig günstig. Klar, ist der Tarif “zu teuer”, schließt den kein Kunde ab und der Tarif fristet ein Schattendasein. Ist er aber zu billig, so verärgert man die “gerade gekommenen” Neukunden mit der schnellen Beitragsanpassung. Hier gelingt es einem Unternehmen besser, anderen schlechter einen geeigneten Mittelweg zu finden.

ARAG Krankenversicherung mit Beitragsgarantien und Anpassungen ab 2015

Schon vor Wochen haben einige Unternehmen die Beitragsanpassungen und Garantien für einige ihrer Tarife bekannt gegeben. Bei der ARAG wurden nun auch die Beitragstendenzen (noch keine Zahlen aber Informationen welche Tarife eine Anpassung bekommen können) bekannt gegeben. Fangen wir zunächst mit der Beitragsgarantie an. Folgende Tarife und Personengruppen werden vor dem 1.1.2016 NICHT angepasst, bieten also derzeit eine Beitragsgarantie: Tarife 200, 201, 203, 205, 207, 208, 209, 230 für KINDER und Jugendliche Tarife 220, 240 für alle Personengruppen Kompakttarife K0-…

Hanse Merkur mit Beitragsgarantie für die Unisextarife bis 31.12.2015

Auch die Hanse Merkur garantiert stabile Beiträge in den Tarifen der neuen Unisexwelt. Welche Tarife davon profitieren, das lesen Sie hier: Vollversicherung: o AZP, PS3 o Beihilfetarife o KVS1, KVS3 o KVT1 o PSV o SBE Lesetipp: Neue Unisextarife der Hanse Merkur Krankenversicherung – oder: Wie kann man bisherige, „komische Regelungen“ noch toppen Zusatzversicherung: o AE, KE o clinic A, clinic S, clinic U o EG, ES, EST o EZ, EZE, EZT, EZP o PSG o KH, KTS o MBZ o…

Beitragsgarantie bis 31.12.2015 auch bei der Signal Iduna Krankenversicherung

Einige andere Gesellschaften, darunter der zum Konzern gehörende Deutsche Ring Krankenversicherung haben bereits in den letzten Tagen Ihre Beitragsgarantien veröffentlicht. Ebenso gilt für Kunden der Signal Krankenversicherung eine Beitragsgarantie bis zum 31.12.2015, was in der Praxis bedeutet das eine Anpassung frühestens zum 01. 01. 2016 erfolgen wird. Für welche Tarife gilt die Beitragsgarantie? Die Signal garantiert garantiert stabile Beiträge für ALLE TARIFE (*) in der UNISEXWELT. Diese Garantie umfasst die Tarife für die NEU- und BESTANDSkunden des Versicherers. Eine Beitragsgarantie…

Beitragsanpassungen und -garantien der Süddeutschen Krankenversicherung (SDK) zum Januar 2015

Auch die Süddeutsche veröffentlicht schon erste Daten zur Beitragsanpassung in den UNISEX Tarifen für das Neugeschäft. Diese Anpassungen sind teilweise (*) noch vorbehaltlich der Zustimmung des Treuhändlers und nicht verbindlich derzeit. Welche Anpassungen im Bestand zu erwarten sind und wie hoch diese und auch die hier genannten Tarife angepasst werden müssen, ist derzeit noch nicht bekannt. Beitragsanpassung Neugeschäft (Unisex) zum 01.01.2015 (Stand: 23.05.2014) Nein*/ja*: Bei allen so gekennzeichneten Tarifen zeigt der Zusatz „*“ an, was voraussichtlich kommen wird, vorbehaltlich abschließender…

Universa Krankenversicherung mit Beitragsgarantie in Unisex und Bisex Tarifen bis 2016

Nachdem letzte Woche der Deutsche Ring und die Signal fast die ersten Gesellschaften mit Beitragsgarantien waren, folgt nun die Universa Krankenversicherung mit der Garantie für die Unisex, aber auch viele Bisextarife. Das ist wiederum recht früh. Welche Tarife genau garantiert werden, das lesen Sie hier. Die Garantie gilt- wie üblich- bis zum 31. Dezember 2015, das bedeutet zum 1.1.2016 ist eine Anpassung wieder möglich. Unisextarife: Keine Beitragsanpassung bis zum oben genannten Termin bekommen die Tarife: (Männer und Frauen) uni-A620, 1360,…

Beitragsgarantien bis 2016 vom Deutschen Ring Krankenversicherung VvaG (für Unisextarife)

“Und es geht schon wieder los…” oder so ähnlich hieß doch mal ein bekannter Schlagertitel, richtig? Hier geht es aber heute nicht um Musik, sondern um garantiert stabile Beiträge bis 2016, genauer bis zum 31. 12. 2015, denn bis zu diesem Zeitpunkt garantiert der Deutsche Ring Krankenversicherung die stabilen Beiträge für Versicherte in den Unisextarifen und im Neugeschäft. Welche Tarife sind garantiert? Die Beitragsgarantie betrifft zunächst nur die Unisextarife, diese aber im Neugeschäft und im Bestand. In den Tarifen Comfort+,…

Beitragsanpassungen Continentale Krankenversicherung zum 1.5.2014

Bei den meisten Gesellschaften findet die Anpassung der Beiträge in der privaten Krankenversicherung (PKV) zum Jahreswechsel statt, einige Ausnahmen haben aber andere Anpassungstermine. So wird es bei der Continentale Krankenversicherung zum 1. Mai diesen Jahres eine Beitragsanpassung geben. Von der Erhöhung sind in diesem Jahr die Bestandverträge betroffen, sowohl in der alten Tarifwelt “Bisex” als auch in den neuen, geschlechtsneutral kalkuliert Unisextarifen. angepasste Tarifen in der alten Tarifwelt: Tarif ECONOMY steigt bei Männern, Frauen, Kindern und Jugendlichen Tarif COMFORT steigt…

Central Krankenversicherung senkt Tarifbonus, Folge sind höhere Zahlbeiträge und dennoch besteht kein Sonderkündigungsrecht?!

Update II: Telefonate und einige Mail mit dem Pressesprecher der Central, Hr. Voigt. VIELEN DANK für die schnelle Klärung, rechtsverbindliche Zusicherung der Kündigungsmöglichkeit am Ende des Beitrages. Der offene Punkt zur fehlenden Belehrung zu den Kündigungsrechten ist in Klärung. Update: Anruf von der Barmenia. Hier sieht man das anders. Eine Beitragsveränderung ist ausreichend und es besteht ein Sonderkündigungsrecht, wenn man den Bonus im eigenen Haus senken müsste, was derzeit nicht der Fall ist. Wer bei einem Privaten Krankenversicherer versichert ist, der hat nicht nur Pflichte,…

Beitragsanpassung im Bestand der Bayrischen Beamtenkrankenkasse BBKK zum 01.01.2014

UPDATE: Die BBKK forderte mich schriftlich auf, drei Fehler die sich in den Tarifen eingeschlichen haben, zu korrigieren, was ich natürlich gern tue. Zu den Tagegeldtarifen besteht hier eine andere Aussage als von der uns vorliegenden Quelle GewaComp. Diese sind bis zur Klärung vorbehaltlich einer anderweitigen Bestätigung der BBKK. Weiterhin teilte man mir mit, das man meine Aussage “sehr deutliche Anpassungen im zweistelligen Euro-/ und Prozentbereich” für unseriös halte, weil damit auch 10 EUR in einem Kompakttarif eine “deutliche Anpassung”…

Kündigung der privaten Krankenversicherung nun länger möglich

Wer in einer privaten Krankenversicherung versichert ist, der kennt die Mitteilungen zum Jahresende. Aufgrund gestiegener Kosten, längerer Lebenserwartung und weiteren Faktoren kann es passieren, dass eine Anpassung der Beiträge erforderlich ist. Eine solche Beitragserhöhung ist „normal“ und auch sicherlich kein Grund eine Kündigung des Vertrages vorzunehmen. Dennoch gibt es Situationen, wo entweder der gewünschte Leistungsumfang mit dem eigenen Tarif nicht abgesichert werden kann, die Auswahlkriterien bei Abschluss des Vertrages nicht genau genug geprüft wurden oder andere Gründe für eine Beendigung…

Beitragsanpassungen im Bestand der Landeskrankenhilfe zum 01. 01. 2014

Neben den Beitragsanpassungen und Garantien für das Neugeschäft werden nun auch nach und nach die Zahlen und Daten für die Bestandskunden veröffentlicht. So gibt es bei der Landeskrankenhilfe (LKH) Anpassungen/ Beitragserhöhungen in folgenden Tarifen für die bereits bestehenden Kunden. Tarif 103 bei Frauen, sowohl Senkungen als auch Erhöhungen Tarife 105, 110, 120 mit Steigerungen bei Männern Tarife 192, 193, 194 mit Steigerungen bei Männern und weibl. Jugendlichen Tarife A10, P2 und G3 mit Steigerungen bei Männern Tarife P, P4 und…

Beitragsanpassung bei der Württembergischen Krankenversicherung zum 01.01.2014 / Neugeschäft und Bestand

Auch bei der Württembergischen Krankenversicherung kommt es- in einigen Tarifen- ab dem Januar 2014 zu einer Anpassung der Beiträge. Dabei bestehen, wie üblich, Unterschiede im Anpassungsbedarf der Bestands- und Neukunden. Folgende Zahlen sind derzeit bekannt. Im Neugeschäft kommt es zu folgenden Tarifanpassungen: Tarif KSU bei Kindern GU 600 bei Jugendlichen GU1200 bei Erwachsenen, Kindern und Jugendlichen Zusatzversicherungen: SGU bei Kindern EGNU bei Erwachsenen AGU und AKU mit starken Anpassungen bei Erwachsenen, Anpassungen bei Kindern AKUR mit starken Anpassungen bei Erwachsnen…

Cookie Consent mit Real Cookie Banner