Schlagwort Beitragsanpassung

Die Beitragsanpassung (BAP) in der Privaten Krankenversicherung (PKV) ist wichtig und notwenig um die Leistungsfähigkeit zu erhalten.

Was Sie tun können und wie Sie auf eine Beitragsanpassung reagieren, lesen Sie hier nach.

Dabei sind Tarifwechsel, Anpassung von Leistungen oder Anpassung der Selbstbeteiligung mögliche Optionen, welche zu bedenken sind.

Sie sollten keineswegs voreilig kündigen oder Leistungen reduzieren, sondern sich beraten lassen.

Warum steigen die Beiträge an?

Für den Anstieg der Prämien in der Privaten Krankenversicherung sind unterschiedliche Faktoren verantwortlich. Zunächst gibt es planbare Anpassungen. Diese finden in den Kindertarifen statt oder nach Ausbildungsende bei Beamtenanwärtern. Diese “geplanten” Anpassungen sind an ein festes Ereignis oder das Überschreiten eines bestimmten Alters gebunden und somit vorher bekannt.

Weiterhin gibt es daneben die klassischen, ungeplanten Beitragsanpassungen. Bei einigen Gesellschaften finden diese mitten im Jahr, bei den meisten aber zum 01. 01. eines Jahres statt. Der Versicherer informiert den Kunden dann, meist mit einem Nachtrag zum Versicherungsschein, über die neuen Beiträge.

Gründe für eine Beitragsanpassung können sein:

– gestiegene Lebenserwartung

Die Menschen werden älter und das führt zu steigenden Kosten? Warum? Nun, die private Krankenversicherung ist so kalkuliert, dass die Leistungen nicht an einem festen Termin enden, sondern solange der Vertrag besteht/ bis Lebensende gezahlt werden müssen. Das hat zur Folge, dass sich eine steigende Lebenserwartung auswirken muss. Salopp gesagt: “Irgendwo muss das Geld für die Ausgaben in den “letzten Jahren” ja herkommen.

– gestiegene Leistungsausgaben

Anders als in der gesetzlichen Krankenkasse, wo die Leistungen durch den Gesetzgeber verändert werden können, sind diese in der PKV garantiert und vertraglich vereinbart. Kalkulieren kann der Versicherer jedoch nur die Kosten, die er zum Zeitpunkt der Tarifeinführung auch kennt.

Steigen nun die Kosten schneller an, weil die Behandler höhere Vergütungen bekommen, Medikamente neu auf den Markt kommen und/ oder teurer sind, oder entstehen sonst höhere Kosten, so müssen diese umgelegt werden. Warum? Würde der Versicherer dieses nicht tun, so liefe er Gefahr “pleite” zu gehen und seine Leistungsversprechen nicht mehr einhalten zu können.

– Falsch-/Fehlkalkulation

Bei der Einführung eines neuen Tarifs hat der Versicherer mehrere “Baustellen”. Zum Einen soll der Tarif leistungsfähig sein, gleichzeitig günstig. Klar, ist der Tarif “zu teuer”, schließt den kein Kunde ab und der Tarif fristet ein Schattendasein. Ist er aber zu billig, so verärgert man die “gerade gekommenen” Neukunden mit der schnellen Beitragsanpassung. Hier gelingt es einem Unternehmen besser, anderen schlechter einen geeigneten Mittelweg zu finden.

Beitragsanpassung der Halleschen Krankenversicherung zum 01. 01. 2013 (in %)

Nachdem es in der Vergangenheit schon eine Reihe von Beitragsgarantien zum Januar 2013 gab, folgen nun nach und nach die Zahlen für den Bestand und bei einigen Unternehmen auch schon die prozentualen Anpassungen der Tarife. Mit zu den ersten Unternehmen gehört die Hallesche Krankenversicherung, welche hier ihre Anpassungen per Januar bekannt gibt. Diese gelten vorerst nur für das Neugeschäft und sind so nicht auf den Bestand zu übertragen. Dennoch ist dieser Anhaltspunkt nicht ganz unwichtig, wenngleich die Anpassung keinesfalls ein…

Deutscher Ring mit Garantieerklärung für den Bestand

Nachdem der Deutsche Ring Krankenversicherungsverein bereits die Beitragsgarantie für das Neugeschäft abgegeben hatte, folgt nun eine weitere Garantie für den Bestand. Damit werden die Tarife aus der folgenden Aufstellung bis zum 01. Januar 2014 garantiert. Konkret bedeutet dass, das bis zu diesem Termin keine Anpassung für bereits versicherte Kunden stattfindet, am 01. Januar kann das jedoch notwenig sein. Die Beitragsgarantie gilt für die folgenden Tarife: Comfort und Comfort+ für alle Versicherten Esprit für alle Versicherten Esprit X für Männer, Kinder…

Beitragsgarantie der AXA Krankenversicherung bis “2014”

Neben vielen anderen Unternehmen hat nun auch die AXA Krankenversicherung eine Beitragsgarantie für die “Hauptverkaufstarife” herausgegeben und bewirbt diese auch mit einer “Garantie bis 2014”. Ob solche Garantien Sinn machen, habe ich in meinem Artikel “Beitragsgarantien als Marketinginstrument” beschrieben. Doch nun zu der eigentlichen Garantie der Axa. Die folgenden Tarife erhalten lt. Aussage vor dem 01. 01. 2014 keine Anpassung, was real bedeutet die Anpassung in 2013 entfällt, zum 01. 01. 2014 kann angepasst werden. Diese Garantie besteht für folgende…

Beitragsgarantie der Allianz Private Krankenversicherung bis 2013

Auch die Allianz Private Krankenversicherung (APKV) reiht sich in die Runde ein und garantiert für einige der Tarife bereits heute die Beiträge bis zum 31. 12. 2013. Die folgenden Tarife, welche derzeit verkaufsoffen sind, werden nicht angepasst bis zum 31. 12. 2013: AktiMed Plus 90P, AktiMed Best S, AktiCare Spezial E für Männer AktiMed Plus 90, AktiMed Plus 100, AM Best 90, Best S, ActiCare Spezial E für Frauen AktiMed Plus 100 für Kinder und Jugendliche Ärztetarife: 760, 761A, 761,…

Beitragsgarantie der Signal Iduna Krankenversicherung

Nachdem der Deutsche Ring in der Krankenversicherung seine Beitragsgarantie zum 01. 01. ausgesprochen hat, folgt nun auch der zweite Krankenversicherer in der Holding. Auch die Signal Iduna Krankenversicherung erklärt für die folgenden Tarife, dass eine Anpassung vor dem 01. 01. 2014 nicht erfolgen wird. In den Vollkostentarfen besteht die Beitragsgarantie für folgende Tarife: START, START-PLUS, KOMFORT, KOMFORT-PLUS EXKLUSIV, EXKLUSIV-PLUS und Tarif VO Auch in den Tarifstufen der Beamten ist eine Garantie angekündigt. Diese betrifft folgende Tarife: START-B, KOMFORT-B, KOMFORT-B-W, KOMFORT-B-E, KOMFORT-B-E1,…

Beitragsgarantie bis 2013 nun auch von der Universa Krankenversicherung

Nachdem in den letzten Wochen die Barmenia und auch der Deutsche Ring ihre Beitragsgarantien für die kommenden Jahre veröffentlicht haben, folgt nun auch die Universa. Auch hier ist es ein wichtiges Marketingargument, schnell und früh zu kommunizieren, welche Tarife beitragsstabil bleiben. Jedoch ist dieses keinesfalls ein (einzelnes) Entscheidungskriterium. Vielmehr ist es wichtig, sich genau umzuschauen welche Tarife am Markt bestehen, welche Kriterien erfüllt sein müssen und welche Art von Versicherungsschutz wichtig (für jeden individuell) ist. Folgende Tarife werden zum 01.…

Deutscher Ring mit Beitragsgarantie bis 01. 01. 2014

Nachdem die Barmenia in der letzten Woche bereits eine Beitragsgarantie für einen Teil ihrer Tarife gegeben hatte, ist es nun auch bei dem Deutschen Ring soweit. Nach erfolgten Anpassungen in den letzten Jahren (BAP Dt. Ring 2012), folgt nun eine Beitragsgarantie bis zum 01. Januar 2014, besser bis Ende 2013. Die folgenden Tarife werden vor dem 01. Januar 2014 keine Anpassung bekommen: Esprit (für alle Versicherten) Comfort und Comfort+ für alle Versicherten Esprit X für Männer, Kinder und Jugendliche Esprit…

Barmenia mit weiterer Beitragsgarantie bis Ende 2013

Ich muss zugeben, bei der Bekanntgabe der letzten Beitragsgarantie der Barmenia Krankenversicherung war ich etwas skeptisch. Wie bereits im Beitrag geschrieben, ist bei solchen Bekanntgaben auch immer das Marketing ein wichtiger Fakt. (Barmenia mit Beitragsgarantie für easyflex plus Tarife) Nun hat die Barmenia ihre Garantie erweitert und verspricht nicht nur bis 31. 12. 2012, sondern ein weiteres Jahr keine Beitragsanpassung vorzunehmen. Genauer geht es um die folgenden Tarife, welche bis 31. 12. 2013 stabil bleiben, so sie bis 20. 12.…

Beitragsanpassungen bei der UKK und der BBKK zum 01. 05. 2012

Und weiter geht es mit den, teilweise drastischen, Beitragsanpassungen der Bayrischen Beamtenkrankenkasse (BBK) und der Union Krankenversicherung (UKV). Zum 01. Mai 2012 werden in einigen Tarifen deutlichen Anpassungen vollzogen, da die kalkulierten Kosten und die tatsächlichen Ausgaben auseinander klaffen. Ein Bestandskunde der UKV (44 Jahre und seit mehr als 10 Jahren bei der UKV) berichtetet gerade von einer Anpassung seiner Tarife VS130 und VA 130 von nahezu 50%. Dieses käme einer Steigerung um 100% seit dem Jahr 2010 bei ihm…

Beitragsanpassung der Axa Krankenversicherung zum 01. 04. 2012

Nachdem die meisten Gesellschaften ihre Neu- und Bestandskundentarife zum 01. 01. 2012 angepasst haben, holt die Axa Krankenversicherung die Anpassung in einigen Tarifen zum 01. 04. 2012 nach. In den folgenden Tarifen findet eine Beitragsanpassung statt: · ECO 1300(Männer und Frauen) · ECORA 1300(Männer und Kinder/Jugendliche) · ECORA 2600(Männer) · ECORA 5000 (Männer) · BEA E-J(Männer und Frauen) Die Bestandskunden werden in den kommenden Tagen Post der Axa erhalten. Die genauen Zahlen der Beitragsanpassung sind noch nicht bekannt, ebenso sind…

Kündigung der privaten Krankenversicherung (PKV) bei Beitragserhöhung zum 01. 01. – jetzt noch kündbar?

Die besinnlichen Weihnachtstage sind vorbei, der Stress in der Vorweihnachtszeit verflogen und so langsam kommt man wieder zu den Alltagsdingen und leider auch zu den weniger erfreulichen Mitteilungen. Aufgrund der zahlreichen Fragen in den letzten Tagen, hier noch einmal zusammenfassend die Fakten und Fristen zur Beitragsanpassung in der PKV und einen damit verbundenen Wechsels. Grundsätzlich steht jedem Versicherten in der Privaten Krankenversicherung (PKV) ein Sonderkündigungsrecht zu, falls der Versicherer die Beiträge zum 01. 01. 2012 erhöht hat. Doch das Recht…

Meine Private Krankenversicherung (PKV) erhöht die Beiträge – darf sie das und was kann ich dagegen tun?

In den letzten Tagen haben viele privat Krankenversicherte Kunden Post bekommen. Dort ist, wie auch in der Vergangenheit, von Beitragsanpassungen die Rede. Dabei gibt es ganz humane Anpassungen von einigen Euro und wenigen Prozent und eben auch exorbitante Beitragssteigerungen wie bei der Central Krankenversicherung. Dort sind Anpassungen von 100 EUR oder auch bis 40% keine Seltenheit. Problematisch sind solche Anpassungen dann, wenn diese nicht nur einmalig, sondern mehrere Jahre hintereinander passieren, wie man in den vielen Kommentaren zur BAP im…

Cookie Consent mit Real Cookie Banner