Schlagwort anonyme Voranfrage

Home: online-pkv.de » PKV BU Blog » anonyme Voranfrage

Die anonyme Voranfrage ist eines der wichtigsten Instrumente eines qualifizierten Beraters. Mit Hilfe so einer Anfrage oder auch Ausschreibung werden anonym und ohne Bekanntgabe jedweder Daten Antragstellungen geprüft.

Damit eine solche Anfrage auch wirklich anonym erfolgen kann, benötigen Sie einen qualifizierten Berater. Wo sonst sollte der Versicherer hier die Ergebnisse hin senden.

Anders im Vergleich zum Invitatiomodell bei der Antragstellung erhält der Versicherer hier keine Daten, welche Rückschlüsse auf Ihre Person zulassen. So lassen sich auch bei einer Ablehnung in einigen Monaten oder Jahren gleiche Angaben (die dann noch abgabepflichtig sind) wieder nutzen.

Auch ist eine anonyme Voranfrage entscheidend um die Vorteile eines Tarifwechsels oder auch die Änderung bestehender Verträge zu prüfen.

In diversen Beiträgen rund um die Antragstellung habe ich den Prozess solcher Anfragen detailliert und als Schritt-für-Schritt Anleitung beschrieben.

Risikovoranfrage PKV – Fehler vermeiden, sicher beantragen

Auf dem Weg zur passenden privaten Krankenversicherung haben Sie sich bisher mit Tarifen und den Auswahlkriterien beschäftigt, nun folgt dann die Risikovoranfrage PKV. Jetzt Alle Prämien aus den Tarifunterlagen beziehen sich auf einen gesunden Neukunden in ihrem Alter. Das heißt aber auch, dass der Versicherer erst dann eine genaue und finale Einschätzung abgeben kann, wenn er ihren Gesundheitszustand genauer kennt. Für diese Einschätzung nutzen wir den Weg der anonymen Risikovoranfrage. Warum anonym? Weil sie nicht möchten, dass entsprechende Gesundheitsangaben bei…

Wie lange dauert eine Beratung zur Berufsunfähigkeitsversicherung?

Neben anderen Leserfragen ist die nach der Dauer und “wie schnell geht denn eine Antragstellung” eine der häufigeren Fragen. Der Beratungsablauf zur Berufsunfähigkeitsversicherung ist komplex. Generell und pauschal kann ich nicht sagen, wie lang die Beratung zur Berufsunfähigkeitsversicherung dauert, da dieses sehr individuell ist. Aber nach einigen hundert Beratungen in den letzten Jahren nehme ich hier einmal ein Beispiel für einen längeren Prozess und möchte auch erklären warum eine solche Arbeitskraftabsicherung eben Zeit braucht. Auch schauen wir und in diesem…

Individuelle Beratung zu Berufsunfähigkeit und PKV – Vorbereitung auf Ihr Beratungsgespräch

Beginnen möchte ich mit etwas sehr Positivem: Das Bewusstsein für eine notwendige und dann auch hochwertige Absicherung in den Bereichen Absicherung der Arbeitskraft und Gesundheitsvorsorge ist in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Die Beratung zur Berufsunfähigkeits- und Krankenversicherung wird nicht zuletzt als “Königsdisziplin” bezeichnet, denn hier sichern Sie lebenswichtige Risiken ab und sichern Ihre Existenz. Nicht erst seit Corona beschäftigen sich immer mehr Menschen mit der richtigen und passenden Absicherung und schützen nicht nur sich damit, sondern sichern auch die Familien ab.…

PKV Betrug – “Aber wir stellen doch nur mal einen Antrag”

Alles andere können Sie dann ja noch überlegen. Vorgestern hatte ich schon von einem anderen Fall berichtet, einem der sich erst nach dem Abschluss weiter informiert hat und dem dann viele Probleme auffielen. Gleich viermal war es “dumm gelaufen” und alles führt zu einer Entscheidung, welche heute und jetzt nicht mehr rückgängig zu machen ist, da alle Fristen vorbei waren. Den vollständigen Fall können Sie gern im Detail nachlesen, im Beitrag zu Der zweite Fall dieses Nachmittages, welcher mich auch…

Wer solche Berater hat, braucht keine Feinde – warum Qualifizierung des Beraters elementar ist

Es gibt so Anfragen und Geschichten Schicksale, da fällt einem auch als Makler wenig bis nichts mehr zu ein. Zwei davon hatte ich gleich heute im Postfach. Eine drehte sich um Wucherhonorare eines “Kollegen” bei einem Tarifwechsel (die erzähle ich vielleicht später einmal) und eine betrifft eine junge Frau, schwerbehindert, mit psychischen Erkrankungen und nun ohne bezahlbaren Versicherungsschutz. Hier zeigt sich wieder einmal, warum Sie Aussagen Ihres Beraters hinterfragen sollten und sich Aussagen nach dem Motto “das brauchen Sie so…

Arzt verweigert Krankenakte – Ihre Rechte

oder Krankenhaus will Unterlagen nicht zusenden- das können Sie tun In über zwanzig Jahren in der Branche erlebt man durchaus spannende, aber auch haarsträubende Sachen. Nun ist es kein Geheimnis, dass die Einsicht in die eigene Krankenakte bis auf ganz wenige Einzelfälle ein verbrieftes Recht ist. Dennoch passiert eines immer wieder: Der Arzt verweigert Krankenakte und findet dafür hanebüchene Ausreden. Gerade bei dem (geplanten) Abschluss einer Versicherung mit Gesundheitsfragen, aber auch aus rein persönlichem Interesse sollte und möchten die Patienten…

Risikovoranfrage als anonyme Anfrage oder via digitalen Helfern

und warum die Erde immer noch rund ist Klar ist die Erde rund, weiß doch jedes Kind, werden Sie jetzt vielleicht denken. Der Titel ist aber bewusst so gewählt, da dieses eine Antwort auf den Blogbeitrag von Katrin Bornberg ist, der Geschäftsführenden Gesellschafterin von VersDiagnose. “Eine Risikovoranfrage ist unverzichtbar – und die Erde ist eine Scheibe“ Doch bevor ich auf einige Punkte antworte, vielleicht etwas allgemeiner und auch insbesondere für den Kunden/ Interessenten und Laien verständlicher erklärt, worum es überhaupt…

Wer versichert mich ohne Risikozuschlag? Warum ein solcher Ansatz vollkommen falsch ist

Die Auswahl der privaten Krankenversicherung gehört sicher zu einem der umfangreichsten Prozesse die es in der Versicherung Welt gibt. Schließlich sprechen wir über einen (im besten Fall) lebenslangen Vertrag, der nicht so ohne weiteres wieder gelöst werden kann. Gerade wenn später gesundheitliche Probleme dazu kommen, so ist ein Wechsel der privaten Krankenversicherung nicht nur wenig sinnvoll, sondern in vielen Fällen auch schlicht und ergreifend nicht möglich. Grund für diesen Beitrag sind immer wieder Anfragen nach dem Motto: Gebrochen war mein Ellbogen…

Krankenakte vor Antragstellung anfordern

“Fordern Sie bloß vor Antragstellung keine Krankenakte bei der Kasse an, könnte was schlimmes drin stehen” – wer solche Tipps von seinem Makler/ Berater bekommt, kann auch gleich aufhören Bei manchen Aussagen von vermeintlichen Kollegen frage ich mich, ob der Kunde nicht lieber schnell genug laufen sollte, wenn er solche Ratschläge bekommt. Ein solches Erlebnis hatte ich vorgestern, als ich einen Artikel las, geschrieben von/ mit einem Direktor eines Finanzdienstleisters der selbst als Makler registriert ist. Die Überschrift klang durchaus…

Stilblüten des Datenschutzes, die Condor scheint es sehr genau zu nehmen

Datenschutz, spätestens seit dem Namen Edward Snowden auch dem letzten Bürger ein Begriff. Die Versicherer sind natürlich hiervon in besonderem Maße betroffen, denn hier liegen sehr persönliche Daten, Angaben zu Einkommen, Gesundheit und der Vorgeschickte der Kunden. Keiner möchte das diese Daten “irgendwo im Netz” herumfliegen und in die falschen Hände gelangen. Weder der Makler, noch der Versicherer werden daher leichtfertig mit den Daten umgehen. Das es aber auch zu Auswüchsen kommen kann, die so vielleicht nicht beabsichtigt waren, das…

Voranfrage, Antrag, Ausschreibung? Der passende Weg zur richtigen Berufsunfähigkeitsversicherung

In der letzten Woche habe ich in zwei Teilen über die Fragen zur richtigen Auswahl des passenden Tarifs zur Berufsunfähigkeitsversicherung geschrieben. Doch mit der Auswahl des “richtigen” Versicherers ist es noch lange nicht getan, denn gerade bei der Antragstellung lauern die größten Gefahren auf der einen Seite, die größten Risiken zu einer schlechten Annahme und damit ohne spätere Leistung auf der anderen Seite. Doch was ist so kompliziert an der Stellung eines Antrages? Es ist nicht einmal der Antrag, sondern…

Cookie Consent mit Real Cookie Banner