Artikel mit ‘Zahnvorsorge’ getagged

01.
August '16

Hallesche Krankenversicherung mit neuen Zahntarifen von SMART.Dent über MEGA.Dent bis GIGA.Dent


Neue Tarife in der privaten Krankenversicherung und natürlich auch bei entsprechend benötigtem Zusatzversicherungsschutz müssen sein, schließlich verändert sich der Markt und die Anforderungen genau so schnell und die Gesellschaften müssen entsprechend reagieren. Nachdem die Allianz vor nicht allzulanger Zeit die neuen Tarife angekündigt und auf den Markt gebracht hat (lesen Sie hier die Details über die Allianz Zahntarife Dental Plus und Dental Best), folgt nun auch die Hallesche Krankenversicherung.

Smart, Mega oder Giga?

Klingt ein bisschen wie höher, weiter, schneller oder so ähnlich, sind aber die Tarifbezeichnungen der neuen Zahnzusatzversicherung der HALLESCHE Krankenversicherung. Der Aufbau der Tarife entspricht einem Baukastensystem. Das bietet den Vorteil, die Tarife sind so auf nahezu jeden Bedarf anpassbar und jeder findet den Schutz, welchen er für sich und seine Absicherung benötigt.

Auch Jugendliche und Kinder können nach den neuen Tarifen versichert werden und bekommen so einen Schutz bei Kieferorthopädie und das schon ab der KIG 1, also der geringsten Indikationsstufe, einer in der die gesetzliche Krankenkasse so keine Leistungen erbringt. Viele Eltern möchten Ihren Kindern jedoch auch dann eine passende, kierferorthopädische Behandlung ermöglichen, wenn dieses zwar nicht in jedem Fall unbedingt nötig ist, aber rein aus kosmetischen Gründen den Grundstein für später gesunde und gerade Zähne setzten kann.

Eine Übersicht über die unterschiedlichen Indikationsstufen im Bereich der KFO Behandlung habe ich bereits in meinem Beitrag zu den Tarifen der DKV erstellt und so können Sie diese und die damit verbundene Erstattung der Gesetzlichen Krankenkasse dort nachlesen. Doch nun zurück zu den neuen Tarifen der Hallesche KV.

SMART.Dent über MEGA.Dent bis GIGA.Dent – Tarifaufbau

Die Tarife sind in einer Art Baukastensystem angeordnet und so lassen sich diese sowohl als Einzeltarife, aber auch in entsprechender Kombination abschließen. In der folgenden Übersicht wird deutlich, welche Tarife wie kombiniert werden können und welche Leistungen dann damit enthalten sind.

Hallesche Zahntarife Dent Bausteine

Zunächst ist wichtig zu wissen, der Vorsorgetarif dentPRO.80, welcher zweimal im Jahr bis zu 80 Euro für Vorsorge und Zahnprofylaxe erstattet ist erst ab dem 18. Lebensjahr abschließbar, die Kinder bekommen die Vorsorgeleistungen und Zahnreinigung ggf. auch aus der gesetzlichen Krankenkasse.

Wer also nur einen der Tarifbausteine absichern möchte, der kann dieses tun. Die Kombination von mehreren Tarifen jedoch, sichert eine höhere Absicherung in mehreren Bereichen. So lassen sich zum Beispiel die Tarife dentPRO.80 + dentZB.100 und dentE.90 zu einem Gesamtpaket, dem MEGA.Dent kombinieren.

SMART.Dent über MEGA.Dent bis GIGA.Dent – Tarifleistungen

Die Leistungen unterscheiden sich, je nach Tarif und versichertem Paket. Eine kleine Zusammenfassung hier zeigt, welche Leistungen im Wesentlichen in den Tarifen enthalten sind, welche Leistungsbeschränkungen fehlen und worauf Sie achten müssen.

Hallesche-Zahntarife-Dent-Details

Zunächst einmal ist der Tarif dentZB.100 für die Zahnbehandlung verantwortlich, daher auch ZB. Hierfür werden aus dem Tarif bei medizinisch notwendigen Behandlungen 100% der Kosten, inkl. der Leistungen der gesetzlichen Krankenkasse geleistet. Auch Leistungen für Narkose und Akupunktur, welche die GKV in den meisten Fällen nicht übernimmt sind hier versichert, begrenzt jedoch auf einen Betrag von maximal 250 Euro pro Kalenderjahr. Hier geht es vor allem um die Absicherung der Mehrkosten für zum Beispiel Kunststoff- bzw. Komponist Füllungen.

Kieferorthopädie aus Tarif dentZB.100

Vielleicht etwas schwierig zu verstehen, aber die Leistungen der Kieferorthopäde für Kinder- und Jugendliche kommen nicht aus dem Baustein des ZE (Zahnersatz) Tarifes, sondern aus dem Tarif der ZB Zahnbehandlung. Dieser leistet bei Kindern und Jugendlichen UNTER 18 Jahren in allen Indikationsstufen KIG 1-5 einen maximalen Betrag von 1.000 Euro in der Vertragslaufzeit.

KIG I bis 5

Dabei spielt es keine Rolle, ob die gesetzliche Krankenkasse in den KIG 1 und 2 vorher geleitet hat, denn hier wird aus der gesetzlichen Krankenkasse KEINE Leistung erbracht. Die Begrenzung von 1.000 Euro ist jedoch zu beachten. Dabei spielt es dann auch keine Rolle, ob und wieweit die Behandlung mit den 1.000 Euro schon fortgeschritten ist, dieses stellt eine absolute und feste Grenze dar.

Gerade für Ansprüche aus der KIG 1 und 2 ist die Leistung durchaus als gut zu bezeichnen. Im Leistungsbereich der KIG 3-5 gibt es am Markt jedoch Tarife, die bei einer KFO Behandlung hier höhere maximale Grenzen haben. Die Tarife mit höheren Grenzen (2.000/3.000€ aber nur 75% bzw. 90% Erstattung) sind zum Beispiel die Dental.Plus und Best Tarife der Allianz. Meine Tarifvorstellung finden Sie hierzu hier:

SMART.Dent über MEGA.Dent bis GIGA.Dent – Tarifprämien

Die Prämien können Sie aus der unterstehenden Tabelle entnehmen. Dabei ist es einerseits möglich, nur einzelne Pakete zu versichern, andererseits die Pakete zu nutzen. ACHTUNG: Der Tarif DentPRO.80 als Vorsorgetarif ist NICHT EINZELN abschließbar, nur in der Kombination mit mindestens einem anderen Tarif.

Hallesche Dent Tarife Prämien

SMART.Dent über MEGA.Dent bis GIGA.Dent – Antragstellung

Für die Antragstellung steht ein kurzer Prospektantrag zur Verfügung. Bitte auch hier beachten, bei der Beantwortung der Frage 4 nach Fehlenden Zähnen gelten Einschränkungen. Bei einem bis drei fehlenden Zähnen reduzieren sich die Höchstgrenzen der Tarife in den ersten Jahren. Statt der oben in der Übersicht angegebenen Höchstgrenzen von 500/1000… liegen diese im ersten Jahr bei 250€, in den ersten beiden Jahren bei 500€, den ersten drei bei 750€, sann bei 1.000€ und in den ersten 5 Jahren bei 1.250€. Danach entfällt auch hier die Begrenzung.

Eine Antragstellung ist auch über den folgenden Online-Rechner möglich. Dort können Sie ebenfalls einfach und bequem die Prämien der Tarife und die unterschiedlichen Kombinationen berechnen und das rund um die Uhr. Hallesche Zahntarife online-rechner

Bei weiteren Fragen zu dem Tarif, weiteren Möglichkeiten oder zu sonstigen Zusatzversicherungen sprechen Sie mich gern an. Die Kontaktdaten finden Sie oben rechts durch Klick auf „Kontakt„,, oder nutzen Sie einfach den LiveChat auf der linken Seite.

Weitere Unterlagen:

27.
Juli '09

Kieferorthopädische Behandlungen für Kinder, Tarife ZV und ZK der R+V


Guten Morgen,

bereits am 14. Juli berichtete ich hier im Blog über den neuen Tarif der Würtembergischen, welcher die Zahnleistungen im Bereich der Kieferorthopädischen Behandlung für Kinder absichert. (Direktlink zum Beitrag). Nun gesellst sich ein weiterer Anbieter hinzu.

Die R+V Krankenversicherung ergänzt ihr Produktangebot um die Tarife ZV und ZK, welche mit den bestehenden Tarifen (ZE, VRN) durchaus kombinierbar ist. Diese beiden Tarife schauen wir uns heute mal etwas genauer an.

Es handelt sich um Zusatztarife zur GKV. Das bedeutet also in der Praxis, nur Versicherte der Gesetzlichen Krankenversicherung sind in den Tarifen ZV und ZK versicherbar. In § 1 (4) finden wir zudem die deutliche Regelung, dass der Versicherungsschutz endet, sobald die Mitgliedschaft in der gesetzlichen KK endet.

Weitere Voraussetzung ist, das die Personen nur dann versicherbar sind, wenn diese das Alter 21 (Kalenderjahr minus Geburtsjahr) noch nicht vollendet haben. (gilt nur für den Tarif ZK)

Tarif R+V ZahnVorsorge (ZV)

Der Tarif leistet für zahnmedizinische Prophylaxe 100%, jedoch begrenzt auf einmal pro Kalenderjahr. Damit gemeint sind z. Bsp. professionelle Zahnreinigung, Behandlung von überempfindlichen Zahnflächen, Fissurenversiegelung). Weiterhin werden Leistungen für Paradontosebehandlung, Kundststofffüllungen und Wurzelbehandlung erbracht (jeweils inkl. Akkupunktur zur Schmerztherapie) und auch dieses zu 100%.

Aber: Es gelten Höchstgrenzen. Im ersten Jahr 250 EUR maximale Leistung, dann im 2. Jahr 500 und anschließend, wie auch bei unfallbedingten Kosten, ohne Begrenzung. Zu beachten sind auch die in §4 genannten Ausschlüsse. Nicht versichert sind im Tarif ZV die Praxisgebühr, Selbstbehalte die mit der GKV vereinbart wurden (Wahltarife), sowie Abschläge der GKV falls das Modell der Kostenerstattung gewählt wurde.

Es versteht sich von selbst das die Leistungen der Gesetzlichen Kasse erst in Anspruch zu nehmen sind. Leistungen aus diesem Tarif gehen ebenfalls anderen Leistungen aus R+V Tarifen vor.

Die detaillierten Leistungen finden Sie im §4 der Versicherungsbedingungen, welche Sie direkt über folgenden LINK abrufen können. Hierbei werden die Erstattungen des Tarifes ZV unter Punkt (c) aufgelistet.

Die Prämien:

Für Kinder (0-20 Jahre) beträgt die Prämie 4,50 EUR, für Erwachsene 9,90 EUR pro Monat. Versicherungsschutz wird generell ohne Gesundheitsprüfung gewährt.

Tarif R+V KinderZahnKorrektur (ZK)

Dieser Tarif leistet für kieferorthopädische Behandlungen bis zum Ende des 20. Lebensjahres des Versicherten. Bei unfallbedingten Kosten erfolgt eine Leistung zu 100%, begrenzt auf maximal 5.000 EUR in den so genannten KIG, den Kieferorthopädischen Indikationsgruppen 1 oder 2.

Handelt es sich um nicht unfallbedingte Kosten, so werden auch diese zu 100%, jedoch bis maximal 2.500 EUR erstattet. (also im Gesamtbetrag etwas mehr, als der Tarif der Würtembergischen (2.000 EUR bei Vorleistung der GKV).

Als weitere Leistungen sind das Rooming-In bei Kindern für die Mehrkosten eines mit untergebrachten Erwachsenen im Krankenhaus versichert. Diese werden bis zu 4 Wochen geleistet, wenn das Kind vor Vollendung des 10. Lebensjahres stationär behandelt werden muss. Wird das Kind nach einem mindestens 3wöchigen stationären Aufenthaltes im Anschluss (max. 2 Monate nach dem Aufenthalt) im Rahmen einer Nachhilfe betreut, so werden die Kosten hier bis zu 200 EUR in 2 Kalenderjahren übernommen. Was dieser Baustein in einem Tarif für Zahngesundheit zu tun hat ist mit noch nicht ganz klar.

Der Tarif ZK endet am 31. 12. in dem Jahr, in welchem die versicherte Person das 20. Lebensjahr beendet hat. Hier erfolgt, wenn keine Kündigung ausgespochen wird, eine automatische Umstellung in den zuvor beschriebenen Tarif ZV.

Die Prämie im Tarif ZK beträgt für Kinder (0-20 Jahre) generell 9,90 EUR und bis zum Alter „6“ erfolgt eine Aufnahme ohne Gesundheitsprüfung. Danach ist die Zusatzerklärung „KfO“ einzureichen.

Alles in allem müssen sich die Versicherten/ die Eltern überlegen ob Ihnen solch ein Schutz das Geld wert ist. Die Versicherungsbedingungen finden Sie hier.