Artikel mit ‘RAP Video’ getagged

21.
Oktober '09

RAP Video für Makler – Gothaer Versicherung


Manchmal frage ich mich in welcher Branche ich eigentlich arbeite. Über manch eigenartige Werbung kann man ja denken was man will und die Gothaer Krankenversicherung hat sich bekanntlich mit einer Vermeintlichen Beitragsgarantie für Hilfsmittel nicht gerade mit Ruhm bekleckert. (ich berichtete hier)

Nun kommt aber etwas neues, mit dem der Versicherer das Klientel der Makler besser für sich erschließen möchte. Und womit geht das wohl besser als mit einem RAP Video.

Dieses wird passenderweise gleich unter einer neuen Domain mit dem Namen RAPDUELL veröffentlicht. Link zum Video

Hier mal der Text (Copyright liegt bei der Gothaer, Hervorhebungen und Unterstreichungen durch mich.)

1. Strophe
Makler Gang
Hey dudes, was geht’n – was geht hier. Überall hört man nur Krise und so’n negativ Gewirr.

Gothaer Gang
Mach ma lässig – chill – wir sind keine Zocker mit unsren Top-Products wird euer Business flotter.

2. Strophe
Makler Gang
Ihr habt keinen Plan, protzt mit euren Sachen die Kunden geh’n in Deckung, wie dann Kohle machen?

Gothaer Gang
Hey Maklerdudes denkt doch mal weit Absicherung der Arbeitskraft klingt immer gescheit.

3. Strophe
Makler Gang
Bla, bla, bla fällt euch nichts Neues ein auf so ne Standard-BUZ fällt doch kein Kunde rein.

Gothaer Gang
Ej,Yo, Ej da seid ihr schief gewickelt nur für euch ham wir die smarte FondsBUZ entwickelt.
Und damit nicht genug – nein – wir machen’s fat FondBUZ Rürup Renten Mega Duett! Das heißt, mit der Asche von Vater Staat finanziert ihr euren Kunden die FondsBUZ clever und smart.
Check it out men!

Aha, so stelle ich mir den Verkauf einer Berufsunfähigkeitsversicherung auch vor. Unabhängig davon das dieses ein Werbefilm an Makler ist, also Interessenvertretern und Sachwaltern des Kunden, was soll das??

Wenn ich böse wäre würde ich dem Unternehmen unterstellen man müsse sich mal hier „auf eine andere Ebene bewegen“. Weg von den Bedingungen und vertraglichen Aussagen, hin auf eine emotionale Ebene des Verkaufens. So stelle ich mir keine Beratung vor, auch keine Ansprache eines Unternehmens als Vertragspartner.

Das mag nun altmodisch klingen, so alt bin ich aber noch gar nicht 🙂

Aber es mag sich jeder sein eigenes Bild machen.

Übrigens:

LINK zu den Auswahlkriterien zur Berufsunfähigkeitsversicherung und einen Kriterienfragebogen