Artikel mit ‘Finanznews’ getagged

30.
September '13

Continentale mit neuem Vollversicherungstarif „BUSINESS“ und „Leuchtkraft für die Gesundheit“


Es gibt etwas neues, etwas innovatives, etwas mit „Leuchtkraft für die Gesundheit“, so beschreibt die Continentale Krankenversicherung in einer Broschüre für Makler ihren neuen Tarif BUSINESS, einen Tarif in der Krankenvollversicherung welcher Nachfolger der GS Tarife in der Unisexwelt wird. Nachfolger deshalb, weil des den Pauschalleistungstarif in der Unisexwelt so nicht mehr gibt und die Continentale derzeit (bis 1. Oktober 2013) nur ihre beiden Tarife ECONOMY und COMFORT im Angebot hat. Dieses reicht sicher einigen Kunden aus, andere wünschen sich einen hochwertigeren Versicherungsschutz welcher nun hiermit angeboten werden soll.

Ob dieser nun die versprochene „Leuchtkraft“ und Innovation hat? Schauen wir uns einmal die Bedingungen und den Aufbau des Tarifes dazu an. Grundlage für diese Finanznews sind die folgenden Druckstücke, welche ich im Downloadbereich verlinkt habe.

MB/KK 2009, Stand 01. 08. 2013, Druckstück Nr. 7e.10500/08.13
Tarifbedingungen Tarif Business, Stand 01. 10. 2013, Druckstück Nr. 7e.10104/10.13

Aufbau des Tarifes:

Bei dem Tarifwerk handelt es sich um einen so genannten Kompakttarif, also einem Tarif welcher die Leistungen für ambulante, zahnärztliche und stationäre Bereiche gemeinsam enthält. Anders als bei den Bausteintarifen ist hier ein Tarif vorhanden und kann nicht verändert werden. Das muss er aber im Falle der Continentalen auch nicht zwingend, denn der Versicherer hat ja mit dem ECONOMY und COMFORT auch zwei leistungsschwächere und damit preiswertere Tarife im Angebot.

Ebenfalls wird der Tarif auch nur mit einer, unveränderbaren Selbstbeteiligung angeboten. Die 500 EUR (für Kinder und Jugendliche 200 EUR) jährliche Selbstbeteiligung gilt dabei für alle Bereiche, also ambulante, stationäre und auch zahnärztliche Behandlung und wird jeweils auf das Kalenderjahr gerechnet. Bei unterjährigem Beginn wird diese anteilig berechnet, endet der Vertrag jedoch unterjährig (zum Beispiel bei Versicherungspflicht) so bleibt … WEITERLESEN in dem kompletten Artikel

12.
April '12

Inter Krankenversicherung aG mit neuer Tarifserie QualiMed – ausführlicher Kommentar zur Tarifeinführung


Vor wenigen Wochen hatte ein anderer Krankenversicherer bereits einen neuen Tarif eingeführt.  Die Details zu dieser Tarifeinführung, und auch der folgenden eines neuen Tarifen für die Berufsunfähigkeitsversicherung können Sie in den Ausgaben 1 und 2 der Finanz News nachlesen.

Zum 1. Mai 2012 führt die Inter Krankenversicherung nun ebenfalls ein neues Tarifwerk in ihrer Produktpalette ein. Der Name dieses Tarifwerkes: QualiMed (R). Von der Inter selbst liegen mir die Bedingungen noch nicht vor, jedoch habe ich diese auf anderem Wege bereits zur Einsicht bekommen.

Ob das Tarifwerk auch hält, was es verspricht und ist damit eine echte Alternative zu anderen Tarifen am Markt wird, können Sie im Detail in meinem mehrseitigen Kommentar nachlesen. Hier ein kleiner Auszug:

Der Tarif:

Bei der Inter Krankenversicherung aG handelt es sich um einen, in Mannheim ansässigen, Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit. Eingeführt werden die Tarife zum 01. Mai 2012 und sind ab diesem Zeitpunkt für Neukunden und wechselwillige Bestandskunden (mit eventueller Risikoprüfung) verfügbar.

Die Inter Krankenversicherung vergrößert damit ihr Tarifportfolio um ein neues, dreigeteiltes Tarifwerk. Die QualiMed® Tarife werden in den Varianten BASIS, EXKLUSIV und PREMIUM angeboten. Zwischen den Varianten lässt sich nach bestimmten Kriterien nach oben (ohne Risikoprüfung) wechseln und ein Wechsel nach unten, also in leistungsschwächere Tarife, ist ungeachtet dessen natürlich sowieso möglich. Das Tarifwerk ist ein so genannter Kompakttarif. Die Leistungsbereiche ambulant, stationär und auch die Zahnleistungen sind daher nicht als Einzelbausteine, sondern als ein Tarif konzipiert. Alle drei Varianten werden in unterschiedlichen Selbstbeteiligungsstufen angeboten, die als Zahl hinter der Tarifbezeichnung stehen. Die Stufen sind QMB/ QME/ QMP ergänzt um die Zahl 300/ 600/ 1.200.

Zielgruppe:

Der Tarif kann von Angestellten, Arbeitern und auch Selbstständigen und Freiberuflern abgeschlossen werden. Durch die unterschiedlichen Leistungen der drei Tarifstufen, kombiniert mit den verschiedenen Selbstbeteiligungsstufen, lassen sich fast alle Zielgruppen generell abdecken. Ob der Tarif für Sie auch geeignet ist, lässt sich pauschal nicht beantworten und muss Ziel einer individuellen Beratung sein.

Die Tarifleistungen:

Um die generellen Leistungen und Voraussetzungen zu betrachten, schauen wir zunächst in den Teil I/II der AVB, verbunden mit den jeweiligen Tarifbedingungen Teil III, welche dann für die jeweilige Stufe unterschiedliche Leistungen abbilden. Der Versicherungsschutz

Weiter geht hier zum Kommentar Inter QualiMed als pdf

Weitere Informationen:

Finanznews 3-2012, zur Tarifeinführung INTER QualiMed

Inter KV aG, AVB QualiMed Teil I, Stand 05/2012

Inter KV aG, AVB QualiMed Teil II (Basis/Exklusiv/Premium), Stand 05/2012

Inter KV aG, AVB QualiMed Vorsorgeliste, Stand 05/2012

Inter KV aG, AVB QualiMed Hufelandverzeichnis, Stand 05/2012

 

24.
September '09

PKV Test in Focus Money – oder: warum solche Tests mehr schaden als helfen


Wie die regelmäßigen Besucher und Leser meines Blogs bereits wissen, veröffentliche ich neben Kommentaren zu Tarifen und neuen Produkten auch hin und wieder meine Meinung zu vermeintlichen Tests und Ratings.

Aufgrund einer Presseerklärung der Central bin ich auf einen Test in der heute erschienenen Ausgabe von Focus Money gestoßen. Hier werden unter dem Titel „BESTENS VERSORGT“ Tarife der Privaten Krankenversicherung getestet und geratet.

Warum dieser Test eher schadet als er hilft, lesen Sie in der neuen Ausgabe meiner Finanznews.

Der Test beginnt mit der Überschrift „Private Krankenversicherung BESTENS VERSORGT“. Doch was erwarten Sie nach dieser Ankündigung? Einen Test mit dem Ziel möglichst billige Tarife zu vergleichen? Ich zumindest nicht, aber wir werden als Leser ja aufgeklärt. Neben allgemeinen Informationen zu der PKV folgt ein interessanter Teil. Dieser beginnt mit einem „Großer Tarif Check“ Abschnitt. Hier erklärt der Autor, dass er sich kompetenter Hilfe bedient habe und das Ratingunternehmen Franke & Bornberg zu Rate zog. Herr Franke, einer der Geschäftsführer, wird sodann mit den Worten: „Lange Jahre hat sich die PKV-Branche gegen die Transparenz ihrer Produkte gestellt“ und weiter „Eine zunehmende Anzahl der Anbieter formuliert die Versicherungsbedingungen heute aber…   WEITERLESEN

Aber lesen Sie selbst und bilden sich Ihre eigene Meinung. Weitere Hinweise zur Auswahl des geeigneten Tarifes finden Sie hier, auf meiner Seite unter dem Punkt Private Krankenversicherung.

Ach Gott 🙂

Es geht weiter und Focus Money veröffentlichen einen zweiten Test und ein dritter Teil ist auch angedroht. (Direktlink)

und noch immer nichts gelernt. Test III in 2011: Focus Money PKV Test – und mal wieder im Tal der Ahnungslosen