Artikel mit ‘BAP 2013’ getagged

11.
Februar '13

Die Deutsche Krankenversicherung (DKV) mit teils deutlichen Beitragsanpassungen zum 01. 04. 2013


Ein Schelm wer Böses dabei denkt. Zum Jahresende haben die meisten Unternehmen der Privaten Krankenversicherung (PKV) die Beiträge im notwenigen Maß angepasst. Das ist ein völlig normaler Vorgang und wird bei dem Großteil der Unternehmen zum 01. 01. eines Jahres durchgeführt. (–> Warum gibt es Beitragsanpassungen?)

Auch bei der DKV war es in der Vergangenheit oft/ meist der 1. Januar eines Jahres. Dieses Jahr aber nicht, denn es erfolgte in den Vollkostentarifen keine Anpassung. Was erstmal positiv klingt, nahm aber einigen Kunden die Möglichkeit ihren Schutz zu überprüfen und ggf. noch vor Einführung der Unisextarife in einen anderen Tarif oder zu einer anderen Gesellschaft zu wechseln. Das hat der Versicherer damit aber verhindert, denn eine Kündigung aufgrund der Beitragsanpassung war so zum 01. Januar nicht möglich. Nun aber wird die Anpassung bekannt gegeben. Zum 01. 04. 2013 erfolgen nun Anpassungen in den Tarifen der DKV:

Welche Tarife werden nun angepasst?

Tarif BM3 bei Frauen und Männern über 10%

BM5/0 bei Männern über 10%

M4 (alte Zurich Tarif) auch mehr als 10% bei Männern und Kindern

K2B und DKV Aktiv bei Männern und Frauen mehr als 10%

SW1 bei Männern mehr als 10%

MC1 (alte Victoria Tarife) bei Männern und Frauen mehr als 10%

MC2 nur bei Männern mehr als 10%

(mehr …)

10.
Dezember '12

DKV Beitragsanpassung 2013- erst zum 01. 04. 2013


Ein Schelm wer Böses dabei denkt, oder? Eine Gesellschaft die bisher immer zum 01. 01. eines jeden Jahres die Beiträge angepasst hat, die verschiebt nun die Anpassung auf den 1. 4. 2013. Wenn ich böse wäre- bin ich aber nicht- könnte man ja unterstellen man will damit Kündigungen zu, Januar verhindern. Denn wer zum Januar keine Beitragsanpassung bekommen hat, der hat auch kein Sonderkündigungsrecht. Wer aber im April wechseln will, der muss in die neuen Unisextarife wechseln.

Aber sicher wird es einfach daran liegen, dass die Informationen zur Beitragsanpassung der folgenden Tarife nicht rechtzeitig vorlagen und man daher als DKV die Kunden einfach nicht eher informieren konnte. Anpassungen gibt es somit in folgenden Tarifen:

BestMed BM3 für Männer und Frauen mit mehr als 10%

BestMed 5/0, 1, 2, 3 für Männer mit mehr als 10%

AV01 für Frauen mit mehr als 10%

AV02 für Männer, wbl. und männl. Jugendliche mit mehr als 10%

AV01 für Jugendliche mit Senkungen über 10%

AV03 für Jugendliche und Kinder mit Steigerungen > 10%

KFB für Männer mit Steigerungen über 10%

M4 (alte Zürich Tarife) für Kinder >10%, Männer bis zu 10%, Kinder über 10%

K2B Männer bis, Frauen über 10% Steigerung

Aktiv bei Männern und Frauen mehr als 10%

SW1 bei Männern bis 10% Steigerung

MC1 (alte Victoria Tarife) mehr als 10% bei Männern und Frauen

MC2 Männer bis 10%

GST Großschadentarif Frauen und männl. Jugendliche bis 10%, Kinder udn wbl. Jugendl. mehr als 10%

AM0 bei Männern bis 10% Steigerung

AM 2 bei Männern und AM4 bei Frauen mehr als 10% Steigerung

SM6 bei allen bis 10%, Ausnahme weibl. Jugendliche über 10% Steigerung

AP1 bei Männern mehr als 10%

Tagegeldtarife teilweise mit Steigerungen bzw. Senkungen je nach Tarifstufe und Geschlecht

Beamtentarife

Q bei Männern mehr als 10%

AB%/ ABK bei Frauen bis 10%

ZB%, ZBK bei Jugendlichen mehr als 10%, Kinder bis 10%

SB%/ SBK Männer mehr als 10, Frauen bis 10%

ELE Männer mehr als 10%, Jgl. und Kinder Senkungen über 10%

BE1 Männer und Frauen bis 10%, Kinder + Jugendliche männl. mehr als 10% Senkung, Jugendl. wbl. Senkung

L bei männl. Jugendl. mehr als 10% Steigerung, Kinder und wbl. Jugendl. Senkungen über 10%

Eine außerordentliche Kündigung im Voraus (so nach dem Motto „ich weiss ja das da was kommt“) ist nicht möglich. Voraussetzung dafür ist der Zugang der Erhöhungsmitteilung. Unabhängig davon sollten Sie nie voreilig handeln und auch nach den Änderungen durch die Einführung der Unisextarife geht die (PKV-) Welt nicht unter. Also keine Sorge und in Ruhe überlegen.

13.
September '12

Beitragsanpassung bei der RuV 2013- neue Beiträge in Zahlen


Wie auch bei anderen Unternehmen kommt es auch bei der RuV Krankenversicherung ab dem 01. 01. 2013 in den Bisex Tarifen (also die Tarife die noch dieses Jahr abgeschlossen werden können) zu Anpassungen ab 2013.

Es handelt sich hier um Anpassungen im Neugeschäft, über Anpassungen für bereits Versicherte (so genanntes Bestandsgeschäft) ist noch keine Höhe der Anpassung bekannt.

Wen betreffen die Anpassungen genau?

All die Versicherten und Interessenten, die jetzt einen Antrag mit Beginn 01. 01. 2013 stellen, werden auf die Beitragsanpassung hingewiesen und müssen dieser im Antrag zustimmen. Wer einen Beginn 01. 12. oder früher beantragt, für den gelten zunächst noch die aktuellen Beiträge, wie hoch hier Anpassungen erforderlich sind, ist (wie oben geschrieben) noch nicht zu sagen.

Welche Tarife werden nicht angepasst?

Für einige Tarife gibt es eine Beitragsgarantie. Hier findet keine Beitragsanpassung zum 01. 01. 2013 statt. Auch hier nochmals die Aussage, dass es ausschlich die Bisextarife betrifft. Wie die Beiträge für das Unisex Geschäft ab dem 01. 01. 2013 aussehen, ist noch nicht klar und wird (zumindest bei der RuV) nicht vor Mitte Dezember bekannt sein. Ohne Beitragserhöhung bleiben daher die folgenden Tarife:

AGIL Premium 480 SB (TN1) bei Männern

AGIL classic ohne SB (EP0) bei Kindern

AGIL classic mit 480 EUR SB (EP1) bei Frauen

Tarife BET/ WBET (Beitragsentlastung im Alter) bei Frauen

In allen anderen Tarifen kommt es zu Beitragsanpassungen. Hier einige stichptobenartige Beitragsanpassungen in Zahlen: (mehr …)

13.
August '12

Beitragsgarantie und Anpassungsbedarf der Inter Krankenversicherung zum 01. 01. 2013


Mehrfach habe ich bereits zu Anpassungen, Garantien oder teilweise auch schon Größenordnungen der Anpassung geschrieben. Nun liegen auch von der Inter Krankenversicherung erste Tendenzen vor. In folgenden Tarifen finden Anpassungen statt:

Ärzte- und Zahnärztetarife

Tarif JA – Garantie für Frauen, Anpassung bei allen anderen Gruppen
Tarif JAZ 300A, ZAZ, ZAK 2, ZAK 3S Beitragsgarantie für alle Gruppen
Tarif ZAK 0 und 1 – Garantie für Männer und Frauen
MA 100, 110, 200, 210 – Anpassungen bei Männern, Frauen, wbl. Jgdl, Kindern
MA 220 – Anpassungen bei Frauen, wbl. Jgdl, Kindern
MK1, 2, 100 – Garantie für alle, Tarif TMN – Garantie nur bei Männern und Frauen

Tarife für Privatkunden und Handwerkstarife

Tarife Qualimed Basis, Exkl., Premium 300, 600, 1200 Garantie für alle Gruppen
Tarife CL, CLS10, CLS20 – Garantie für Männer und Frauen
Tarife CC, CCS, CC S10, CC S20, BL, BL S10, BL S20 Garantie für alle Gruppen
Tarife SL nur Garantie für Männer und Frauen
Vario Line G110, 115, 120, 125, 210 – Garantie für alle, außer Frauen
Vario Line A110, 120, 210, 220, Z120, Z 130 – Garantie für alle

H- Tarife:

AH 100/0, 100/1, 100/2, 100/3, 100/4, 100/5 KH 100/3, 100/1, VK, VW, GV – Garantie für alle
Tarife ZHN – Garantie für Männer und Frauen

Beamtentarife:

BK, BW, BE, BKZ – Garantie für Männer, Frauen und Kinder
MK, MZ Beamte – Garantie für alle, beim MA und AH nur Männer und Frauen
KH/1 Beamte, KH3 Beamte und ZHN Beamte – Garantie für alle

Zusatztarife:

GE 1, GE 4, GZE 2 – für alle Garantie bis 31. 12. 2013
GE 2 alle, außer Frauen und GZ für alle außer Jugendliche

Pflegetagegelder:

PTN1 für Männer und Frauen mit Beitragsgarantie
PTN II für alle, außer Frauen
PTN III nur Beitragsgarantie für Männer

Auch hier gilt es natürlich bei einer Anpassung keinesfalls übereilt zu handeln und sehr genau zu überlegen, was genau die Anspeüche sind und ob der Tarife diese Wünsche auch abdecken.

Weitere Informarionen:

Anpassungen anderer Gesellschaften

Leitfaden und Auswahlkriterien zur PKV

24.
Juli '12

Beitragsanpassung der Central Krankenversicherung zum 01. 01. 2013 und zusätzlich eine Erhöhung der Selbstbeteiligung


Bereits im letzten Jahr hatten viele Central Versicherte eher ein schlechtes Jahr. Erst gab der Versicherer massive Veränderungen der Geschäftspolitik bekannt, dann folgte eine Neuausrichtung und für viele stellte sich die Frage was zu tun ist mit dem eigenen Tarif. Kaum vom ersten Schock erholt, folgten schon wieder eher ungute Nachrichten. Beitragserhöhungen von bis zu 30% und das nach ähnlichen Zahlen ein Jahr zuvor.

Neben der Anpassung der Beiträge hat der Versicherer auch noch eine andere Möglichkeit steigenden Kosten zu begegnen- die Anhebung der Selbstbeteiligung.

Versicherer in der PKV erhöht die Selbstbeteiligung – darf der das?

Die Central Krankenversicherung hat nun bereits die voraussichtlichen Anpassungszahlen mit Beginn 01. 01. 2013 bekannt gegeben. In den folgenden Tarifen findet somit eine Beitragsanpassung statt:

In diesem Jahr kommt zur Anpassung der Beiträge aber auch noch eine Erhöhung der Selbstbeteiligung hinzu, welche teilweise doch beachtlich ist. Dazu schauen Sie sich bitte die untenstehende Tabelle an. Dort finden Sie die alte und neue Selbstbeteiligung im Vergleich, zudem eine Angabe zur prozentualen Steigerung. Die SB Erhöhung unterliegt den gleichen rechtlichen Gegebenheiten wie eine Beitragserhöhung. So besteht auch hier (und auch wenn nur die SB erhöht wird) ein Sonderkündigungsrecht.

Sie sollten jedoch in keinem Fall voreilig handeln und keine unüberlegten Schritten tun. Abhängig von der persönlichen Situation kommt unter Umständen auch ein Tarifwechsel nach 204 VVG in Betracht.

(mehr …)