Artikel mit ‘Antragsstellung’ getagged

02.
April '14

Übersicht: Antragsfragen in der Privaten Krankenversicherung (PKV)- wer fragt wie lange, in welchem Umfang und was unbegrenzt?


Die Auswahl in der Privaten Krankenversicherung sollte sich niemals nach Zuschlägen oder Annahmemöglichkeiten richten, sondern nach Abwägung der Auswahlkriterien und Leistungen nach dem Tarif und der Gesellschaft. Dennoch stehen manchmal Vorerkrankungen einer Antragstellung im Wege und es kann Sinn machen, vorher zu schauen ob diese angegeben werden muss.

Aus diesem Grund habe ich für die eigene Beratung eine Tabelle erstellt und mal die unterschiedlichen Abfragezeiträume aufgelistet und werde die Liste weiter ergänzen und anpassen, falls es Änderungen geben sollte.

Einige Hinweise vorab:

Um so eindeutiger die Fragen formuliert sind, um so besser ist es für die Antragstellung und desto kleiner ist die Gefahr, eine Anzeigepflichtverletzung zu begehen. Wird zum Beispiel gefragt:

Haben in den letzten 5 Jahren stationäre Untersuchungen, Beobachtungen oder Behandlungen in einem Krankenhaus oder Sanatorium stattgefunden? (Barmenia KV Antrag)

so ist das eindeutig und klar zu beantworten. Damit weiss man, 5 Jahre vor Antragstellung ist alles anzugeben und man kann die Frage nicht unterschiedlich auslegen. Es geht aber auch anders.

Besteht Hilfsmittelbedarf oder bestehen Defizite körperlicher oder geistiger Art? (Continentale KV)

Hier ist es schon schwerer, denn was genau sind diese Defizite? Ist es ein Defizit wenn man nicht so schnell laufen kann wie der Nachbar? Oder so schnell denken?

Aber ein weiteres Unternehmen „überzeugt mit einer anderen, spannenden“ Frage.

Bestehen Krankheiten, Unfallfolgen, körperliche oder geistige Schäden bzw. Anomalien (wie z. B. Herzfehler, psychische Störungen, Nervenerkrankungen, Augenerkrankungen, Schädigung des Bewegungsapparates, Stoffwechselstörungen usw.), die zu den bisherigen Gesundheitsfragen noch nicht angegeben wurden? (Debeka)

Wie bitte beantwortet man diese Frage richtig und vor allem vollständig? Damit sind doch faktisch alle Abfragezeiträume aufgehoben und man gibt alles an, was jemals war, sonst ist eine „richtige“ Beantwortung unmöglich.

Ungeachtet dessen, hier also einmal die Übersicht der unterschiedlichen Gesellschaften. Die meisten der Anträge finden Sie im Downloadbereich.

Antragsfragen_Uebersicht

Und wer es lieber als Excel Dateil hätte, auch dem kann geholfen werden. Übersicht zu Antragsfragen und Abfragezeiträumen als Excel *.xls Datei.

19.
März '14

Voranfrage, Antrag, Ausschreibung? Der passende Weg zur richtigen Berufsunfähigkeitsversicherung


In der letzten Woche habe ich in zwei Teilen über die Fragen zur richtigen Auswahl des passenden Tarifs zur Berufsunfähigkeitsversicherung geschrieben. Doch mit der Auswahl des „richtigen“ Versicherers ist es noch lange nicht getan, denn gerade bei der Antragstellung lauern die größten Gefahren auf der einen Seite, die größten Risiken zu einer schlechten Annahme und damit ohne spätere Leistung auf der anderen Seite.

Doch was ist so kompliziert an der Stellung eines Antrages?

Es ist nicht einmal der Antrag, sondern vielmehr die Annahmeentscheidung des Versicherers, welcher bei so großen Risiken wie bei einer BU Absicherung sehr vorsichtig ist. Der Grund ist relativ simpel, denn das übernommene Risiko ist für den Versicherer recht hoch. Versichert somit ein Angestellter „nur“ 2.000 EUR Rente mit Anfang 30, so übersteigt das Risiko schnell die Millionen Euro Grenze.

BU_Antragstellung_shc_2

Kann ich die Antragstellung allein machen?

Klar können Sie als Kunde den Antrag ohne Berater stellen. Sie können problemlos selbst zu einem Unternehmen gehen, sich den Antrag ausdrucken und diesen an den Versicherer schicken. Ob das dennoch den gewünschten Erfolg hat, das kann ich Ihnen nicht sagen. Aus der Erfahrung sieht es oft anders aus. Dazu schauen wir uns ein Beispiel an. Einer meiner Kunden kam zu mir, hatte bereits seinen Versicherer für sich ausgewählt und folgende Beschwerden.

– Massagen aufgrund einer Verspannung in 10/2011

– Weitere Nackenverspannung in 1/2013 (behandelt mit 3 Massagen)

– Magen Darm Infekt über 10 Tage

– Erkältungen und eine Grippe über 7 Tage

– ein beim Fußball verstauchter Fuß, Heilung dauerte knapp 4 Wochen

Nun wurde der Antrag selbst und direkt bei dem Unternehmen gestellt. Die Erkrankungen fielen alle in den anzeigepflichtigen Zeitraum und der Kunde gab alles penibel (mehr …)

13.
März '14

Die passende Versicherung gegen Berufsunfähigkeit und der Weg dorthin – Teil I


Endlich mal etwas, wo sich alle einig sind. Versicherer, der Staat, die Makler und sogar die sonst so zurückhaltenden Verbraucherschützer, alle haben eine klare Meinung zur Absicherung bei Berufsunfähigkeit- es ist die wichtigste Versicherung (nach der privaten Haftpflicht) überhaupt.

Warum ist der Schutz so wichtig?

Falls Sie nicht gerade mit Millionen auf dem Konto versorgt sind, werden die meisten von Ihnen den Lebensunterhalt durch arbeiten bestreiten. Ja, diese Tätigkeit die den meisten mal mehr und mal weniger Spaß macht, oftmals von Montag bis Freitag dauert und wofür es am Ende des Monats Geld auf das Konto gibt. Und obwohl gerade am Montag Morgen bei vielen Mitbürgern ein großes Gejammer einsetzt, so ist es doch die Tätigkeit die dafür sorgt das es auch ein Leben neben der Arbeit gibt. Ein entspanntes Wochenende, eine schöne Wohnung, das eigene Haus, ein Urlaub unter Palmen oder einfach die Sicherung der Ausbildung der Kinder und der Schutz der eigenen Altersvorsorge. All diese Sachen werden erst möglich, weil wir in der Lage sind zu arbeiten und damit Geld zu verdienen.

Doch was, wenn wir das nicht mehr können? Wenn es gesundheitlich nicht mehr geht und trotz großem Willen ein Einkommen durch eigene Tätigkeit nicht mehr zu erzielen ist? Dann brauchen wir jemanden der für uns sorgt. Klar, viele haben Familie, Lebens- oder Ehepartner und dieser fängt einen gewissen Verlust an Einkommen durchaus auf, aber das komplette Einkommen?

Es ist schwer vorzustellen, von heute auf morgen nichts mehr zu haben. Kein monatliches Einkommen welches ein selbstbestimmtes Leben ermöglicht, immer jemanden um (finanzielle) Hilfe bitten zu müssen (mehr …)

21.
November '11

Nach dem Antrag auf Risikolebensversicherung kommt die Krankenschwester nach Hause


Innovation oder einfach nur ein gut gemachtes Marketing?

Bei einem Antrag auf Personenversicherung, dabei ist es egal ob es sich um eine private Krankenversicherung, eine Absicherung bei Berufsunfähigkeit oder eben meine Lebensversicherung handelt, sind zwingend Gesundheitsfragen zu beantworten. Die Versicherer fragen unterschiedlich lange Zeiträume ab, stellen teilweise komplizierte offene- oder geschlossene Fragen und vieles mehr. Bei erreichen von bestimmten Versicherungssummen oder ab einer festgelegten monatlichen Rente für die Berufsunfähigkeitsversicherung reichen jedoch dieser Antragsfragen nicht mehr aus. Sie müssen zum Arzt!

Es gibt viele Vermittler, aber auch Kunden die diese Situation eher als unangenehm empfinden. Da muss man den Arzt anrufen, einen Termin vereinbaren, die Zeit haben dorthin zu gehen und dann auch noch auf die Untersuchungsergebnisse warten. Aus Versicherersicht ist jedoch diese Verfahrensweise verständlich. Möchte man ein bestimmtes Risiko annehmen, so verlässt man sich nicht mehr nur auf die einfachen Angaben des Kunden, sondern benötigt einen aktuellen ärztlichen Befund. Die Kosten für solche Untersuchungen werden regelmäßig vom Versicherer getragen. Für die Berufsunfähigkeitsversicherung oder auch die Lebensversicherung können Sie sich so ein Beispiel für einen Untersuchungsbericht im Downloadbereich anschauen.

Für Kunden der Europa Lebensversicherung könnte diese Verfahrensweise bald ein Ende haben. Für die könnte es dann aussehen wie auf dem Bild oben- die Krankenschwester klingelt (ok, das ist jetzt keine Krankenschwester, aber so ähnlich). (mehr …)