Artikel mit ‘Medikamente’ getagged

12.
September '12

Wenn ich meine Medikamente nehme- dann bin ich gesund! Die Anzeigepflicht in Versicherungsanträgen


Wenn Sie eine private Krankenversicherung (PKV) oder auch eine Absicherung gegen Berufsunfähigkeit (BU) abschließen wollen, oder auch bereits abgeschlossen haben, so wird Ihnen diese Informationen nicht neu sein. Die Versicherer fragen bei Antragstellung nach dem aktuellen Gesundheitszustand und auch nach in der Vergangenheit bestehenden (und vielleicht schon ausgeheilten) Erkrankungen und Beschwerden. Die Erklärung warum das passiert ist dabei ganz einfach. Nehmen wir als Beispiel eine private Krankenversicherung, hierbei versichert das Unternehmen die bei Krankheiten entstehenden Kosten. Dabei geht es keinesfalls nur um Kosten einer Krankenhausbehandlung, sondern ebenso um Arztbesuche, Medikamente, Physiotherapie oder alle sonst noch im Vertrag versicherten Kosten.

Wer also einen Antrag auf so eine Absicherung stellt, von dem möchte der Versicherer gerne wissen wie gesund oder krank der Antragsteller ist, denn nur so ist zu beurteilen ob eine Versicherung zu normalen Konditionen, oder mit entsprechenden Zuschlägen möglich ist. bereits mehrfach passierte es in der Vergangenheit, dass die Interessenten jedoch ein ganz anderes Verständnis von so einer „Risikoeinschätzung“ haben. Der etwas provokant gewählte Artikel dieses Beitrages spiegelt einen aktuellen Fall wieder.

Dieser Interessent fragte nach einer Beratung zur privaten Krankenversicherung. Dabei stellte sich heraus, dass bereits ein Versicherungsschutz zur PKV bestand. Während des Gespräches und des anschließenden Schriftwechsels ergaben sich jedoch Anhaltspunkte dafür, dass die Angaben im Antrag nicht korrekt waren. Sollte sich dies bewahrheiten und der Antragsteller hat im Antrag Angaben, nach denen der Versicherer ausdrücklich gefragt hatte, nicht gemacht so steht dem Versicherer ein Recht zur nachträglichen Vertragsanpassungen oder gar zur Kündigung zu.

In diesem Fall war es so, dass der Antragsteller seit längerem regelmäßig Tabletten nimmt, sich mit diesen aber sehr gesund fühlt und diese quasi als „Vorbeugung“ betrachtet um eine weitere Erkrankung zu vermeiden. In der E-Mail heißt es dazu:

(mehr …)