Schlagwort Beitragsanpassung

Die Beitragsanpassung (BAP) in der Privaten Krankenversicherung (PKV) ist wichtig und notwenig um die Leistungsfähigkeit zu erhalten.

Was Sie tun können und wie Sie auf eine Beitragsanpassung reagieren, lesen Sie hier nach.

Dabei sind Tarifwechsel, Anpassung von Leistungen oder Anpassung der Selbstbeteiligung mögliche Optionen, welche zu bedenken sind.

Sie sollten keineswegs voreilig kündigen oder Leistungen reduzieren, sondern sich beraten lassen.

Warum steigen die Beiträge an?

Für den Anstieg der Prämien in der Privaten Krankenversicherung sind unterschiedliche Faktoren verantwortlich. Zunächst gibt es planbare Anpassungen. Diese finden in den Kindertarifen statt oder nach Ausbildungsende bei Beamtenanwärtern. Diese “geplanten” Anpassungen sind an ein festes Ereignis oder das Überschreiten eines bestimmten Alters gebunden und somit vorher bekannt.

Weiterhin gibt es daneben die klassischen, ungeplanten Beitragsanpassungen. Bei einigen Gesellschaften finden diese mitten im Jahr, bei den meisten aber zum 01. 01. eines Jahres statt. Der Versicherer informiert den Kunden dann, meist mit einem Nachtrag zum Versicherungsschein, über die neuen Beiträge.

Gründe für eine Beitragsanpassung können sein:

– gestiegene Lebenserwartung

Die Menschen werden älter und das führt zu steigenden Kosten? Warum? Nun, die private Krankenversicherung ist so kalkuliert, dass die Leistungen nicht an einem festen Termin enden, sondern solange der Vertrag besteht/ bis Lebensende gezahlt werden müssen. Das hat zur Folge, dass sich eine steigende Lebenserwartung auswirken muss. Salopp gesagt: “Irgendwo muss das Geld für die Ausgaben in den “letzten Jahren” ja herkommen.

– gestiegene Leistungsausgaben

Anders als in der gesetzlichen Krankenkasse, wo die Leistungen durch den Gesetzgeber verändert werden können, sind diese in der PKV garantiert und vertraglich vereinbart. Kalkulieren kann der Versicherer jedoch nur die Kosten, die er zum Zeitpunkt der Tarifeinführung auch kennt.

Steigen nun die Kosten schneller an, weil die Behandler höhere Vergütungen bekommen, Medikamente neu auf den Markt kommen und/ oder teurer sind, oder entstehen sonst höhere Kosten, so müssen diese umgelegt werden. Warum? Würde der Versicherer dieses nicht tun, so liefe er Gefahr “pleite” zu gehen und seine Leistungsversprechen nicht mehr einhalten zu können.

– Falsch-/Fehlkalkulation

Bei der Einführung eines neuen Tarifs hat der Versicherer mehrere “Baustellen”. Zum Einen soll der Tarif leistungsfähig sein, gleichzeitig günstig. Klar, ist der Tarif “zu teuer”, schließt den kein Kunde ab und der Tarif fristet ein Schattendasein. Ist er aber zu billig, so verärgert man die “gerade gekommenen” Neukunden mit der schnellen Beitragsanpassung. Hier gelingt es einem Unternehmen besser, anderen schlechter einen geeigneten Mittelweg zu finden.

Beitragsanpassung der Mannheimer Krankenversicherung

Sie kennen das ja schon. Bereits von anderen Gesellschaften habe ich die entsprechenden Beitragsanpassungen veröffentlicht. Eine vollständige Übersicht über die Beitragsanpassungen können Sie in meinem Blog gern nachlesen. Hier nun auch die Beitragsgarantien und Anpassungen der Mannheimer Krankenversicherung. Beitragsstabil bleiben folgende Tarife: (M=Männer, F=Frauen, K=Kinder) Purisma Max (VPrem) bei Frauen MVS und BVR bei Kindern BZZ und BZE, sowie BZ, ZSWT-OPT, ZSWU, ZA2 und EGKV bei allen ZSW und ZAZ bei Kindern (ZAZ auch bei Frauen) Beitragsanpassung erfolgt in folgenden…

Was tun bei Beitragsanpassungen – ein HowTo für PKV Versicherte

Es ist ärgerlich. Kurz vor dem Jahresende bzw. dem Weihnachtsfest flattert Post von seinem Privaten Krankenversicherer ins Haus. Darin teilt dieser mit, das die Beiträge angepasst werden müssen und dieses auf steigende Ausgaben zurückzuführen ist. Da steht dann unter anderem folgendes: Wir beobachten eine stärkere Leistungsinanspruchnahme, die auch den Tendenzen im PKV-Markt entspricht: Arztbehandlung (+6%), Heilmittel (+7%), Arznei- und Verbandmittel (+ 6%), Zahnersatz (+9%) und allgemeinen Krankenhausleistungen (+7%). Hierzu kommen in diesem Jahr auch kleinere Anpassungen in der Pflegeversicherung durch…

Beitragsanpassung bei der LKH zum 1. 1. 2010

Sie kennen das ja schon. Wie bei den anderen Artikeln zur Beitragsanpassung 2010 bereits getan, hier auch die Daten zur Anpassung der Tarife der Landeskrankenhilfe (LKH). Hier gelten die Anpassungen für das Neugeschäft und den Bestand. Für die bereits versicherten werden Limitierungen durchgeführt. Dabei werden wir in diesem Jahr ein neues Verfahren einführen (…) Einzelheiten dazu im November schreibt die LKH weiter. Angepasst werden folgende Tarife: (M=Männer, F=Frauen, K=Kinder und Jugendliche bis 20J) Tarife ambulant 100, 102, 103, 105 und…

Neue Festbetragsregelungen beim Dt. Ring Krankenversicherungsverein und Beitragsanpassungen im Bestand

Im Zuge der Entwicklung der Kosten in der Privaten Krankenversicherung hatte ich bereits über die Beitragsanpassung des Dt. Rings berichtet. Nun sind auch die nötigen Anpassungen in den Bestandstarifen und die Änderungen in den Festbeträgen (teilweise) bekannt gegeben. Hier einige Auszüge: In den Bausteintarife A,S,D finden kleinere Erhöhungen der Selbstbeteiligungsbeträge statt (256 auf 280, 512/560, 1.24/1120, 1.536 EUR) In dem Tarif Comfort+, Comfort Die pauschale Abgeltung (Rückzahlung) erhöht sich von 330 EUR auf 390 EUR Jahreshöchstgrenzen für Zahnbehandlungen steigen von…

Beitragsanpassung der Signal Krankenversicherung 2010

In bekanntem Turnus hier auch die Beitragsanpassungen der Signal Krankenversicherung. Die bisher von anderen Gesellschaften veröfentlichten Daten finden Sie hier. (LINK) Für das Bestandsgeschäft gelten besondere Regelungen. Beitragsanpassungen gibt es unter anderem für folgende Tarife (Neugeschäft), zum Teil auch für den Bestand. Tarif VO bei Männer und Fauen (ca. 2-8%) Start und Start Plus bei Jugendlichen und Kinder (Kinder nicht im Start-Plus) (Anpassungen zwischen 1,8 und 11%) Beihilfetarife AB, AEB, BA, R-AB, SB, GE, GE-TOP bei allen Versicherten (Anpassungen zwischen kleinen Senkungen…

Beitragsanpassungen bei der Continentalen und der R+V Krankenversicherung

In bekanntem Turnus hier auch die Beitragsanpassungen der Continentalen und der R+V Krankenversicherung. Vielen Dank meinem Kollegen Frank Dietrich für das Übersenden der Infos. Die bisher von anderen Gesellschaften veröfentlichten Daten finden Sie hier. (LINK) Für das Bestandsgeschäft gelten besondere Regelungen. Beitragsanpassungen gibt es unter anderem für folgende Tarife (Neugeschäft), zum Teil auch für den Bestand. CONTINENTALE: Tarif Economy- hier nur bei Männern zwischen 5 und 10% R+V Krankenversicherung: Aufgrund des Anpassungsbedarfes in den Alttarifen (die als Stütztarife für die neuen AGIL…

Beitragsanpassung DKV zum Zweiten (SB Anpassungen)

Über die Beitragsanpassungen der DKV hatte ich bereits hier berichtet. Dazu kommen noch einige Anpassungen der Selbstbehalte, die ich hier ergänze. Es werden im Neu- und Bestandsbeschäft die Selbstbeteiligungen in folgenden Tarifen erhöht: Tarif AM2 bei Frauen von 780 EUR auf 840 EUR (+60 EUR oder 7,69%) Tarif AP1 bei Männern von 960 EUR auf 1.020 EUR (+60 EUR oder 6,25%) – gilt für Arznei-/ Verbandmittel und von 270 EUR auf 300 EUR (+30 EUR oder 11,1%) – gilt für…

Beitragsanpassungen der ARAG 2010

In bekanntem Turnus hier auch die Beitragsanpassungen der ARAG Krankenversicherung. Die bisher von anderen Gesellschaften veröfentlichten Daten finden Sie hier. (LINK) Für das Bestandsgeschäft gelten besondere Regelungen. Beitragsanpassungen gibt es unter anderem für folgende Tarife (Neugeschäft), zum Teil auch für den Bestand. Bausteintarife 200-210, 21P für Männer und Frauen, Jugendliche und Kinder (bis zu 34%) Bausteintarife 220, 230, 240 nur Kinder (ca. 7%) Bausteintarife 520-549 Männer und Frauen von 5- 30% Tarife E 0, 1200, 1500, 300, 600, 900 bei Männern (9-18%)…

Beitragsanpassungen und Garantien der Gothaer KV 2010

In bekanntem Turnus hier auch die Beitragsanpassungen der Gothaer Krankenversicherung. Die bisher von anderen Gesellschaften veröfentlichten Daten finden Sie hier. (LINK) Für das Bestandsgeschäft gelten besondere Regelungen. Beitragsanpassungen gibt es unter anderem für folgende Tarife (Neugeschäft), zum Teil auch für den Bestand. Tarif BSS für Frauen (ca. +9,5%) MA1 0 und MA1 2 für Männer (+8 bis +14%%), MA3 Jugendliche bis zu 35% MA1 3 bei Frauen ca. +26% MAX1 für Männer +8 bis +12% MediComfort bei Männern +7 bis +12%…

Beitragsanpassungen und Beitragsgarantien der SDK im Detail

Wie bereits hier (Beitragsanpassung PKV bei der SDK) mitgeteilt werden verschiedene Tarife der SDK (Süddeutsche Krankenversicherung) angepasst. (Danke an Hr. Lessmeister für die Info) Dazu hier einmal einige weitere Informationen. Angepasst werden im Neugeschäft (im Bestand werden zum Teil Limitierungsmittel eingesetzt, welche noch nicht bekannt sind) folgende Tarife. (M=Männer, F=Frauen, K=Kinder und Jw/w= Jugendliche weiblich bzw. männlich) A100 und A80 bei M, F, Jw, Jm A80B und A75 bei allen A103, A105, A107 und A109 bei F, K, Jw die…

Beitragsanpassung Debeka 2010

Wenn auch eher inoffiziell über einen Kollegen erhalten, hier die Beitragsanpassungen der Debeka. Die bisher von anderen Gesellschaften veröfentlichten Daten finden Sie hier. (LINK) Für das Bestandsgeschäft gelten besondere Regelungen. So werden hier Limitierungsmittel eingesetzt, welche die Zuschläge auf max. 10% begrenzen, ab Bestandskunden 65 Jahre und älter auf 5%. Beitragsanpassungen gibt es unter anderem für folgende Tarife (Neugeschäft), zum Teil auch für den Bestand. Tarif PN und PNW für Männer PNM65/ 67 für Männer PNSI, PNSII für Männer und Frauen,…

Beitragsanpassungen – zum Teil Beitragssenkungen bei der Barmenia zum 01. 01. 2010

In weiterer Folge zu den bereits veröffentlichten Beitragsanpassungen der anderen Gesellschaften (LINK) heute nun auch die Daten der Barmenia Krankenversicherung. Dabei ist positiv hervorzuheben das es zum Teil zu Beitragssenkungen kommt. Im Bestand sind die Anpassungshöhen noch nicht bekannt, da hier noch Limitierungsmittel eingesetzt werden die eine Anpassung abmildern. (Danke an Hr. Dursun) Beitragsanpassungen gibt es unter anderem für folgende Tarife (Neugeschäft), zum Teil auch für den Bestand. Angestellte/Selbstständige VC 2 / 3, VCH 2 / 3, VCN 2, VCNW, VA 01…

Cookie Consent mit Real Cookie Banner