Schlagwort Kündigung

Bindungsfrist gilt nicht bei PKV Wechsel

Wer aus der gesetzlichen in die Private Krankenversicherung wechselt, der musste sich nie an die 18-monatige Bindungsfrist halten. (Ab 2021 sind es auch bei Kassenwechsel nur 12 Monate), auch die gelten bei dem Übertritt zur PKV weiter NICHT. Warum Krankenkassen hier oft falsche Behauptungen aufstellen und welche Rechte Sie dann haben, alles hier im Beitrag ausführlich erklärt.

PKV Beitragserhöhung – richtig handeln

Egal ob Signal, Axa, DKV, Allianz oder andere, hier Hinweise und Tipps was zu tun ist und was besser nicht. So gehen Sie mit der PKV Beitragserhöhung richtig um und handeln vorausschauend. Es ist Ende November. Wie jedes Jahr verschicken einige Krankenversicherungen derzeit die Schreiben zur Beitragsanpassung. Damit ist auch die Zeit gekommen, in der Anfragen über mein kostenloses LiveChat Angebot noch stärker ansteigen und immer mehr Fragende sich auf der Suche nach einem Tipp an mich wenden. Damit dieses…

Private Krankenversicherung kündigen

So vermeiden Sie Probleme bei einem Wechsel Eine Frage, die sich in den letzten Tagen im Live Chat häuft. Auch in diesem Jahr nähert sich der 30.09. und damit der letzte Kündigungstermin für die meisten Verträge in der privaten Krankenversicherung. Die Private Krankenversicherung kündigen, um dann ab dem neuen Jahr anderweitig versichert zu sein, birgt Risiken und sollte genau bedacht sein. Eine rein vorsorgliche Kündigung kann schädlich sein. Während eine Kündigung in der gesetzlichen Krankenkasse risikolos möglich ist, stellen sich…

PKV Rauswurf, stimmt das?

Kann die PKV mich bei hohen Kosten rauswerfen oder (nur) meine Beiträge erhöhen? Es gibt so Mythen, die halten sich wacker und tauchen immer und immer wieder auf. Der PKV Rauswurf bei zu hohen Kosten oder falls Sie schnell nach Vertragsbeginn erkranken gehört zu solchen Mythen. Vor einiger Zeit häuften sich die Fragen, wie diese hier: In diesem Zusammenhang gibt es meist zwei brennende Fragen, welche durch falsche oder unqualifizierte Aussagen einiger Berater oder Mitarbeiter nicht gerade zu weniger Verunsicherung…

Beitragserhöhungen und Veränderungen bei den Krankenkassen – Sonderkündigung und Wechseloptionen

Die gesetzlichen Krankenkassen fusionieren weiter und damit verschwinden zum 01. Januar erneut drei Krankenkassen von der Bildfläche. Was genau bedeutet dieses für die Kunden und müssen Sie handeln falls Sie dort versichert sind? Einige Hintergründe und mehr Informationen auch zur Kündigung finden Sie daher hier in Kürze zusammengestellt. Beitragserhöhungen in der gesetzlichen Krankenkasse Kann es nur geben, wenn die gesetzliche Krankenkasse den Zusatzbeitrag erhöht, denn der eigentliche Beitragssatz ist bei 14,6% festgeschrieben, kommt die Kasse mit dem Satz nicht hin,…

Kündigung der GKV (gesetzliche Krankenkasse) risikolos möglich

Eine immer wieder auftretende Frage bei der Beratung zur Privaten Krankenversicherung (PKV) ist die, nach der Kündigung der Vorversicherung in der gesetzlichen Krankenkasse. Kann diese schon gekündigt werden, wenn noch keine neue Versicherung bei einer Privaten Krankenversicherung (PKV) abgeschlossen wurde, oder muss/ sollte man waren bis hier eine Annahme besteht? Kündigung der GKV – gesetzliche Regelungen Die Erklärung liefert auch hier, der Blick in die aktuelle Gesetzgebung. Dabei spielen des Sozialgesetzbuch V (SGB V) und das Versicherungsvertragsgesetz (VVG) eine Rolle.…

Wahltarife und Zusatzbausteine in der GKV verhindern Kündigung – Ein Ratgeber

Wer in der gesetzlichen Krankenkasse (GKV) versichert ist, der kann seine Mitgliedschaft normalerweise jederzeit beenden. Dazu ist eine Kündigung der bisherigen Krankenkasse notwendig und es muss ein anderweitiger Versicherungsschutz nachgewiesen werden. “Ihre Kündigung können wir leider nicht akzeptieren, Sie müssen mindestens drei Jahre bei uns versichert sein.” schrieb eine Krankenkasse kürzlich dem Kunden und dieser beschwerte sich bei seinem Vertreter, welcher darauf beim Abschluss der PKV nicht hingewiesen hatte. Da dieses immer wieder zu Unverständnis führt und gerade bei Zusatzbausteinen…

Wenn Sie die Gesellschaft oder die GKV/PKV wechseln wollen, dann sollten Sie heute noch handeln

Es gibt in der Vertragswelt manchmal Fristen, die sind einem nicht so gewusst und werden schnell vergessen und darum hier eine kleine Erinnerung. Viele Versicherungen haben als Versicherungsjahr das Kalenderjahr und eine Kündigungsfrist von drei Monaten zum Jahresende. Das bedeutet in der Praxis, dass morgen am 30. September 2014 wie jedes Jahr ein wichtiges Datum ist. Bis zu diesem Datum muss die Kündigung bei der bisherigen Gesellschaft oder auch der gesetzlichen Krankenkasse eingegangen sein, falls diese noch zum 1. Januar 2015…

Kündigung der privaten Krankenversicherung nun länger möglich

Wer in einer privaten Krankenversicherung versichert ist, der kennt die Mitteilungen zum Jahresende. Aufgrund gestiegener Kosten, längerer Lebenserwartung und weiteren Faktoren kann es passieren, dass eine Anpassung der Beiträge erforderlich ist. Eine solche Beitragserhöhung ist „normal“ und auch sicherlich kein Grund eine Kündigung des Vertrages vorzunehmen. Dennoch gibt es Situationen, wo entweder der gewünschte Leistungsumfang mit dem eigenen Tarif nicht abgesichert werden kann, die Auswahlkriterien bei Abschluss des Vertrages nicht genau genug geprüft wurden oder andere Gründe für eine Beendigung…

Bundestag beschließt Änderungen für privat Krankenversicherte (17/11469 und 17/12199)

Der Bundestag hat am 31. Januar 2013 einen Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Änderung versicherungsrechtlicher Vorschriften in einer, vom Rechtsausschuss geänderten Fassung (17/12199) angenommen und damit für einige Änderungen in der privaten Krankenversicherung gesorgt. Umstellung des Vertrages in Basistarif ohne Selbstbeteiligung Anders als bisher kann ein Versicherungsnehmer nun jederzeit verlangen, dass sein Vertrag in den Basistarif ohne Selbstbeteiligung umgestellt wird, falls die Vereinbarung einer solchen Eigenbeteiligung nicht zu einer „angemessenen“ Beitragsreduzierung führt. Der Versicherer ist damit verpflichtet, den Vertrag binnen drei…

Krankentaggeld nach übereilter Kündigung der Privaten Krankenversicherung plötzlich mit weg?

In der letzten Woche hatte ich bereits über die Kündigung der Privaten Krankenversicherung geschrieben und angekündigt, noch etwas detaillierter auf die Gefahren einer damit verbundenen Krankentaggeeldversicherung mit einzugehen. Der Tarif für das versicherte Krankentagegeld ist in vielen Fällen im gleichen Vertrag die die private Krankenversicherung. Wenn also die PKV gekündigt wird, und das Ganze auch noch vor dem 30. September, dann handelt es sich um eine reguläre Kündigung und umfasst damit auch die private Krankentagegeldversicherung. Wer also nicht explizit darauf…

Ich hab meine PKV dann schon mal gekündigt- macht doch nichts, oder?

Auch in diesem Jahr häufen sich wieder die Kunden, welche sich entschieden haben oder noch entscheiden wollen, sich vom bisherigen Versicherungsschutz ihrer bisher ausgewählten Privaten Krankenversicherung (PKV) zu verabschieden und sich stattdessen einen neuen Tarif oder einen neuen Versicherer zu suchen. Dabei kommt es aber leider teilweise zu übereilten Aktionen, welche nicht immer positiv ausgehen müssen und vielleicht mehr Nach- als Vorteile bringen können. Doch erst einmal der Reihe nach. Anlass für diesen Beitrag war ein Kommentar unter einem Beitrag…

Cookie Consent mit Real Cookie Banner