Beitragsanpassung Münchener Verein 2011

Sven Hennig

Nach den Informationen zu einer Reihe von anderen Gesellschaften (zBsp. Central, Axa, Gothaer, Dt. Ring, RuV, Barmenia, Hanse Merkur, Hallesche etc) hier nun heute auch Zahlen zur geplanten Anpassung 2011 für die Versicherten / Neukunden des Münchener Vereins.

Angepasst werden folgende Tarife/ Tarifstufen, voraussichtlich mit folgenden Prozentsätzen:

190, 192, 195, 197 bei Männern (+15 bis 16%) und Frauen (+ca. 8%)

Bonus Care Advance/ Advance Plus (also 860, 861) bei Männern (+7 bis 10%) und Frauen (+3 bis 12%)

Bonus Care Alpha und Classic bei Männern (+4 bis 11%) und Frauen (+3 bis 11%)

Excelent (728, 730, 767) bei Männern (+8 bis 13%) und Frauen (+8 bis 14%)

Auch der sehr neue ROYAL Tarif (891) bei Frauen um +8 bis 9%)

Anpassungen in den Beihilfetarifen entnehmen Sie bitte der Internetseite meines spezialisierten Beihilfe-Kollegen Lars U. Harms.

Die Angaben beziehen sich vorerst nur auf Neukundenprämien. Zahlen für den Bestand sind meist ähnlich oder niedriger, sind aber derzeit noch nicht verfügbar.

Tags: , ,

5 Antworten zu “Beitragsanpassung Münchener Verein 2011”

  1. Tom Says:

    Leider muss ich feststellen, dass mein Tarif 860 beim MV als Altkunde von 460€ auf 563€ ansteigt. Daher kann ich die Aussage, dass die „Zahlen für den Bestand ähnlich oder niedriger sind“, nicht nachvollziehen.

    Mein Beitrag steigt ceteris paribus um satte 22%! (2010 > 2011)
    Im Vergleich 2009 > 2011 beträgt die Steigerung unglaubliche 52%

  2. Sven Hennig Says:

    Guten Abend/ Guten Morgen,

    das ist durchaus möglich, aber eher nicht die Regel. Durch Limitierungen steigen die Bestandsprämien oftmals nicht so stark wie im Neugeschäft. Das es hier anders ist, bestätigt eben auch solche Ausnahmen. Leider!

    Anpassungen finden jedoch nicht in % sondern in Euro statt. Daher ist eine Prozentuale Angabe (so wie auch oft von den Gesellschaften bekannt gegeben und auch hier in den BAP Beiträgen genannt) nicht übertragbar auf andere Versicherte.

    Wie lange sind Sie in dem Tarif versichert? Was waren Entscheidungsgründe? Ggf. sollte eine Anpassung der Tarife geprüft werden.

  3. Gaerisch Manfred Says:

    Ich bekomme eine Altersrente mit Zuschuß zur PKV von mtl. 1044,- Euro.
    Für 2011 beträgt meine Beitragshöhe mit PV. mtl.449,- Euro.Bei einer weiteren Beitragsanpassung von ca. 15% werde ich wohl auf meine Versicherung verzichten müssen indem keine Beiträge mehr von mir entrichtet werden.Es sei den, man sagt mir wovon ich künftig nach 51 Arbeitsjahren meinen Lebensunterhalt bestreiten soll.

  4. Hille,Rainer Says:

    Meine monatliche Rente beträgt 640,00€, wovon soll ich den monatlichen Beitrag von 402,21€ begleichen?
    Frage: Was passiert wenn ich kündige
    und meine Kosten selbst trage, bisher war ich kaum krank?
    Oder wie würde der Beitrag aussehen bei 5000,00€ Selbstbeteiligung?
    Bitte um Antwort!

  5. Sven Hennig Says:

    Guten Tag,

    Eine Kündigung ohne Nachweis der Folgeversicherung ist nicht möglich, da wir in Deutschland Versicherungspflicht haben. Daher müssen Sie zumindest den ambulanten und stationären Bereich versichern.

    Wie sich bei einer hohen SB der Beitrag verändert, müssen Sie bitte bei ihrem Versicherer anfragen, da dieses von den Altersrückstellungen abhängig ist.

Schreiben Sie eine Antwort.