Digitaler Impfpass – so bekommen Sie ihren digitalen Impfpass auf dem Handy

Sven Hennig

Heute ist es soweit, Ihr Digitaler Impfpass (das Digitale Impfzertifikat) kommt auf das Smartphone. Auch wenn es gar nicht direkt etwas mit der Krankenversicherung zu tun hat, indirekt schon. Heute, den 14. Juni 2021 soll es soweit sein, die digitale Version des gelben Impfpasses oder der Impfbescheinigung kommt auf das Smartphone. Damit sollen Reisen erleichtert werden und ein bisschen Papier abgebaut.

Auch wenn viele der Fragen bereits besprochen sind, bleiben immer wieder Rückfragen übrig. Interessanterweise habe ich im LiveChat hier in den letzten Tagen genau davon einige gehabt. Um es nicht jeden Tag neu zu schreiben, schreibe ich es einmal auf. Ich als altes Faultier.

Daher hier ganz kurz zusammengefasst die wichtigsten Fragen zum digitalen Impfpass:

  • 1.) Ab wann bekomme ich den digitalen Impfpass?

  • 2.) Kann ich meinen gelben Impfpass weiter nutzen?

  • 3.) Gilt meine Impfbescheinigung weiter?

  • 4.) Wer kann den Impfpass ausstellen?

  • 5.) Was muss ich mitnehmen um den neuen, digitalen, Pass zu bekommen?

  • 6.) Was, wenn ich kein Smartphone habe?

  • 7.) Welche Apps kann ich nutzen, um den Pass anzuzeigen?

Das sind sicher nicht alle Fragen, aber einige die immer wieder gestellt werden und wurden. Daher eine kurze Zusammenfassung der Antworten. Schreiben Sie gern Ihre Erfahrungen in die Kommentare.

Eine Bitte noch. Egal ob Impfzentrum, Apotheke, Hausarzt. Ja, es ist eine Dienstleistung, welche auch bezahlt wird. Aber: SEIEN SIE BITTE NETT zu den Mitarbeiter:Innen, die machen auch nur Ihren Job und haben es nicht verdient angemault zu werden.

1.) Digitaler Impfpass – Ab wann bekomme ich den?

Nach der Einführung in der letzten Woche, sollen die Apotheken heute (Montag, 14.6.21) den neuen, digitalen Impfpass ausstellen können. Dabei muss nicht jede Apotheke mitmachen, auch nicht jede wird zu Beginn dabei sein. Auch für Apotheken ist es ein logistischer Aufwand, es müssen Mitarbeiter dazu abgestellt und geschult werden. Welche Apotheken dabei sind, hat der Deutsche Apothekerverband (DAV) auf seiner Internetseite zusammengestellt und bietet eine Suchfunktion an. Heute Morgen wird dort noch an der Seite gebaut, seien Sie also bitte etwas geduldig.

Digitaler Impfpass DAV Suche

Auf der Seite „Mein-Apothekenmanager.de“ wurde die Suche erweitert. So lässt sich hier nach Serviceleistungen suchen. Neben der bisher schon verfügbaren Suche nach Apotheken mit Schnelltests, kann nun auch nach Apotheken gesucht werden, die den digitalen Impfpass ausstellen.

2.) Digitaler Impfpass – Kann ich meinen gelben Impfpass weiter nutzen?

Natürlich können Sie. Ob Sie den gelben Impfpass (der auch für alle anderen Impfungen gilt) nutzen, oder eine Impfbescheinigung SARS-CoV-2 Ihres Arztes oder Impfzentrums, oder / und das digitale Impfzertifikat, das bleibt Ihnen überlassen. Weder ersetzt eines das andere, noch werden Sie gezwungen nur dies, oder das zu nutzen. Die digitale Version soll Ihnen nur die Nutzung erleichtern. Ich habe mein Handy öfter dabei, um nicht zu sagen immer.

Viele Funktionen, wofür es früher andere Utensilien brauchte (Kreditkarte, Kundenkarten etc.) sind heute einfach und selbstverständlich auf dem Handy verfügbar. Daher… wer will nutzt, wer nicht der lässt es.

3.) Digitaler Impfpass – Gilt meine Impfbescheinigung weiter?

Sicher. Siehe Punkt 2. Alles bleibt wie bisher. Welche der drei Optionen, die für Sie passende ist, entscheiden Sie selbst.

4.) Digitaler Impfpass – Wer kann den Impfpass ausstellen?

Ihr neuer Digitaler Impfpass kann an verschiedenen Stellen ausgestellt werden. Nicht alle werden es heute, jetzt und sofort können und anbieten, aber mittelfristig wird es einige Optionen geben. Die oben unter dem Punkt 1.) erwähnte Suche zeigt Ihnen die erste Anlaufstelle. Die Apotheken.

Zweite Option: Arztpraxen. Sind Sie bei einem Hausarzt oder Facharzt geimpft worden, dann können Sie auch hier (in den kommenden Tagen und Wochen) den Digitalen Impfpass, oder richtig das Digitale Impfzertifikat bekommen. Ob und inwieweit Arztpraxen auch die Ausstellung anbieten, wenn Sie woanders geimpft worden sind, das erfragen Sie bitte bei der Praxis direkt.

Dritte Option: Impfzentrum. Sollten Sie in einem Impfzentrum geimpft worden sein, so kann auch dieses (nicht gleich heute) das Zertifikat ausstellen. Hier gibt es Unterschiede in den Bundesländern. Einige Bundesländer planen zudem den automatischen Versand der Zertifikate für alle, die bereits zweimal geimpft worden sind. (oder bei dem Johnson & J. Impfstoff nur einmal).

Für alle Optionen gilt. Es wird langsam anlaufen und zeitweise sicher etwas holprig. Es ist für alle neu. Mitarbeiter in Apotheken, bei Ärzten und in Zentren. Bitte seien Sie nett!

Der digitale Impfpass ist eine ERGÄNZUNG, Sie haben ja auch so einen Nachweis.

Hier einmal ein Beispiel es es Kunden, welcher heute geimpft wurde. Dieser bekam im Impfzentrum den QR Code gleich mit.

Corona Warn App Impfpass Digital

5.) Digitaler Impfpass – Was muss ich mitnehmen um den neuen, digitalen, Pass zu bekommen?

Wenn Sie eine solche Apotheke für die Ausstellung nutzen möchten, gehen Sie mit dem Originalimpfpass und einem Lichtbildausweis dort hin. Nach Vorlage der Dokumente erstellt die Apotheke dann einen QR Code, welchen Sie mit den Apps (Siehe Punkt 7) scannen können und dann nutzen.

Generell gelten erstmal auch die gleichen Voraussetzungen für Ärzte und Impfzentren. Einige haben die Informationen auch vor Ort gespeichert und wenn es Ihr Hausarzt ist, sollte der auch eine Krankenakte mit den Daten haben. Bei allen schadet es nicht, einfach den Nachweis der erfolgten Impfungen und einen Ausweis mitzunehmen. Spart Zeit für alle und macht es einfacher.

6.) Digitaler Impfpass – Was, wenn ich kein Smartphone habe?

Dann haben Sie keins und müssen sich auch keins kaufen. Wie bereits unter 2.) und 3.) beschrieben wird niemand gezwungen das Zertifikat digital zu nutzen. Es ist eine ERGÄNZUNG zu den bisherigen Möglichkeiten und kein Ersatz. Daher nutzen Sie ganz beruhigt einfach die beiden anderen Optionen weiter.

Für den Impfausweis ist eine Hülle (Hüllen für Impfausweis bei Amazon) vielleicht ganz hilfreich, die kostet nur ein paar Euro und schützt den Pass, damit er nach vielem Vorzeigen nicht so zerfleddert aussieht wie mein alter Reisepass.

7.) Digitaler Impfpass – Welche Apps kann ich nutzen, um den Pass anzuzeigen?

Nach aktuellem Stand gibt es dazu mehrere Möglichkeiten. Je nachdem welches Smartphone-Betriebssystem Sie nutzen, können Sie auch hier unter Alternativen auswählen.

Zuerst einmal die Corona Warn App des Bundes. Diese bietet in der aktuellen Version für Apple iOS Geräte schon eine solche Funktion an.

Download der CORONA WARN APP für APPLE Geräte

In der Android Version ist ebenfalls ein Update angekündigt vorhanden. Jetzt lässt sich das digitale Impfzertifikat auch hier einfügen. Danke H. für den Hinweis.

Download der CORONA WARN APP für Android Geräte

Haben Sie die App(s) schon, dann hilft ein Update.

Eine Möglichkeit ist die neue

CovPass App. Auch diese zeigt das digitale Zertifikat an und erfüllt somit als eigenständige App die Funktion.

CovPass App für Apple Geräte, hier für Android Geräte

und hier für HUAWEI Geräte

Also, lassen wir Ärzten und Apotheken noch ein, zwei, drei Tage Zeit und überrennen Sie nicht alle gleich heute. Mit etwas Vorbereitung bekommt jeder seinen Pass und langfristig auch hoffentlich jeder der mag seine Impfung.

In der Suche (siehe Punkt 1) sieht das bei mir dann so aus:

Digitaler Impfpass Rügen Apotheke

8.) Digitaler Impfpass – Wann kann ich den Pass bekommen?

Generell ist der Pass dann vollständig, wenn die vollständige Impfung abgeschlossen ist. Dabei muss es sich um einen, in der EU (von der EMA) zugelassenen Impfstoff handeln. Bei Biontech/Pfizer und Moderna also nach der zweiten Impfung, bei Johnson & J. nach der ersten Impfung. Danach müssen noch 2 Wochen vergehen, um den entsprechenden Schutz aufzubauen.

Aber: Auch bei erst einer erfolgten Impfung, lässt sich die schon eintragen. Aus Erfahrung von Lesern heute, verlangen einige Apotheken hier einen Zeitraum von 21 Tagen nach der ersten Impfung. Warum es sinnvoll sein kann? Es gibt Länder, welche auch nach der ersten Impfung selbst schon Vorteile (weniger Testen, mehr Freiheiten) ermöglichen. So zum Beispiel Österreich und Tschechien. Daher, wenn Sie die erste Impfung habt und auf die zweite wartet, diese lässt sich schon eintragen.

Tags: , , , , ,

Schreiben Sie eine Antwort.