Kategorie Altersvorsorge

Der AWD “Ihr Finanzoptimierer” verschwindet vom Markt. Was das für Kunden bedeutet und ob Sie etwas tun müssen

Der Finanzoptimierer, einst das schillernde Beispiel es eines erfolgreichen Strukturvertriebes wird verschwinden. Die Marke AWD, welche heute mit dem Slogan “Ihr persönlicher Finanzoptimierer” unterwegs ist, wird es bald nicht mehr geben. Nachdem der Vertrieb in der Vergangenheit vom dem schweizer Versicherungskonzern Swiss Life gekauft wurde und der damalige Gründer ausschied, steht es in den Medien nicht gut um den Vertrieb. Nicht nur Klageverfahren wegen Falschberatung, auch der schlechte Ruf trugen nicht gerade zum weiteren Erfolg bei. Der Eigentümer SwissLife hat…

Neue Sterbetafel und die Bedeutung für die Versicherungswirtschaft

Vor einigen Tagen teilte das Statistische Bundesamt in einer Pressemitteilung mit, dass die Lebenserwartung in Deutschland erneut gestiegen sei. Doch welche Auswirkungen ergeben sich aufgrund der längeren Lebenserwartung für die Versicherer, insbesondere in den Sparten der privaten Krankenversicherung und der Lebensversicherung? Um diese Frage zu beantworten, ist zunächst einmal zu klären, welche Rolle die Lebenserwartung generell in der Personenversicherung spielt. Wenn ein Versicherer (bzw. sein Aktuar) ein Produkt wie zum Beispiel die Rentenversicherung, oder aber die private Krankenversicherung kalkuliert, spielt…

Versicherungspflicht für Freiberufler? Was folgt daraus und bietet es Vorteile?

Die Diskussion ist so alt, wie das System selbst. Seit Jahren wird darüber diskutiert, wer denn nun zwangsweise in die gesetzlichen Rentenkasse einzahlen muss und wer die Wahl hat, Art und Höhe der Vorsorge selbst zu entscheiden. Auch stellt sich immer wieder die Frage wie viel Zwang nötig ist, damit auch Selbstständige und Freiberufler tatsächlich etwas für ihre Altersvorsorge tun. Gerade in wirtschaftlich schlechteren Zeiten ist die Altersvorsorge oftmals der 1. Teil, der Streichungen zum Opfer fällt. Dabei ist es gerade…

Was kostet denn die Beratung zur Privaten Krankenversicherung oder Berufsunfähigkeitsabsicherung?

Eine durchaus häufig gestellte Frage. Das freut mich aus mehreren Gründen. Zum einen ist der Wert einer umfangreichen Beratung mittlerweile anerkannt, zum anderen machen sich- zumindest die die bei mir (an-)fragen Gedanken wer diese Beratung bezahlt und ob diese neutral ist. Bei der Beratung zur Privaten Krankenversicherung muss zunächst unterschieden werden, ob es sich um eine Beratung handelt, die einen Vertragsabschluss zur Folge haben soll/ zur Folge hat, oder eine Umstellung. Diese Tarifumstellungen nach §204 VVG sind dabei anders zu…

Wie viel Provision kriege ich denn ab, oder: Provisionsabgabe bei zweifelhaften “Kollegen”

Ein aktueller Anlass, eine Mail eines Kollegen, bewegt mich dann doch einmal etwas ausführlicher über einen Tatbestand zu schreiben, der anscheinend in der Branche immer noch als “normal” empfunden wird. Es geht um Provisionsabgabe. Anscheinend haben einige “Kollegen” den Abschluss so nötig, das dem Interessenten ein oder zwei Monatsbeiträge der Privaten Krankenversicherung (PKV) oder auch der Lebens-/ Rentenversicherung erstattet werden. Soweit so gut. Ist es denn dem Vermittler erlaubt eine solche Vergütung abzugeben? Eindeutige Antwort: Nein. Geregelt ist dieses unter…

Welche PKV ist gut oder wo versichern Sie die meisten Kunden

oder: Wo sind Sie denn selbst versichert? Diese oder so ähnliche Fragen werden immer wieder gestellt und auch wurde ich im Blogbeitrag “Die unendliche Geschichte mit einem Kölner Krankenversicherer” von einer Beraterin gefragt was ich gegen die Central hätte. Die Frage ist einfach zu beantworten. Nichts! Machen wir einen kleinen Exkurs ins Alltagsleben. Viele meiner Kunden und Interessenten kennen dieses Beispiel aus der Beratung. Nicht weil ich Autos so toll finde, weil es aber genau das zeigt was ich hier…

Dynamische Erhöhungen in der Berufsunfähigkeitsversicherung

(LUH) Bereits in den letzten Beiträgen zum Thema Berufsunfähigkeit ging es unter anderem um die “Ermittlung der Rentenhöhe und Auswahlkriterien“. Doch mit der richtigen Auswahl des Tarifs und der genauen Bestimmung der Rentenhöhe ist es nicht getan. Was passiert in Zukunft? Wie verändert sich meine Rente und wie kann ich diese (auch wenn es mir gesundheitlich schlecht(er) geht) an neue Situationen anpassen? Eine Möglichkeit sich an steigende Lebenshaltungskosten anzupassen ist die so genannte Dynamik. Anders als die Nachversicherungsgarantie (wozu Sie…

Neue (steuerliche) Regelungen für die Lebensversicherung

Gemäß BMF Rundschreiben vom 01. 10. 2009 wird die steuerliche Behandlung von Lebens-/ Rentenversicherungen der 3. Schicht an stärkere steuerliche Voraussetzungen geknüpft. Warum das Ganze? Durch die Einführung der Abgeltungssteuer verschlechterten sich, wie berichtet, die Rahmenbedingungen für die reine Wertpapier- bzw. Fondsanlage. Dadurch stellten verschiedene Anleger auf Versicherungslösungen um. Um die “steuerliche Ausnutzung” zu verhindern, erlies das Bundesfinanzministerium das erwähnte Rundschreiben. Was passiert nun? Die neuen Gegebenheiten gelten für alle Rentenversicherungsverträge, welche nach dem 01. Juli 2010 abgeschlossen werden. Dann…

Deutsche fürchten Altersarmut

Guten Abend, sehr geehrte Leser, eine Umfrage von Aviva (das ist der Konzern zu dem auch die Delta Lloyd gehört) ergab, das mehr als sechs von zehn Deutschen der “rentennahen” Jahrgänge befürchten im Alter nicht genug Geld zur Verfügung zu haben. Hauptgrund sehen die Befragten in den sinkenden gesetzlichen Renten. Nur noch 8 Prozent der “BestAger” gehen davon aus, dass der Staat im Ruhestand eine ausreichende Vorsorge zur Verfügung stellen kann udn wird. Auch wenn das Thema Altersvorsorge sicher nicht…

Sozialversicherungswerte 2009 – die Zweite

Bereits vor einigen Wochen berichtete ich hier in meinem Blog über die geplanten Änderungen der Sozialversicherungswerte in 2009 und den neuen Arbeitgeberzuschuss. Heute nun möchte ich Ihnen die umfangreichen und aktualisierten Übersichten zur Sozialversicherung und alle Sozialversicherungswerte 2009 mitteilen. Die entscheidenden Änderungen sind unter anderem die Erhöhungen der Versicherungspflichtgrenze in der Krankenversicherung auf 48.600 EUR (2008: 48.600 EUR) und die Anpassung der Beitragsbemessungsgrenze von 43.200 EUR auf 44.100 EUR. Das bedeutet neben der Anpassung des Beitragssatzes durch den Gesundheitsfond (auf…

Abgeltungssteuer: Fondssparen oder Versicherungslösung?

Liebe Leser, aufgrund vieler Anfragen zum Thema Abgeltungssteuer und “Was soll/ muss ich denn tun” hier einige kurze Anmerkungen und Denkanstöße. Zunächst klingt alles einfach. Ab 2009 werden Einkünfte direkt an der Quelle besteuert und die Bank/ das Institut führt pauschal 25% der Erträge an das Finanzamt ab. Der Kunde muss (bis auf wenige Ausnahmen) keine Erträge mehr in der Einkommensteuererklärung angeben, denn die 25% sind eh weg. Ganz so einfach ist es aber dann leider doch nicht, denn keine…

Riester-Verträge für Selbstständige?

“nein, die sind doch nur was für Angestellte, wegen der Förderung und so.” So oder so ähnlich lauten die Meinungen, wenn man sich bei Kunden, Kollegen oder Bekannten mal so umhört. Aber umdenken ist manchmal angesagt- wie auch jetzt. Ab 2009 verlieren die klassischen Fondssparpläne erheblich an Attraktivität. Eine mögliche Alternative könnte hier der Riester-Fondssparplan sein- und das nicht nur für Angestellte sondern auch für Selbstständige die keinen Anspruch auf die Förderung haben. Aber Warum? Riester Verträge haben unabhängig von…

Cookie Consent mit Real Cookie Banner