Archiv für Dezember 2009

29.
Dezember '09

Immer noch ohne Krankenversicherung


Es scheint immer noch nicht bei allen angekommen oder einige haben die Befürchtung „mich nimmt ja eh keiner“. Ich hatte bereist mehrfach über das Thema Versicherungspflicht und deren Erfüllung geschrieben. Dennoch gibt es auch fast ein Jahr nach Einführung der Versicherungspflicht in der Krankenversicherung immer noch Menschen ohne Versicherungsschutz.

Die gestrige Anfrage (anonym zitiert) möchte ich zum Anlass nehmen noch einmal auf die Probleme und Risiken hinzuweisen. Hier der Wortlaut:

Hallo Herr Henning,

bin 62 Jahre alt und nicht versichert, war bis vor ca 7 Jahren bei einer Firma beschäftigt die dann Insolvenz ging.

Lebe seitdem von meinem gespartem Geld und Arbeite nicht mehr ,ab und an verdiene ich ein bischen privat mit Beratungen. Es ist nict so das ich kein

Geld habe, könnte eine Private Krankenversicherung locker bezahlen frage mich nur ob mich eine in meinem Alter noch haben will.

Würde sofort in eine eintreten können sie mir helfen.

Grüße X. X.

Dieses Beispiel zeigt, das eine ausreichende Information über die Versicherungspflicht scheinbar nicht vorhanden ist.

Grundsätzlich sprechen wir hier bereits von einer Ordnungswidrigkeit, welche Geld kostet. So muss dieser besagte Kunde so genannte Strafbeiträge zahlen. In dem oben erwähnten älteren Blogbeitrag hatte ich bereits an einem Beispiel erläutert wie dieses aussieht. Es sind neben den Prämien bereits über einige Monate Strafbeiträge angefallen.

Was der oben genannte Kunde nun tun kann:

1.) Es ist zwingend eine ärztliche Untersuchung nötig. Dabei wird der komplette ärztliche und zahnärztliche Befund erhoben, einschließlich Laborwerten.

2.) Die Nachzahlung der so genannten Strafbeiträge ist erforderlich.

3.) Je nach Bonität kann auch eine Vorauszahlung erforderlich sein, was in diesem Fall wohl entbehrlich ist.

4.) Es gelten bei einigen Unternehmen Höchstgrenzen der Aufnahme, dann bliebe aber immer noch der so genannte Basistarif. Versichern muss sich Der-/ Diejenige auf jeden Fall

Aber auch hier gelten die Grundregeln beim Abschluss einer Krankenversicherung. Achten Sie ebenso auf die Auswahlkriterien und unterhalten Sie sich mit einem spezialisierten Berater.

28.
Dezember '09

So vermeide ich auch Kündigungen – Central KV nicht erreichbar


Das die Versicherer zum Jahresende etwas mehr zu tun haben als sonst ist bekannt. Zum einen hat man meist viele Anträge zu bearbeiten, auf der anderen Seite kündigen auch einige Versicherte noch kurz vor dem Jahresende, was natürlich das Unternehmen nicht gerade freut.

Da erlebte man in den letzten Jahren doch bei einigen schon mal ein abgestelltes Faxgerät. Natürlich war es nur kaputt, aber es ging eben nicht. Somit war es für einige verärgerte Kunden nicht mehr möglich zu kündigen. So kann es gehen.

In der Privaten Krankenversicherung ist es aktuell noch eine besondere Situation. Die Kündigung kann zwar ausgesprochen werden, wird aber nur dann wirksam, wenn eine entsprechende Folgeversicherungsbestätigung bis zum 31. 12. eingeht. Ist dieses nicht so, besteht der Ursprungsvertrag fort und der Wechsel ist gescheitert.

Natürlich ohne jedwede Absicht, nur zeitlich etwas schlecht geplant, tauscht die Central Krankenversicherung ihr Computersystem aus und ist am 28. und 29. 12. nicht erreichbar.

Telefonisch ist unter 0221/ 1636- 0 somit kein Durchkommen. Das angegebene Fax mit der Nummer 0221/ 1636- 200 welches man auch für die Übersendung der Kündigung (-sbestätigung) verwenden könnte ist seit Stunden besetzt. Mal sehen wie oft ich es noch probieren werde. Auf der Ansage der Zentrale kommt dann noch der Hinweis man könne eine Mail an kundenservice@central.de schicken. Auch gut- gesagt- getan. Da kommt dann aber die Antwort:

Aufgrund einer umfassenden Umstellung unseres Computersystems sind wir

zwischen dem 24.12.09 und 03.01.2010 nur eingeschränkt via E-Mail

erreichbar. Bitte haben Sie hierfür Verständnis.

Wir werden Ihre Anfrage schnellstmöglich beantworten. Bis dahin bitten wir

Sie um etwas Geduld.

Mit freundlichen Grüßen

Central Krankenversicherung AG

KundenService

Das ist übrigens die ganze Mail. Eine rechtlich richtige Signatur mit Gesellschaftsangaben sucht man vergeblich. Auch ist es strittig ob die Kündigung/ die Kündigungsbestätigung zugegangen ist.

Aber da ja rechtlich die Agenturen eines Unternehmens (also die Vertreter) Auge und Ohr des Versicherers sind, würde ich die Kündigung noch an eine Filialdirektion oder einen Vertreter schicken. Achten Sie aber darauf das es sich um eine Agentur des Versicherers handelt.

Das ist jedoch lediglich ein Hinweis was ich tun würde und kein rechtlicher Rat.

Sollten Sie etwas per Einschreiben senden, so nutzen Sie das Einwurfeinschreiben. Nicht das am 31. 12. keiner da ist der den Rückschein unterschreiben kann- auch dann wäre eine Kündigung nicht zugegangen.

UPDATE: Das Fax war dann gestern (28-12) Abend nach x Versuchen wieder erreichbar.

24.
Dezember '09

Frohe Weihnachten und eine besinnliche Zeit


das wünsche ich Ihnen.

Dieses Jahr hat sicher einige Veränderungen gebracht, war zum Teil recht hektisch und manchmal viel zu viel zu tun.

Daher wünsche ich Ihnen von ganzem Herzen eine besinnliche Weihnachtszeit. Genießen Sie die freien Tage im Kreise derer die Sie mögen.


Weihn_1

Von drauß‘ vom Walde komm ich her;

Ich muss euch sagen, es weihnachtet sehr!

Allüberall auf den Tannenspitzen

Sah ich goldene Lichtlein sitzen;

Und droben aus dem Himmelstor

Sah mit großen Augen das Christkind hervor;

Und wie ich so strolcht‘ durch den finstern Tann,

Da rief’s mich mit heller Stimme an:

„Knecht Ruprecht“, rief es, „alter Gesell,

Hebe die Beine und spute dich schnell!

Die Kerzen fangen zu brennen an,

Das Himmelstor ist aufgetan,

Alt‘ und Junge sollen nun

Von der Jagd des Lebens einmal ruhn;

Und morgen flieg ich hinab zur Erden,

Denn es soll wieder Weihnachten werden!“

Ich sprach: „O lieber Herre Christ,

Meine Reise fast zu Ende ist;

Ich soll nur noch in diese Stadt,

Wo’s eitel gute Kinder hat.“

– „Hast denn das Säcklein auch bei dir?“

Ich sprach: „Das Säcklein, das ist hier:

Denn Äpfel, Nuss und Mandelkern

Essen fromme Kinder gern.“

– „Hast denn die Rute auch bei dir?“

Ich sprach: „Die Rute, die ist hier;

Doch für die Kinder nur, die schlechten,

Die trifft sie auf den Teil, den rechten.“

Christkindlein sprach: „So ist es recht;

So geh mit Gott, mein treuer Knecht!“

Von drauß‘ vom Walde komm ich her;

Ich muss euch sagen, es weihnachtet sehr!

Nun sprecht, wie ich’s hierinnen find!

Sind’s gute Kind, sind’s böse Kind?

Text: Theodor Storm.

Erfreuen Sie sich an dem Leuchten des Tannenbaumes, am Leuchten in den Augen der Kinder bei dem Gedanken an den Weihnachtsmann und genießen Sie vielleicht auch einfach nur ein bisschen die Stille. Einmal ganz abseits aller Hektik und weg von allem Stress.

Mich erreichen Sie wieder am Montag den 28. 12. (mehr dazu hier)

Nun aber verabschiede ich mich zunächst und wünsche Ihnen eine schöne und vor allem gesunde Zeit.

Ihr Sven Hennig

23.
Dezember '09

Termine zur Antragstellung


Wieder ist fast ein Jahr vorbei und wieder ist es wie in jedem Jahr. Um Sachen die schon länger liegen will man sich noch „schnell“ kümmern. So auch bei vielen der Wechsel der Privaten Krankenversicherung bzw. aus der Gesetzlichen in die Private Krankenversicherung. Hier hatte ich bereits einiges dazu im Blog geschrieben.

Dabei muss unterschieden werden woher man kommt.

Besteht ein Privater Vollkostentarif und soll dieser wegen Beitragserhöhung gewechselt werden, so ist dieses nur dann möglich, wenn am Stichtag (31.12.) nicht nur die Kündigung vorliegt, sondern auch ein Nachweis der Folgeversicherung. Ist dieses nicht so, so besteht der Vertrag weiter fort.

Bestand bisher ein GKV Schutz, so ist auch hier der gleiche Nachweis bis zum 31. 12. vorzulegen. Hier jedoch ist das „Problem“ nicht so gravierend. Merken Sie das es nicht klappt, so kündigen Sie einfach Ihre GKV nochmals, zum nächstmöglichen Termin. Dann können Sie zum 01. 03. in die PKV wechseln.

Um der Gesellschaft aber noch eine Bearbeitung zu ermöglichen, müssen die Unterlagen (Antrag, alle medizinischen Unterlagen) bis spätestens 28. 12. um 12 Uhr vorliegen. Für alles was später kommt wird man Ihnen keine Abwicklung in 2009 mehr garantieren können.

Dennoch sollten Sie sich selbst keinen Druck machen. Wenn es nicht zu schaffen ist oder Sie ein schlechtes Gefühl dabei haben, so bleiben Sie vorerst da wo Sie sind und kümmern sich nächstes Jahr um einen Wechsel.

Weiterführende Informationen:

Auswahlkriterien zur PKV

Leitfaden zur PKV

22.
Dezember '09

Beitragsentwicklung Bestandskunde Barmenia VC3P


In meinem Artikel vom Mittwoch letzter Woche hatte ich die Beitragsanpassung der Halleschen im Tarif NK veröffentlicht. Nun sammle ich also gerade weitere reale Werte und stelle diese nach und nach hier ein.

Hier folgender Fall:

Vertragsbeginn: 1999

Kunde männlich, zum Eintritt 49 Jahre alt

Beitragsentwicklung des Tarifes VC3P der Barmenia. Die SB betrug damals 300 DM. Daher ist auch eine Entwicklung des max. Beitrages (Beitrag + 1/12 SB)

Beitragsentwicklung real - Barmenia VC3P

Beitragsentwicklung real - Barmenia VC3P

Die Angaben zur prozentualen und auch absoluten Erhöhung beziehen sich immer auf den Beitrag des vorhergehenden Zeile.

Hier haben wir somit eine reale Beitragsentwicklung eines Bestandskunden. In den kommenden Tagen werden weitere folgen. Dabei ist zu berücksichtigen das dieses kein Maßstab für alle Kunden, sondern speziell in dieser Altersstufe und der gewählten Tarife ist.

Die Tarife zum Krankentagegeld sind hier fast unverändert und deshalb nicht abgebildet.