Home: online-pkv.de » PKV BU Blog » Krankenversicherung » AXA Beitragserhöhung im BESTAND zum 01.01.2020

AXA Beitragserhöhung im BESTAND zum 01.01.2020

Nachdem viele Gesellschaften zunächst die Zahlen für das Neugeschäft veröffentlicht haben, ist die AXA dieses Jahr sehr früh mit den Zahlen für den Bestand. Auch wenn die Informationen zur Axa Beitragserhöhung an die Kunden erst in einigen Wochen versandt werden, hier schon einmal Zahlen, Daten, Fakten zur Beitragsanpassung für Bestandskunden zum 01.01.2020 bei der Axa und auch bei der DBV als Untermarke der Axa.

Deutlich trifft es dieses Jahr einige Tarife und versicherte im EL Bonus. Nachdem die Anpassungen im VITAL Tarif die letzten Jahre sehr deutlich waren (Informationen dazu hier) folgt nun der nächste Streich. Interessant zudem hier der von der Axa selbst bereitgestellte Beitrasgverlauf. Dazu aber gleich mehr.

AXA Krankenversicherung – Beitragsanpassung 2020 im Bestand

Die Anpassungen werden in den Kundeninformationsschreiben ab dem 12. NOVEMBER 2019 verschickt. Auch erst ab diesem Zeitpunkt können Umstellungsangebote in andere Tarifstufen berechnet werden. Alle Zahlen und Daten stammen aus der, von der AXA selbst herausgegebenen Broschüre BAP 2020.

Welche Tarife werden angepasst

Final ist noch nicht alles veröffentlicht, klar sind aber Anpassungen in den folgenden Tarifen im BESTAND. Dennoch hier zunächst die bereits verfügbaren Informationen zur den Tarifen, welche angepasst werden.

EL BONUSXXXEL BONUSXXX

TarifKinder /
Jugendliche
MännerFrauen
    
EL BONUSXXX
EL BONUS UXXX
EL BONUS NXXX
    
EL ElementarXXX
EL Elementar NXXX
EL Elementar 400XXX
EL Elementar 400 NXXX
    
ECO 1300XXX
ECO 2600XXX
    
ECO 4800X  
ECO 5200X X
ECR 2600  X
ECR 5000  X
    
DBV 0140 X 
DBV 0140A  X
DBV 0141/18XX 
DBV 0141/20XXX
DBV 0141A/18 X 
DBV 0141A/20 XX
DBV 0142/20X  
DBV 0144/20XXX
DBV 0144A/18 XX
    
BEA XX
    
Ärzte VA100-2XXX
Ärzte PRAXMedXXX
    
Vision MedXXX
Vision Med A XX
Vision Med-NXXX
Vision Med NA XX
    
DBV Ärzte Tarif 110XXX
DBV Ärzte Tarif 110A XX
DBV Ärzte Tarif 112  X
DBV Ärzte Tarif 112A  X
DBV Ärzte Tarif 113  X
DBV Ärzte Tarif 113A  X
DBV Ärzte Tarif 115 XX
DBV Ärzte Tarif 115A XX
DBV Ärzte Tarif 116 XX
DBV Ärzte Tarif 117 XX
    
DBV Zahnarzt T. 150XX 
DBV Zahnarzt T. 150AX 
DBV Zahnarzt T. 150NXX 
DBV Zahnarzt T. 150NAX 
DBV Zahnarzt T. 152 X 
DBV Zahnarzt T. 153XX 
DBV Zahnarzt T. 153AX 
DBV Zahnarzt T. 153NXX 
DBV Zahnarzt T. 153NAX 
DBV Zahnarzt T. 154XX 
DBV Zahnarzt T. 152XX 

Interessant sind aber neben den Tarifen der Anpassung insbesondere die Zahlen und die Zusammensetzung einer Anpassung. Auch geht die Axa hier sehr offen damit um und veröffentlicht (gegenüber den Maklern) auch Zusammensetzungen der BAP in Teilen.

Axa Beitragsanpassung im Bestand – Zahlen

So ist am Beispiel des EL Bonus gut zu erkennen, wo die Entwicklung herkommt. Dabei mildern die Stornogewinne (also verbleibende Rücklagen weil Versicherte dem Unternehmen den Rücken gekehrt haben, welche Ihre Rückstellungen nicht mitnehmen konnten) die Anpassung für die verbleibenden Kunden.

Dennoch ist die Entwicklung- speziell im “zu billig kalkulierten” EL-Bonus teilweise erschreckend. Hier hat sich die Prämie innerhalb von knapp 7 Jahren (also ab 213 € für einen heute 55 jährigen mehr als verdoppelt. QUELLE: AXA Maklerinfo BAP 2020.

Was sich aber auch sehr gut zeigt, wie “billig” der Tarif im Vergleich zum GKV Höchstbeitrag war. Wer also in 2013 die Differenz dazu angelegt hat, der sollte auch heute wie zukünftig keine Probleme haben. Selbst heute liegen hier noch einige hundert Euro dazwischen.

Noch einige Beispiele zu Anpassungen:

Auch hier ein Beispiel mit einer weiteren Anpassung und auch einem Verlauf der letzten 10 Jahre. Es handelt sich hierbei um Ärztetarife.

Axa Beitragserhöhung – Und nun, was tun?

Erstmal nichts. Da die Anpassungen regelmäßig kommen und sinnvoll sind, um die Leistungen zu erhalten, macht ein Versichererhopping keinen Sinn. Wer schon Jahre in den Tarifen versichert ist, der hat teilweise länger keine Anpassung bekommen und “Geld gespart”, da nötige Anpassungen nicht erfolgt sind. Diese werden nun nachgeholt und das “Gesparte” kommt nun mit einer höheren Anpassung.

Wer aber im EL oder EL Bonus versichert ist, der sollte sich spätestens jetzt eine Strategie überlegen. Ansparen wenn es noch geht, Tarifwechsel überlegen aber sich darauf einstellen, dass es hier teurer wird.

In dem folgenden (älteren) Artikel habe ich bereits einige Hinweise und Tipps dazu aufgeschrieben.

1.) Beitragserhöhung in der PKV – und nun? Nur nichts überstürzen

2.) Beitragserhöhung in der PKV – warum Sie nicht voreilig kündigen sollten

Quellen: AXA, AXA MaklerInfo und GewaComp

Schreibe einen Kommentar

Cookie Consent mit Real Cookie Banner