Archiv für Juli 2008

23.
Juli '08

Hilfsmittel bei Blindheit


Liebe Leser,

in meiner täglichen Beratung finden sich immer wieder Interessenten die bei den Hilfsmitteln in einem Tarif sagen: „Brauch ich nicht, passiert mir doch nicht.“

Sicherlich ist die Wahrscheinlichkeit zu erblinden kleiner als bei vielen anderen Erkrankungen, dennoch leben in Deutschland ca. 150.000 blinde Menschen. Sat 1 hat in seiner Reportage „gemeinsam stark“ sehr umfangreich das Altagsleben einer Blinden dargestellt.

Können Sie sich die Preise für folgende Hilfmittel vorstellen?

  • Ein Vorlesegerät- vergleichbar mit einem Scanner der dann die Texte vorliest? Nur dadurch können die Blinden am Altagsleben teilnehmen, Post lesen und vieles mehr? Die Kosten hierfür betragen 3.700 EUR
  • Wie erkennen Sie als Blinde(r) Farben? Mit einem Farberkennungsgerät für 370 EUR! Klar könnte man jetzt sagen, es ist nicht nötig- aber wie nehmen Sie am Leben Teil? Wie kaufen Sie Kleidung und suchen diese morgens aus?
  • Ein Blindenhund – ca. 30.000 EUR- in der Regel nicht mehr leistbar.

Sie „sehen“, auch diese Hilfsmittel sind wichtig. Denken Sie bei der Auswahl Ihres Versicherungsschutzes daran.

Eine gesunde Zeit…

Sven Hennig

15.
Juli '08

Verweildauer im Basistarif


Liebe Leser,

die Entscheidung ist gefallen. Der Gesetzgeber hat beschlossen wie lange die Bestandskunden im Basistarif verbleiben müssen.

Unter folgenden Voraussetzungen ist das Mitnehmen der teilweisen Alterungsrückstellungen möglich:

  • Wechsel für Bestandskunden in den ersten 6 Monaten des Jahres 2009
  • Wechsel in den Basistarif der neuen Gesellschaft und Verbleib dort für mindestens 18 Monate

Damit ist entschieden das ein schneller Wechsel zwischen den Alttarifen nicht gewünscht ist. Bitte beachten Sie auch die Risiken die sich ergeben wenn Sie in dem Basistarif verbleiben müssen (18 Monate). Es erfolgt eine neue Gesundheitsprüfung, eine Ablehnung des „Herauswechselns“ ist möglich und während der 18 Monate besteht nur Schutz auf (GKV-) Basistarifniveau.

Bei Fragen helfe ich Ihnen gern weiter.

Sven Hennig

10.
Juli '08

Versicherte wollen Entscheidungsfreiheit


… für Sie gelesen

Heute möchte ich Ihnen einen interessanten Artikel (LINK) in der Welt vorstellen.

Hier zunächst ein Zitat:

Die Deutschen wünschen sich vielfältigere und individuellere Angebote von ihrer Krankenversicherung. Für diese zusätzlichen Leistungen sind sie teilweise auch bereit, mehr Geld auszugeben.

und noch ein weiterer Artikel zur Entwicklung der Gesetzlichen Kassen.

LINK zum Artikel des Tagesspiegel

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen.

09.
Juli '08

Tarifeinführung Inter Safe-Line (R)


Liebe Leser,

die Inter Krankenversicherung hat einen neuen Tarif in ihre Produktpalette aufgenommen. Wie den ständigen Lesern meines Blogs oder meinen Kunden und Kollegen bereits bekannt habe ich auch diesen mit einem kritischen Blick betrachtet.

Zu den weiteren Details und Inhalten der Bedingungen lesen Sie bitte hier den NEWSLETTER 2/2008.

Bitte beachten Sie die Auswahlkriterien für eine Private Krankenversicherung und nutzen diese bei einem Gespräch mit Ihrem Berater.

Bei Fragen klicken Sie einfach auf Kontakt.

Viele Grüße

Sven Hennig

07.
Juli '08

Änderungen für Selbstständige beim Krankentagegeld


Liebe Leser,

ich möchte Sie hiermit auf eine Änderung durch das WSG (GKV Wettbewerbsstätkungsgesetz) aufmerksam machen.

Durch die Neuregelungen in dem Gesetz ergeben sich für freiwillig in der GKV Versicherte Selbstständige folgende Änderungen:

Der bisherige Versicherungsschutz für das Krankentagegeld endet zum 31. 12. 2008 automatisch. Es bedarf einer ausdrücklichen Willenserklärung des Versicherten wenn dieses auch weiterhin fortbestehen soll.

Bei Verlängerung des Versicherungsschutzes ist es nötig einen Wahltarif bei der GKV zu nutzen, welches aber eine Bindungsfrist von 3 Jahren hat. Somit kann der Selbstständige in dieser Zeit nicht die Krankenkasse wechseln, das Sonderkündigungsrecht bei Beitragserhöhung entfällt hier.