Tagesgeld jetzt auch von Versicherern – 3,75% p.a.

Sven Hennig

Hallo liebe Leser,

heute mal ein Thema was nicht direkt in die Bereiche PKV/ BU/ Altersvorsorge fällt.

In den Zeiten sinkender Tagesgeldzinsen (nach heutigem Vergleich sind hier max. 3.25% möglich), sind viele meiner Kunden auf der Suche nach Alternativen.

Gewünscht wird meist „Sicherheit, hohe Zinsen, keine Kosten„- also das Perpetuum Mobile der Geldanlage. Das kann es natürlich nicht geben, aber auch die Lebensversicherer wollen entsprechende Angebote machen und begeben sich mit Produkten wie „Park Konto„, „Rendite Park“ oder „Go Flex“ in die direkte Konkurenz zu den Banken.

In der Praxis ist die Handhabung unterschiedlich. Während der eine es im eigenen Hause bei der Banktochter verpackt und somit ein normales Tagesgeldkonto erstellt, nutzen wieder andere die Möglichkeit der Geldanlage im Rahmen des Versicherungsmanteld.

Spitzenreiter finden wir momentan bei einer Rendite von 3,75% p.a. Jederzeitige Verfügbarkeit (meist zum Monatsende) ist bei allen Anbietern sicher gestellt. Die Beantragung erfolgt meist online oder mit kurzen und unkomplizierten Antragsformularen.

Wenn auch Sie eine solche Möglichkeit nutzen wollen, so sprechen Sie mich gern an.

ERGÄNZUNG: * Der Zinssatz von 3,75% gilt noch für Neugeschäft bis zum 17. Juni 2009. Anträge die nach dem genannten Termin bei uns eingehen, erhalten den Zinssatz von 3,00%.

Tags: ,

2 Antworten zu “Tagesgeld jetzt auch von Versicherern – 3,75% p.a.”

  1. Peter Says:

    Wer Interesse an ein Tagesgeldkonto hat, sollte sich auf jeden Fall die Zeit nehmen, die Banken und deren Konditionen miteinander zu vergleichen, denn bei den vielen seriösen Angeboten, gibt es auch viele Lockangebote, bei denen der Zinssatz dann doch sehr schnell wieder sinkt.

  2. Vanessa Says:

    Wie bei jedem anderen Finanzangebot, sollte man sich auch beim Tagesgeld erst Zeit nehmen und genau die Bedingungen und AGB’s prüfen. Die erste Fragen sind dabei: Wie hoch ist die Einlagensicherung? Unter welchen Bedingungen gilt das Neukunden-Angebot? Gibt es Kündigungsfrist? Fallen irgendwelche Extra-Kosten an? Sollte man diese Fragen genau geprüft haben, dürfen keine bösen Überraschungen passieren.

Schreiben Sie eine Antwort.