Krankentagegeld für Selbstständige nun doch wieder- wie denn jetzt Frau Schmidt?

Sven Hennig

Naja, wir sind ja von unserer umwerfenden Gesundheitsministerin einiges gewohnt. Wie sagt der Volksmund: „Rein in die Kartoffeln, raus aus den Kartoffeln.“

Erst werden die Leistungen für das Krankengeld für Selbstständige abgeschafft und durch die Gesundheitsreform zum 01. 01. 2009 aus dem Leistungskatalog gestrichen, nun doch wieder nicht. Das soll noch jemand verstehen.

Aber natürlich sind die anderen Schuld. Der Sprecher Klaus Vater sagte dem Tagesspiegel, man müsse auf die unzureichenden Angebote der Krankenkassen reagieren. Zudem sei die Absicherung für ältere Versicherte „sehr teuer“. Aha- aber vorher wusste man es nicht?

Liebe Frau Schmidt: Vielleicht machen Sie und Ihre Mitarbeiter sich generell mit den unterschiedlichen Systemen vertraut. Die Private Krankentagegeldversicherung (in der sich die Selbstständigen ebenfalls absichern können) kalkuliert die Beiträge risikogerecht, also nach Alter und dem Gesundheitszustand.

Auch die Krankenkassen als gesetzliche Vertreter des Systems versuchen mittlerweile eine sicherer Kalkulation. In dem Referentenentwurf des Ministeriums wird nun empfohlen die Änderungen rückwirkend zum 01. 01. 2009 zu ändern.

Auch hier sehen wir mal wieder die hinlänglich unzureichende Planung neuer Gesetze und Entwürfe. Als wenn man nicht vorger gewusst habe das das Krankengeld durchaus hohe Kosten verursachen kann.

Wer nun aber meint jetzt sei „alles wieder gut“, den muss ich leider enttäuschen. Auch zukünftig stellt die Gesetzliche Kasse das Krankengeld max. 78 Wochen zur Verfügung, weiterhin orientiert sich die Höhe an dem versicherten/ dort angegebenen Einkommen und beginnt in der Regel erst nach 6 Wochen.

Für Angestellte ist das ausreichend, denn 6 Wochen lang zahlt der Arbeitgeber. Einen selbstständigen können 6 Wochen ohne Einkommen, aber mit weiter laufenden Kosten, schon ruinieren.

Denken Sie auch hier an die geeignete Absicherung und berechnen unter folgendem LINK ihr individuelles Krankengeld.

Bei weiteren Fragen konsultieren Sie bitte einen geeigneten und spezialisierten Berater oder sprechen Sie mich gern an. Ich wünsche Ihnen und uns ein schönes und erfolgreiches Jahr 2009. Vielleicht wird es ja noch zu ungeahnten Veränderungen im Gesundheitssystem kommen.

Neueste Informationen gibt es hier.

Tags: , , ,

Schreiben Sie eine Antwort.