Hilfsmittel bei Blindheit

Sven Hennig

Liebe Leser,

in meiner täglichen Beratung finden sich immer wieder Interessenten die bei den Hilfsmitteln in einem Tarif sagen: „Brauch ich nicht, passiert mir doch nicht.“

Sicherlich ist die Wahrscheinlichkeit zu erblinden kleiner als bei vielen anderen Erkrankungen, dennoch leben in Deutschland ca. 150.000 blinde Menschen. Sat 1 hat in seiner Reportage „gemeinsam stark“ sehr umfangreich das Altagsleben einer Blinden dargestellt.

Können Sie sich die Preise für folgende Hilfmittel vorstellen?

  • Ein Vorlesegerät- vergleichbar mit einem Scanner der dann die Texte vorliest? Nur dadurch können die Blinden am Altagsleben teilnehmen, Post lesen und vieles mehr? Die Kosten hierfür betragen 3.700 EUR
  • Wie erkennen Sie als Blinde(r) Farben? Mit einem Farberkennungsgerät für 370 EUR! Klar könnte man jetzt sagen, es ist nicht nötig- aber wie nehmen Sie am Leben Teil? Wie kaufen Sie Kleidung und suchen diese morgens aus?
  • Ein Blindenhund – ca. 30.000 EUR- in der Regel nicht mehr leistbar.

Sie „sehen“, auch diese Hilfsmittel sind wichtig. Denken Sie bei der Auswahl Ihres Versicherungsschutzes daran.

Eine gesunde Zeit…

Sven Hennig

Schreiben Sie eine Antwort.