VDI mit neuer, sehr interessanter Aktion zur Berufsunfähigkeit für (VDI -) Ingenieure mit nur zwei, sehr vereinfachten Gesundheitsfragen – befristet bis 30.06.2014

Sven Hennig

Berufsunfähigkeit, die wichtigste Versicherung nach der Haftpflicht, denn ohne Einkommen sind auch alle anderen Dinge im Leben nicht zu finanzieren. Daher gibt es bei den Gesellschaften für die (aus deren Sicht) interessanten Zielgruppen, immer mal wieder neue Aktionen um den begehrten Schutz einfacher zu bekommen.

Die Signal Iduna hat ebenfalls gerade eine solche Aktion zur „Berufsunfähigkeit mit vereinfachten Gesundheitsfragen“ anzubieten. Hier sind es sogar bis zu 2.000 Euro monatliche Rente, mehr dazu im Beitrag.

Aber nun zu der VDI/ HDI Aktion einige, weitere Details. Grundsätzlich gilt das Angebot nur für VDI Mitglieder. Die Mitgliedschaft kostet zwischen 60 und 120 EUR pro Jahr und kann zunächst einmal von Ingenieuren (abgeschlossenes Studium) aber auch von allen interessierten Personen (Außerordentliche Mitgliedschaft für alle Interessierten 120 EUR p.a.) abgeschlossen werden.

Der VDI hat mit seinem Partner, der HDI Versicherung eine besondere Rahmenvereinbarung geschlossen, so lässt sich die BU-Absicherung zu vereinfachten Konditionen abschließen.

VDI_BU_2014_HDI_1

Interessant ist hierbei zum einen die Einstufung in die bestmögliche Gruppe A1, als auch die sehr vereinfachten Gesundheitsfragen. Diese sind auf zwei Fragen zur Gesundheit beschränkt und lauten:

VDI_BU_2014_HDI_2_Gesundheitsfragen

Eine extrem vereinfachte Darstellung, denn es ist nur interessant ob Sie derzeit ihren Beruf nicht ausüben können und in den letzten 2 Jahren länger als 2 Wochen durchgehend diesen nicht ausüben konnten. Das ist nicht nur klar und deutlich formuliert, sondern auch so „simpel“, das es für viele interessant sein dürfte, die sonst keine BU oder nur eine mit Ausschlüssen oder Zuschlägen bekämen.

Weiterhin wird noch folgende Frage gestellt:

VDI_BU_2014_HDI_3_Antrag_abgelehnt

Hier ist leider keine zeitliche Befristung vorhanden, aber da Antragsteller grundsätzlich nur Voranfragen und keine Anträge stellen sollten (um nicht eine Ablehnung angeben zu müssen) dürfte dieses auch für viele kein Problem sein. Wer nun noch bestätigen kann, das das Einkommen zur beantragten Rente passt, der sollte den Schutz unkompliziert bekommen.

VDI_BU_2014_HDI_4_Angemessenheit

Unter bestimmten Umständen kann sogar eine Kombination mit dem Angebot (und den vereinfachten Gesundheitsfragen der Signal) sinnvoll sein und so ist (theoretisch) eine maximale Rente von 1.200 + 2.000 EUR machbar. Hier ist jedoch genau der Ablauf zu beachten, damit alle Fragen wahrheitsgemäß und richtig beantwortet werden können.

Fazit:

Für den, der unter die Kriterien des Angebotes fällt, für den sind die Gesundheitsfragen mit Abstand die einfachsten die wir lange in BU Aktionen hatten. Mit dem Bedingungswerk der HDI sollte man (gerade in Anbetracht der Umstände) gut leben können.

Aber: Dennoch sollte genau geprüft werden, welche Rentenhöhe zur BU benötigt wird und ob bei schon bestehender Absicherung diese Ergänzung ausreicht. Danach ist weiter abzuwägen ob ggf. eine Risikovoranfrage bei anderen Gesellschaften in Betracht zu ziehen ist, nur so kann der optimale Schutz geprüft werden.

Bei weiteren Fragen schicken Sie mir gern eine Anfrage zur BU.

 

2 Antworten zu “VDI mit neuer, sehr interessanter Aktion zur Berufsunfähigkeit für (VDI -) Ingenieure mit nur zwei, sehr vereinfachten Gesundheitsfragen – befristet bis 30.06.2014”

  1. Google greift nach der Versicherungsbranche, Biometriestudie offenbart Ignoranz, Altersvorsorge und Krankenzusatz locken Mitarbeiter, Steffen Ritters neustes Buch - Das Tagesbriefing für Versicherung & Finanzen Says:

    […] HDI startet Vertriebsaktion zur Berufsunfähigkeit Vereinfachte Gesundheitsfragen und 1.200 Euro Berufsunfähigkeits-Rente erwarten Mitglieder des Vereins Deutscher Ingenieure bis 30. Juni – wenn sie eine Berufsunfähigkeitsversicherung bei der HDI abschließen. Online-PKV […]

  2. Martin Says:

    Bedeutet dies, ich kann einfach für 120 Euro im Jahr Mitglied beim VDI werden und dann die BU-Versicherung mit diesen Gesundheitsfragen abschließen? Was passiert mit der Versicherung, wenn ich den VDI wieder verlasse?

Schreiben Sie eine Antwort.