Finanztest mit einem Chat – Fragen zur Berufsunfähigkeit und einige Hintergründe

Sven Hennig

(c) helberg.info

Avanti Dilettanti, so nannte der Kollege Helberg letzte Woche seinen Kommentar zum Finanztest Berufsunfähigkeitsversicherungen. Leider erfolgte auch bei Twitter, außer dem Hinweis man könne ihm Baldrian liefern, keine weitere Reaktion auf die fachlichen Fragen aus seinem Kommentar. Auch ich habe am Samstag nach einer Ladung Baldrian ausführlich Stellung genommen und erklärt, warum es leider auch von Jahr zu Jahr schlimmer statt besser wird, mit den Test’s der Finanztest.

Zum Einlesen hier noch einmal alle wichtigen Links:

Artikel des Kollegen Helberg – Avanti Dilettanti

Mein Artikel zu den Fragen im Finanztest BU – Tal der Ahnungslosen

und der Kollege Simonov hat noch eine interessante Feststellung zur Kompetenz eines- so Finanztest- Spitzentarifs gemacht, schon toll, wenn man exakt drei Leistungsfälle hatte. Link: Der FinanzREST: BUkompetenz

Den Originalen Test gibt es bei Finanztest unter dem folgenden Link (leider muss dazu dieser kostenpflichtig gekauft werden, aber warten Sie mal ab, es wird schnell Versicherer geben, die den als „Sonderdrucke“ verteilen) LINK zu Finanztest

Passend dazu, veranstaltet die Redaktion Finanztest morgen, am Mittwoch den 26. Juni 2013 zwischen 13 und 14 Uhr einen Chat, zu dem Sie Ihre Fragen stellen und Antworten zu dem Thema BU bekommen können. Link (oder einfach auf das Bild klicken)

Finanztest Chat

(c) Finanztest Homepage test.de, 25.06.2013

Werden Sie auch Fragen stellen- wird doch sicher lustig?!

Diese Frage habe ich seit Samstag so oft gehört und möchte daher meine Antwort hier geben und diese kurz erläutern. Bei dem Chat der Finanztest zur Berufsunfähigkeit am 26. 6. werde ich nicht aktiv teilnehmen. Ich werde keine Fragen stellen, aber auch keine Kunden aktiv dazu auffordern Fragen zu stellen.

Warum?

Das ist einfach erklärt. Es handelt sich um einen Chat der an die Zielgruppe der Finanztest, also den Endkunden gerichtet ist. Die heute bereits aufgeworfenen Fragen, welche schon im Netz nachzulesen sind, belegen genau das. Ich weiss zwar nicht wie es die Kollegen halten, aber die meisten denken ähnlich, es bringt keinem was, wenn wir versuchen würden, den Chat morgen „mit qualifizierten Fragen“ zu torpedieren.

Ich werde mir den Chat ansehen und sollten es nötig sein, auch im Nachhinein einiges an Fragen daraus aufgreifen und vielleicht in einem eigenen Beitrag kommentieren. Ich hoffe sehr, das es Finanztest gelingt, das Niveau des Chats deutlich weiter oben anzusetzen, als es der eigentliche Test geworden ist, sonst schadet es auch dem Kunden der dort Fragen stellt mehr, als es ihm bringt und kostet im Zweifel tausende Euro.

Falls Sie also Fragen stellen möchten, sehr gern, aber erwarten Sie nicht zuviel. Einerseits ist der Test vom Niveau her schon sehr weit unten, andererseits lassen sich auch in einer Stunde und im Chat nur bedingt Fragen und schon gar keine komplexen Probleme besprechen.

Beantworten Sie auch Fragen wenn ich nicht Kunde bin?

Ja, auch das eine Frage die immer mal wieder gestellt wird. Ja, tue ich, genau wie die Kollegen auch. In Foren, im Internet allgemein, auf unserer Seite und wo auch immer. Auch einfach mal spontan am Telefon. Aber es muss im Rahmen bleiben und darf nicht an die Grenze zur Rechtsberatung gehen, dann aber gern. Wenn Sie also nicht weiter kommen oder einen Tipp brauchen, sprechen Sie einfach mich, oder einen der Kollegen an. Vielleicht machen wir ja auch mal einen eigenen Chat, vielleicht sogar regelmäßig zu wechselnden Themen.

Tags: , ,

Schreiben Sie eine Antwort.