Die ideale Private Krankenversicherung (PKV) – wie finde ich die?

Sven Hennig

Neulich bei twitter…

Da wurde von einem Nutzer folgende Frage gestellt:

wer von euch sagt: ich habe eine fantastische private krankenversicherung? und welche ist das? ich frage für mich.

Zu Einen kann die Frage so nicht beantwortet werden, da die Ansprüche gänzlich unterschiedlich sind, zum Anderen gibt es die „ideale“ Versicherung eben nicht.

Übertragen auf ein Auto würde die Frage lauten: Fahre ich SMART oder doch lieber einen FamilienVAN?

Auch ich werde in der Beratung oft nach der „idealen“, „besten“ oder „kulantesten“ Krankenversicherung gefragt. Auch ich kann diese Frage nicht beantworten.

Dazu sind eine Reihe von Fragen zu beantworten, Auswahlkriterien zu bedenken und nach und nach zu entscheiden. Ich habe einige dieser Auswahlkriterien für die Private Krankenversicherung zusammengestellt. Diese finden Sie hier.

So gern ich also eine Antwort auf diese Frage geben würde, es ist wie bei einem Arzt.

OHNE Diagnose (das besprechen und erfassen der Wünsche und Erwartungen) KEINE Empfehlung.

Und noch kurz zur Kulanz:

Kulanz sollte in der Privaten Krankenversicherung kein Thema sein. Das was versichert ist muss gezahlt werden, nicht weniger, aber auch nicht mehr. Kulanz ist nicht planbar, nicht kalkulierbar für den Versicherer und den Kunden. Wer sagt dem Versicherten denn was morgen ist? Wer sagt wie die Kulanz morgen aussieht? Eine Garantie gibt es nicht.

Garantiert ist hingegen das was in den Versicherungsbedingungen geschrieben steht und somit rechtlich sauber und einklagbar ist. Nur das!

Tags: , , ,

Schreiben Sie eine Antwort.