Artikel mit ‘Weihnachten’ getagged

23.
Dezember '11

Frohe Weihnachten


Schon wieder ist ein Jahr fast vorbei, gerade war noch Weihnachten und nun sind wir schon wieder soweit. Auch in diesem Jahr wünsche ich allen Kunden, Interessenten, Bloglesern, Kommentatoren, Kollegen und Freunden…

EIN WUNDERSCHÖNES WEIHNACHTSFEST

viele Schöne Stunden im Kreise Ihrer Lieben

und etwas Zeit, dieses für mich überaus erfolgreiche, aber auch anstrengende Jahr ausklingen zu lassen.

Bedanken möchte ich mich bei allen Lesern für mehr als 325.000 Zugriffe auf meine Beiträge in diesem Jahr. Es freut mich sehr, das es sehr viele Stammleser und „Zurückkehrer“ gibt und die Beiträge wohl auf Interesse stoßen.

Wer jetzt noch nicht alles nötige für die Private Krankenversicherung, die Berufsunfähigkeitsabsicherung oder einen eventuellen Wechsel getan hat, der möge sich bitte beeilen. Sie erreichen uns vom 27. Dezember bis 31. 12. 2011 (da nur am Vormittag).

Fristen und Termine zum Jahreswechsel – Das müssen Sie für die PKV und BU wissen

24.
Dezember '09

Frohe Weihnachten und eine besinnliche Zeit


das wünsche ich Ihnen.

Dieses Jahr hat sicher einige Veränderungen gebracht, war zum Teil recht hektisch und manchmal viel zu viel zu tun.

Daher wünsche ich Ihnen von ganzem Herzen eine besinnliche Weihnachtszeit. Genießen Sie die freien Tage im Kreise derer die Sie mögen.


Weihn_1

Von drauß‘ vom Walde komm ich her;

Ich muss euch sagen, es weihnachtet sehr!

Allüberall auf den Tannenspitzen

Sah ich goldene Lichtlein sitzen;

Und droben aus dem Himmelstor

Sah mit großen Augen das Christkind hervor;

Und wie ich so strolcht‘ durch den finstern Tann,

Da rief’s mich mit heller Stimme an:

„Knecht Ruprecht“, rief es, „alter Gesell,

Hebe die Beine und spute dich schnell!

Die Kerzen fangen zu brennen an,

Das Himmelstor ist aufgetan,

Alt‘ und Junge sollen nun

Von der Jagd des Lebens einmal ruhn;

Und morgen flieg ich hinab zur Erden,

Denn es soll wieder Weihnachten werden!“

Ich sprach: „O lieber Herre Christ,

Meine Reise fast zu Ende ist;

Ich soll nur noch in diese Stadt,

Wo’s eitel gute Kinder hat.“

– „Hast denn das Säcklein auch bei dir?“

Ich sprach: „Das Säcklein, das ist hier:

Denn Äpfel, Nuss und Mandelkern

Essen fromme Kinder gern.“

– „Hast denn die Rute auch bei dir?“

Ich sprach: „Die Rute, die ist hier;

Doch für die Kinder nur, die schlechten,

Die trifft sie auf den Teil, den rechten.“

Christkindlein sprach: „So ist es recht;

So geh mit Gott, mein treuer Knecht!“

Von drauß‘ vom Walde komm ich her;

Ich muss euch sagen, es weihnachtet sehr!

Nun sprecht, wie ich’s hierinnen find!

Sind’s gute Kind, sind’s böse Kind?

Text: Theodor Storm.

Erfreuen Sie sich an dem Leuchten des Tannenbaumes, am Leuchten in den Augen der Kinder bei dem Gedanken an den Weihnachtsmann und genießen Sie vielleicht auch einfach nur ein bisschen die Stille. Einmal ganz abseits aller Hektik und weg von allem Stress.

Mich erreichen Sie wieder am Montag den 28. 12. (mehr dazu hier)

Nun aber verabschiede ich mich zunächst und wünsche Ihnen eine schöne und vor allem gesunde Zeit.

Ihr Sven Hennig