Artikel mit ‘Urlaub’ getagged

13.
Oktober '15

Auslandsreisekrankenversicherung und die Falle bei den Vorerkrankungen – so können Sie auch mit Vorerkrankungen bedenkenlos reisen


Da ist er nun, der lang ersehnte Urlaub und endlich soll es losgehen. In der Sonne liegen, das mediterrane Klima genießen und einfach nur ausspannen. Hawaii - 1Was für viele ganz einfach ist, führt für (chronisch) Kranke durchaus zu einem Problem. Wer in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert ist, für den besteht im Großen und Ganzen Versicherungsschutz in Deutschland. Ausgedehnt kann dieser Versicherungsschutz dann werden, wenn Deutschland mit dem entsprechenden Land ein Sozialversicherungsabkommen hat. Die europäische Krankenversicherungskarte garantiert dann auch in diesen Ländern einen entsprechenden Versicherungsschutz. Doch dieser ist mit Lücken behaftet. So lässt sich ein Rücktransport aus dem Ausland nachhause nicht über die gesetzliche Krankenkasse abrechnen. Ebenso gibt es eine ganze Menge Ärzte, die Patienten nicht ohne weiteres über die Versichertenkarte behandeln (wollen) und daher ist eine Auslandsreise Krankenversicherung immer und grundsätzlich zu empfehlen.

Die Auslandsreisekrankenversicherung sichert somit die medizinische Versorgung im Ausland und (je nach Versicherungsbedingungen) zu dem auch verbesserte Leistungen im Krankenhaus, organisiert Hilfe und stellt einen Dolmetscher, versorgt Patienten mit Medikamenten im Ausland und vieles mehr. Ein solcher Versicherungsschutz ist in vielen Fällen für einen sehr geringen Betrag zu bekommen. So ist ein solcher Versicherungsschutz für Reisen bis zu acht Wochen schon für 12,40 € pro Jahr zu bekommen. (–> Onlinerechner und Abschlussmöglichkeit) Wer bereits das 60. Lebensjahr erreicht hat, bezahlt jedoch eine höhere Prämie, in diesem Fall 48 €.

Die Gesellschaften tragen damit das Risiko für im Ausland akut eingetretene Erkrankungen. Diese jedoch nur wenn eine solche Erkrankung/ Verschlechterung nicht vorhersehbar war. In den Versicherungsbedingungen des ADAC heißt es dazu:

§ 13 Welche Leistungen werden bei ambulanter ärztlicher Behandlung erbracht?

1. Es ist eine akute, unerwartete Erkrankung oder eine Verletzung im Ausland eingetreten. Sie benötigen eine ambulante Behandlung.

Doch genau das war ein Problem bei einem Versicherten, der bereits in Deutschland unter chronischen Krankheiten litt. So kann ein Herzinfarkt im Ausland durchaus eine Folge einer bereits bestehenden Erkrankung in Deutschland sein. In diesem Fall verweigerte Auslandsreise Krankenversicherung eines Automobilclubs einem Kunden den Rücktransport, da die Ursache der nun aufgetretenen Erkrankung eine Folge einer bereits bestehenden Krankheit gewesen sein sollte. Dieses ist nicht nur für ältere Kunden ein Problem. So können Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Allergien oder auch Diabetes schnell zu einem medizinischen Notfall im Ausland führen und einige Versicherer können sich hier herausreden. Wer also im guten Glauben gut versichert zu sein ins Ausland gereist ist, der kann schnell seine böse Überraschung erleben. Doch das lässt sich (zumindest bei einigen Unternehmen) lösen.

So schreibt die Hallesche Krankenversicherung in ihren Versicherungsbedingungen (nachzulesen über den –> Link zum Onlinerechner):

Ist der Versicherungsfall bereits im Inland eingetreten, erstatten wir die versicherten Kosten für eine medizinisch notwendige Heilbehandlung im Ausland, wenn

  • sich die Erkrankung während der Reise im Ausland verschlechtert hat und

  • die Heilbehandlung vor Beginn der planmäßigen Rückreise erforderlich ist.

Für den Fall dass auch ihr Versicherer eine solche Lösung (mehr …)

29.
Juni '15

Urlaub in Griechenland und die Auslandsreiseversicherung – was Sie beachten müssen


Griechenland, ein Thema welches sie seit Wochen, Monaten, gar Jahren in den Nachrichten hören, jeden und jeden Tag. Egal wie sie zu dem Thema Griechenland stehen, egal ob sie die Meinung der Europagegner oder der Befürworter Griechenlands für gutheißen, es ergeben sich für alle Griechenlandbesuche einige Veränderungen, auf die Sie vor einer Reise vorbereitet sein sollten, egal ob sie beruflich oder privat dort hin reisen.

Krankenversicherungsschutz wie bisher?

Generell ändert sich durch die aktuelle Diskussion um Griechenland an ihrem Versicherungsschutz zunächst einmal nichts. Sind Sie gesetzlich krankenversichert, so besteht auch weiterhin Versicherungsschutz in Griechenland durch die gesetzliche Krankenversicherung und damit die europäische Krankenversicherungskarte.

(c) www.tk.de

(c) www.tk.de

Diese sichert Ihnen durch das Sozialversicherungsabkommen Schutz für auftretende Krankheiten. Es ist natürlich nicht auszuschließen, dass sie aufgrund der aktuellen Situation nur gegen Vorkasse behandelt werden oder dass die Absicherung und Abrechnung auf normalem Wege nicht stattfindet. Daher sollten Sie vor einer Reise, gerade wenn sie vielleicht schon Vorerkrankungen besitzen, genau abklären welche medizinische Versorgung sie brauchen. Benötigte Medikamente nehmen Sie bitte in ausreichender Anzahl für die komplette Dauer des Aufenthaltes mit. Der Spitzenverband der Gesetzlichen Krankenkassen stellt seit Jahren ein Merkblatt für den Auslandsaufenthalt zur Verfügung, für das jeweilige Reiseland können Sie diese Informationen hier direkt abrufen. Behandlungen finden in den Gesundheitseinrichtungen des IKA oder bei IKA Vertragsärzten statt. Einen Termin können Sie landesweit unter der Rufnummer 184 vereinbaren.

Als GKV Versicherter werden nicht 100% der Kosten übernommen. Daher beachten Sie bitte die Einschränkungen, unter anderem bei Medikamenten:

Eigenbeteiligung – grundsätzlich 25 % der Kosten, – bei bestimmten Diagnosen und Medikamenten fallen keine Zuzahlungen an oder die Zuzahlung beträgt 10 % der Kosten

Die Auslandsreiseversicherung zahlt wie bisher

An dem Versicherungsschutz ihrer deutschen Auslandsreisekrankenversicherung ändert sich natürlich weder durch die aktuellen Ereignisse noch durch einen Grexit etwas. Das Versicherungsverhältnis besteht natürlich unverändert fort und bietet weiterhin den abgeschlossenen Versicherungsschutz. Jedoch ist auch hier die zunächst einmal die Bezahlung vor Ort notwendig. Bisher war das bei allen ambulanten Behandlungen auch schon so, die Rechnungen reichten sie danach bei ihrem Versicherer ein und bekamen und bekommen diese erstattet. Wird das Geld jedoch knapp und gelten die Zahlungsverkehrskontrollen, das bedeutet das im Moment an den Geldautomaten für die Griechen maximal 60 € am Tag verfügbar sind, ist es nicht auszuschließen dass sie Geld für notwendige Behandlungen nicht abheben können. Sind die Geldautomaten nicht gefüllt, so sind Sie auf andere Zahlungswege angewiesen. Daher sollten Sie bitte unbedingt ausreichend Bargeld mitnehmen.

Bei stationären Behandlungen und notfallmäßig Versorgung in Krankenhäusern sollte nach wie vor eine Kostenzusage durch den Auslandsreisekrankenversicherer erfolgen. Dieses war bereits in der Vergangenheit so, da die Beträge oftmals so groß sind, dass diese schlecht vorfinanziert werden können. Eine Garantie, dass das Krankenhaus Sie bei größeren Kosten behandelt, besteht jedoch nicht.

Auch hier ist es für notfallmäßige Behandlungen ratsam, eine ausreichende Menge Bargeld mitzuführen und insbesondere über eine Kreditkarte mit ausreichendem Rahmen zur Verfügung. Ob diese Kreditkartenbelastung weiterhin uneingeschränkt funktioniert, ist nicht 100-prozentig planbar, jedoch ist davon auszugehen. Noch keine Absicherung? Die Auslandsreisekrankenversicherung können Sie hier direkt online abschließen.

Natürlich gelten weiterhin alle sonstigen Empfehlungen bei einer Auslandsreise: Hinweise AuslandsreiseWenn Sie diese Ratschläge (die zum größten Teil auch schon bisher gehalten) beherzigen, so sollte einem entspannten, sonnigen und erholsamen Griechenland Urlaub nichts im Wege stehen.

08.
Juni '15

Gastbeitrag: Auslandsreise Krankenversicherung


Dieser Beitrag wird freundlicherweise von meinem Kollegen Wolfgang Ruch zur Verfügung gestellt.

Ich habe in diesem Jahr das Projekt „Mr.MoneyPenny“ gestartet, und veröffentliche auf youtube jede Woche ein kurzes Video zu dem Themen Versicherung, Baufinanzierung und Geldanlage.

In dieser Woche ging es um die Auslandsreise Krankenversicherung.

Diese Versicherung ist neben der Haftpflicht und der Krankenversicherung sicherlich eine der wichtigsten Versicherungen für alle, die ins Ausland reisen, wenn auch nur für wenige Tage.

In der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) besteht außerhalb Europa gar kein Versicherungsschutz und innerhalb Europa ein eingeschränkter. In der PKV ist zwar fast immer die Weltgeltung für Urlaubsweisen bis zu 6 Wochen versichert, nur sind hierbei die Höchstsätze der Gebührenordnung zu beachten. Ein Regelwerk, das ausländische Ärzte und Krankenhäuser nicht interessiert. Weiterhin sind nicht zwingend die Themen Rücktransport (hier noch den Unterschied zwischen medizinisch notwendigem und nur angeratenem Transport beachten), auch Selbstbeteiligungen, Einschränkungen bei ärztlicher Versorgung und mehr spielen hier eine Rolle.

Daher sollte jeder GKV und PKV Versicherte, neben seiner Krankenversicherung eine Auslandsreise Krankenversicherung haben. Diese gibt es schon für ca. 10,- Euro im Jahr.

ACHTUNG: Unter Umständen sehen die Bedingungen Ihrer PKV aber vor, das der Abschluss einer anderweitigen Krankenversicherung gemeldet werden muss. Dieses bitte unbedingt beachten und nicht vergessen. Auch kann eine Auslandsreiseversicherung bei einer Kreditkarte hier der Meldepflicht unterliegen.

Zu den anderen Videos aus der Reihe Mr.MoneyPenny gelangt man hier und wer möchte, kann gerne die weiteren Infos zu den Finanzthemen über Facebook erhalten.

23.
Mai '14

Sonne, Sommer, Urlaubsstimmung- welche Versicherungen auch mit in den Urlaub wollen/ sollten


Urlaub… bald! Noch 5, 4, 3… kennen Sie das? Sie fiebern Ihrem lange erwarteten Urlaub entgegen? Endlich raus aus dem Alltag, einfach mal die Füße baumeln lassen, fremde Städte erkunden. Doch dann diese Fragen…

Habe ich an alles gedacht? Alles mitgenommen und eingepackt? Und dann… sind alle Versicherungen auch reif für den Urlaub?

Welche Versicherungen brauchen Sie denn für den Urlaub?

Die Policen von „zu Hause“ fahren/ fliegen ja mit in den Urlaub, kein Problem bei den meisten. Speziell für den Urlaub werden nur wenige neu abgeschlossen und das auch nur dann, wenn wirklich Bedarf besteht und das Vermögen, das eigene Gepäck oder die teure Fotoausrüstung geschützt werden muss.

URLAUB UND VERSICHERUNGEN

Krankenversicherung

Im Ausland oder in Deutschland, egal wo es hingeht, wenn etwas schief geht, Sie krank werden oder einen Unfall haben, dann ist eine Absicherung der Behandlungskosten wichtig. Da geht es nicht nur um die „kleinen“ Zahnschmerzen, sondern auch um schwere Erkrankungen. Dabei ist zu unterscheiden, wie Sie derzeit versichert sind.

Besteht eine private Krankenversicherung (PKV), so achten Sie unbedingt auf eine entsprechende Geltung im Reiseland. Geht es raus aus Europa, so sind hier genau die Bedingungen zu prüfen. Besteht Schutz, wenn ja in welchen Ländern. Wo und wie ist der eingeschränkt? Werden die Kosten auf die in Deutschland entstehenden umgerechnet? Welche Selbstbeteiligung gilt?

Sind Sie in einer gesetzlichen Krankenkasse, so ist die Prüfung noch wichtiger. In welches Land Sie reisen entscheidet darüber, ob überhaupt ein Schutz aus der GKV besteht. In welchen Ländern die Europäische Gesundheitskarte (EHIC) gilt, das können Sie zum Beispiel auf den Internetseiten der Techniker Krankenkasse hier nachlesen.

Belgien, Bulgarien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Island, Italien, Kroatien, Lettland, Lichtenstein, Litauen und Luxemburg, aber auch Malta, Mazedonien, Montenegro, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Schweiz, Serbien, Spanien, Slowakei, Slowenien, Tschechien, Ungarn und Zypern. Aber auch die folgenden erweiterten Gebiete zählen dazu: Azoren, Ceuta, Franz.-Guayana, Guadeloupe, Grönland, Madeira, Martinique, Melillia, Miquelon, Réunion und Saint-Pierre gehören dazu.
Der Vatikanstaat zum Beispiel zählt aber nicht dazu, britische Inseln wie Jersey oder Guernsey oder die Färöer Inseln auch nicht.

Doch selbst da, wo die Karte gilt, ist die Behandlung nicht wie in Deutschland. Es gilt zunächst: Arzt- und Zahnarztbehandlungen oder auch der Krankenhausaufenthalt die nicht bis zur Rückkehr nach Deutschland warten können, werden durch die EHIC abgedeckt. Grundsätzlich gilt zunächst das dortige Recht und der dortige Behandlungsumfang. Dabei achten Sie bitte unbedingt auf Einschränkungen, Eigenanteile und weitere Kosten die anfallen können. Reisen sie jedoch in andere Länder auf der Welt, so brauchen Sie die folgende Versicherung garantiert, und nicht nur dann.

Egal wie Sie versichert sind, eine Auslandsreisekrankenversicherung deckt nicht nur die Kosten der Behandlungen, auch ein medizinisch notweniger Rücktransport lässt sich darüber abdecken und organisieren. Auch wenn ihre PKV also weltweit gilt, so kann es sinnvoll sein dennoch einen extra Auslandsschutz zu haben. Erstens hat dieser keine Selbstbeteiligung, Zweitens lassen sich so Kosten außerhalb der PKV und damit ggf. sogar ohne Verlust einer Beitragsrückerstattung abrechnen. (Auslandsreisekrankenversicherung trotz PKV)

Eine solche Absicherung bekommen Sie zum Beispiel bei der Württembergischen, der Halleschen, den Deutschen Ring oder fast jedem anderen Versicherer.

Unfallschutz

Im Urlaub wollen viele Menschen Spaß haben,. Sport treiben, Neues ausprobieren und einfach die freie Zeit genießen. Daher ist auch hier- wie zu Hause und im Beruf- eine gute Absicherung für das Unfallrisiko wichtig. Da geht es nicht einfach darum „eine x-beliebige“ Unfallversicherung zu haben, sondern eine die überall gilt, die auch gefährliche(re) Sportarten einschließt und dafür sorgt, das finanzielle Sicherheit besteht, wenn doch was passiert.

Doch Achtung, hier geht es besonders um die Bedingungen. Was nutzt Ihnen der billigste Schutz, wenn dieser dann Ausschlüsse und Einschränkungen hat und nicht leistet wenn er soll. Vertrauen Sie nicht auf fadenscheinige Tests (Beitrag des Kollegen Simonow).

Eine Unfallversicherung schließt man auch nicht (nur) für den Urlaub ab, diese gehört zu der umfangreichen Absicherung dazu. Daher prüfen Sie bitte zunächst Ihren bestehenden Schutz. Ist der nicht ausreichend, oder mit Lücken behaftet, so ist es sinnvoll diesen zu ergänzen oder zu wechseln. Wie das geht und auf was auch bei Ergänzungen zu achten ist (um nicht den bestehenden Schutz zu verlieren), das besprechen wir gern gemeinsam.

Absicherung gegen Berufsunfähigkeit & Pflege

Nicht unbedingt die schönste Vorstellung und ich möchte auch Ihre Urlaubs(vor-)freude gar nicht trüben, aber leider ist nicht immer alles toll und läuft glatt. Gerade im Ausland führen Unfälle oft dazu, dass sich berechtigte Ansprüche gegen den Unfallgegner nicht durchsetzten lassen oder deutlich geringer sind als (mehr …)