Artikel mit ‘UKV’ getagged

28.
August '15

RechnungsApps für mobile Geräte- welche PKV bietet es schon an und „muss“ eine PKV dieses zukünftig haben?


Gestern schrieb ich bereits über eine solcher Apps, die Barmenia RechnungsApp welche nun auch das Einreichen von „normalen“ Rechnungen ermöglicht und damit das Versenden per Post erspart und eine Erstattung (laut Erfahrung eigener Kunden) deutlich beschleunigt. Auch andere Unternehmen bieten RechnungsApps an und unterstützen den Versand per Foto.

Wie es funktioniert?

Es ist ganz einfach. Bietet die Gesellschaft an nur Rechnungen mit den beiden QR Codes (eA und eP) zu scannen, so wird kein Foto der Rechnung angefertigt, sondern der Code gescannt. Die Gesellschaft ruft damit die Informationen direkt bei der Privatärztlichen Verrechnungsstelle ab und übernimmt die Daten in Ihre Abrechnung. Werden diese Infos abgerufen, lässt sich theoretisch auch eine Einreichung der Rechnung nachvollziehen und die Verrechnungsstelle könnte einen weiteren Abruf sperren. (siehe Nachteile unten)

Bietet die Gesellschaft aber auch die erweiterte Funktion an, so kann einfach ein Foto von einem Rezept oder einer Rechnung ohne Code gemacht werden und dieses an den Versicherer geschickt. Letztendlich ist es nichts anderes als das, was das Unternehmen sonst selbst tut, Belege scannen und zuordnen, danach vernichten. Diese Scanfunktion sichert das Einreichen aller Belege, ungeachtet eines Codes auf der Rechnung und schafft daher ein „komplett papierloses Einreichen“.

Gerade für Beamte dürfte es zukünftig etwas einfacher sein. Bisher mussten die Rechnungen eingereicht werden, bekamen einen Erstattungsvermerk von der Beihilfestelle und gingen dann an die PKV, welche den Rest erstatten konnte. Dieser Zwischenschritt entfällt nun.

Wer es anbietet?

Einige Unternehmen gehen diesen Weg mittlerweile. Hier eine kleine Übersicht, Stand 08/2015. Zum Download einfach auf das gewünschte Symbol klicken, dieses führt Sie direkt in den Store zur kostenfreien App. Klicken Sie auf das Logo der Gesellschaften, so kommen Sie zu deren Seite für Apps und elektronische Helfer.

allianzAllianz Private Krankenversicherung

– unterstützt Rechnungen mit QR Code

– Rechnungen ohne Code und andere Belege derzeit nur für iOS

Links: Allianz RechnungsApp für iOS Geräte, Allianz RechnungsApp für Android Geräte

barmeniaBarmenia Krankenversicherung

– unterstützt Rechnungen mit QR Code

– Rechnungen ohne Code und andere Belege derzeit nur für iOS

Links: Barmenia RechnungsApp für iOS Geräte, Barmenia RechnungsApp für Android Geräte, Blogbeitrag Barmenia App

centralCentral Krankenversicherung

– unterstützt derzeit nur Rechnungen mit QR Code

Links: Central RechnungsApp für iOS Geräte, Central RechnungsApp für Android Geräte

dkvDKV Deutsche Krankenversicherung

– unterstützt derzeit nur Rechnungen mit QR Code

Links: DKV RechnungsApp für iOS Geräte, DKV RechnungsApp für Android Geräte

hansmerkurHanse Merkur Krankenversicherung

– unterstützt Rechnungen mit QR Code

– Rechnungen ohne Code und andere Belege derzeit nur für iOS, Android ab „Sommer 2015“

Links: HanseMerkur RechnungsApp für iOS, HanseMerkur RechnungsApp für AndroidBlogbeitrag HanseMerkur App

hallescheHallesche Krankenversicherung

– unterstützt derzeit nur Rechnungen mit QR Code

Links: Hallesche RechnungsApp für iOS Geräte, Hallesche RechnungsApp für Android Geräte

ukvUKV Union Krankenversicherung (und Versicherungskammer Bayern)

– unterstützt Rechnungen mit QR Code

– Rechnungen ohne Code und andere Belege derzeit nur für iOS

Links: UKV RechnungsApp für iOS Geräte, UKV RechnungsApp für Android Geräte, Versicherungskammer Bayern RechnungsApp iOS

Welche Nachteile es gibt?

Grundsätzlich bietet es zunächst einmal Vorteile wenn ich meine Rechnungen nicht mehr eintüten und per Post versenden muss. Das Original bleibt zukünftig beim Kunden, was theoretisch dazu führen könnte, das ein Betrüger diese Rechnung woanders noch einmal einreichen kann. Sonst war das Original weg und ein weiteres Einreichen unmöglich. Da aber auch ggf. eine Zweitschrift angefordert werden konnte, war es zukünftig vielleicht etwas komplizierter, wer betrügen will findet aber einen Weg, früher und auch heute.

Disclaimer: Alle Logos (c) der jeweiligen Gesellschaft, iOS ist eine Marke von Apple, Android eine Marke von Google.

19.
März '12

Gesundheit Comfort – der neue Tarif der Bayrischen Beamtenkrankenkasse und der Union Krankenversicherung (UKV)


Zur Tarifeinführung des gemeinsamen Tarifs Gesundheit COMFORT der Bayrischen Beamtenkrankenkasse (BBKK) und der Union Krankenversicherung (UKV) habe ich einen Kommentar geschrieben und als pdf Datei veröffentlicht. Hier ein Auszug und der Link zur pdf.  Finanz-News, 01-2012, zur Tarifeinführung Gesundheit COMFORT der BBKK und UKV

(…) in den letzten Wochen und Monaten gab es eine Reihe von Klarstellungen und Verbesserungen bei vielen Versicherern in der privaten Krankenversicherung. So richtig neue Tarife gab es aber wenige, was verschiedene Gründe hat.

Doch zum 01. 04. 2012 ändert sich das wieder etwas und die Bayrische Beamtenkrankenkasse AG (BBKK) und die Union Krankenversicherung führen einen neuen Tarif in ihrem Tarifportfolio ein. Es handelt sich um den neuen GESUNDHEIT COMFORT Tarif. Schauen wir uns einmal an, ob der Tarif hält, was der Name uns suggerieren möchte.

Grundlagen:

Dem Tarif (und diesem Kommentar) liegen die folgenden Druckstücke und Bedingungen zu Grunde:

Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB/VT), Stand 01. 04. 2012, SAP-Nr. 319366

Tarifbedingungen Gesundheit Comfort 300/ 900/ 1200, Stand 01. 04. 2012, SAP-Nr. 330804

Tarifbedingungen Zahn 1/2/3. Stand 01. 04. 2012, SAP-Nr. 330811, 330812, 330813

Tarifstruktur:

Bei dem neuen Gesundheit Comfort Tarif handelt es sich zunächst einmal um einen so genannten Kompakttarif. Dieser deckt die Bereiche der ambulanten, stationären und zahnärztlichen Behandlung ab, kann aber durch einen speziellen Baustein für Zahnersatz noch ergänzt werden. Dazu stehen drei verschiedene Tarifbausteine zur Verfügung, welche mit Zahn 1-3 bezeichnet sind. Ein Wechsel zwischen den Bausteinen ist absteigend (von 3 – 1) ohne Gesundheitsprüfung möglich, da dieses eine Verschlechterung der Leistung bedeutet, eine aufsteigender Wechsel bedeutet eine neue Risikoprüfung.

Angeboten wird der Tarif gleichzeitig von der Union Krankenversicherung AG (UKV) und der Bayrischen Beamtenkrankenkasse (BBKK). Wie die bisherigen Tarifwerke auch, muss der Kunde bei Antragstellung entscheiden, bei welchem Risikoträger er versichert sein möchte. Ein Wechsel ist dann während der Vertragslaufzeit nicht möglich. Beitragsanpassungen und Änderungen der Sterbewahrscheinlichkeit werden jedoch gemeinsam durchgeführt, so dass es fast egal ist bei welchem Unternehmen der Kunde sich versichert hat.

Den vollständigen Bericht finden Sie im Downloadbereich als pdf Datei.

Finanz-News, 01-2012, zur Tarifeinführung Gesundheit COMFORT der BBKK und UKV

12.
März '12

Beitragsanpassungen bei der UKK und der BBKK zum 01. 05. 2012


Und weiter geht es mit den, teilweise drastischen, Beitragsanpassungen der Bayrischen Beamtenkrankenkasse (BBK) und der Union Krankenversicherung (UKV).

Zum 01. Mai 2012 werden in einigen Tarifen deutlichen Anpassungen vollzogen, da die kalkulierten Kosten und die tatsächlichen Ausgaben auseinander klaffen. Ein Bestandskunde der UKV (44 Jahre und seit mehr als 10 Jahren bei der UKV) berichtetet gerade von einer Anpassung seiner Tarife VS130 und VA 130 von nahezu 50%. Dieses käme einer Steigerung um 100% seit dem Jahr 2010 bei ihm gleich. Doch hier erst einmal die Tarife die eine Anpassung bekommen:

Vollversicherungstarife der UKV:

VA 130, VA 130 N (Männer)

VS 110, VS 110 N, VS 120, VS 120 N (Männer, Frauen, Kinder / Jugendliche)

VS 130, VS 130 N (Männer, Kinder / Jugendliche)

VG (Männer, Frauen)

BSS (Männer)

BA, BA N, BA A (Kinder / Jugendliche)

BEA 65 (Männer, Frauen)

CompactPRIVAT/S (Männer, Kinder / Jugendliche)

CompactPRIVAT/S-Plus (Männer)

Zusatztarife der UKV:

denty E (Männer, Frauen)

KlinikPRIVAT/1 (Kinder / Jugendliche)

KlinikPRIVAT/2, KlinikPRIVAT/2 YL, KlinikOnTOP (Frauen, Kinder / Jugendliche)

SpezialOnTOP (Männer, Frauen, Kinder / Jugendliche)

KombiPRIVAT (Kinder / Jugendliche)

AmbulantPRIVAT (Männer, Frauen, Kinder / männliche Jugendliche)

KH (Männer, Frauen, Kinder / Jugendliche)

GE (Männer, Frauen)

ZahnPLUS, ZahnPLUS61, ZahnPLUS/YL (Männer, Kinder / Jugendliche)

Auch bei dem Partnerunternehmen, der BK werden die Anpassungen teilweise deutlich ausfallen. Zudem fallen zum 01. 05. 2012 die Tarifboni in den Tarifen A840 und HA840 (Männer) weg. Dadurch erhöht sich auch der Beitrag, es handelt es aber rechtlich nicht um eine Beitragserhöhung. In dem Tarif A672 (Männer) wird der Tarifbonus hingegen verlängert.

Vollversicherungstarife der BK

CompactPRIVAT/S (Männer, Kinder / Jugendliche)
(mehr …)

22.
März '10

Beitragsanpassungen der UKV zum 01. 05. 2010


Im letzten Jahr haben die meisten Gesellschaften die Beiträge in der privaten Krankenversicherung (PKV) angepasst. Einige Gesellschaften fehlen aber noch. Dieses ist  auch die Union Krankenversicherung AG – UKV.

Deren Anpassungszahlen finden Sie heute hier. (Neugeschäftsanpassungen zum 01. 05. 2010)

Tarife BSS, BSZ bei Männdern und Frauen mehr als 20%

Tarife CompactPrivat bei Männern, Jugendlichen und Frauen bis zu 45% (ab 5%)

Tarife CompactPRIVAT/S bei Männern und Frauen 13- 18%

Tarife (Bausteine) VA… bei Männern, Frauen, Jugendlichen und zum Teil Kindern von 2 bis zum Teil 37%

Tarife der Krankentagegeldtarife bei Männern 9 bis 17%

Tarife für die Beitragsentlastung BEA65 ca.2%

Die Anpassungen im Bestand können abweichen. Generell gilt aber auch hier: bei einer Anpassung nicht voreilig handeln. Vielmehr ist es wichtig, das elementare Leistungen und existenzbedrohende Leistungslücken nicht bestehen. Dieses ist auch bei einigen der oben genannten Tarifen nicht so. Wussten Sie das? Haben Sie sich dennoch und bewusst dafür entschieden?

Weiterführende Informationen:

Beitragserhöhung- nicht voreilig handeln

Auswahlkriterien für eine individuell passende PKV