Artikel mit ‘lebenslang’ getagged

09.
Oktober '13

Berufsunfähigkeit Absicherung mit lebenslanger Rente oder festem Endalter?


Eine immer mal wieder auftretende Frage beschäftigt sich mit dem idealen Endalter der Berufsunfähigkeitabsicherung. Wie auch in allen anderen Fragen der Absicherung von persönlichen Lebensrisiken ist es auch bei der Absicherung gegen die finanziellen Folgen von Berufsunfähigkeit so, dass es kein „Allheilmittel“ geben kann, denn die Absicherung ist auch hier von vielen verschiedenen Faktoren abhängig.

Da gibt es Anbieter die Produkte mit einer lebenslangen Rente für die Berufsunfähigkeit anbieten, gleichzeitig in ihrer Werbung die Meinung vertreten dass das die einzig richtige und wichtige Lösung ist. Doch ist das so?

BU_Leistungsdauer

Wann wird überhaupt eine Rente gezahlt?

Berufsunfähig wird man durch eine Krankheit, einen Unfall oder Kräfteverfall in der Regel dann, wenn man während der Lebensarbeitszeit nicht mehr in der Lage ist seinen Beruf auszuüben und somit seinen Lebensunterhalt zu bestreiten. Dieses kann und sollte durch eine entsprechende Versicherung für das finanzielle Risiko eines solchen Zustandes ausgeglichen werden, üblicherweise geschieht das durch eine entsprechende Berufsunfähigkeitsversicherung. Der Anbieter zahlt also eine Rente (bis zu dem vereinbarten Endalter) und ersetzt dadurch das wegfallende Einkommen.

Warum überhaupt eine lebenslange Rente?

Jetzt kann man vortrefflich darüber streiten, ob diese Rente nun bis ans Lebensende gezahlt werden muss, oder ob es ausreicht diese bis zum gesetzlichen Rentenalter (bei den heute erwerbstätigen in der Regel das 67. Lebensjahr) zu versichern. Ist der Versicherte dann nämlich Rentner (und hat eine ansprechende gesetzliche und/ oder private Altersvorsorge abgeschlossen), bekommt er diese Altersrente und sichert seinen Lebensunterhalt damit. Die Anbieter von so genannten lebenslangen Berufsunfähigkeitsrente argumentieren jedoch, dass der Aufbau einer entsprechenden Altersvorsorge bei einem (frühen) Eintritt von Berufsunfähigkeit meist nicht gesichert ist, daher muss die Berufsunfähigkeitsrente aus dem Vertrag bis ans Lebensende gezahlt werden. Die Regelungen werden jedoch in den Versicherungsbedingungen meist eingeschränkt. Schauen wir uns dazu ein Beispiel eines Versicherers etwas genauer an. In dem Tarif „Golden BU“ der LV1871 finden wir folgende Formulierung:

Die Berufsunfähigkeitsrente wird jedoch lebenslang weiter gezahlt, wenn bei Ablauf der Versicherungsdauer der Berufsunfähigkeitsversicherung (mindestens Endalter 60) die versicherte Person pflegebedürftig ist im Sinne von § 3 (mehr …)