Artikel mit ‘IDEAL’ getagged

24.
November '14

Überschussdeklaration 2015 – Ideal und Alte Leipziger Lebensversicherung preschen vor


Keiner will der erste sein, zumindest scheint es so als wolle bei der Bekanntgabe der Überschüsse für das Folgejahr niemand der erste sein. Doch bereits in der letzten Woche hatte die Ideal Lebensversicherung die Deklaration der Überschüsse für das Jahr 2015 bekannt gegeben.

Laufende Verzinsung im Branchendurchschnitt

Auch an der Lebensversicherung gehen natürlich die sinkenden Entwicklungen der Kapitalmärkte nicht vorbei und gerade in Zeiten von Strafzinsen bei Banken sind die Zinsen für die Lebensversicherer ein entscheidendes Argument. Schauen wir uns die Entwicklung der Zinsen im Branchendurchschnitt an, so haben diese sich bereits halbiert. (2000: 7,15%, 2013: 3,4%)

Laufende Zinsentwicklung

 

Neue Überschüsse ab 2015

Die Ideal Lebensversicherung hat nun bekannt gegeben, die Gesamtverzinsung beträgt auch in 2015 beachtliche 4,8% (darin enthalten ist eine laufende Verzinsung von 4%). Die Alte Leipziger Lebensversicherung gibt nun bekannt, die Gesamtverzinsung beträgt 2015 nun 3,85%, darin enthalten ist eine laufende Verzinsung von 3,05%.

Was passiert mit meinem Vertrag?

Sollten Sie einen alten Lebensversicherungsvetrag besitzen, mit einer Verzinsung von 4% zum Beispiel, so ändert sich hieran nichts. Der Garantiezins beschreibt hierbei die Mindestversorgung in Ihrem Vertrag.

04.
Mai '12

Ideal Lebensversicherung: Die neuen Unisex Tarife und warum es für Männer jetzt Zeit ist


Das Wort Unisex gehört sicher zu einem der meist verwendeten in den letzten Monaten. Kaum eine Entscheidung hat zu so vielen Diskussionen, Anregungen aber auch Verärgerungen geführt, wie die Entscheidung des EuGH.

Was genau steckt denn hinter dem Urteil?

Versicherer müssen demnach einheitliche Tarife für Männer und Frauen kalkulieren. In seiner Entscheidung aus dem Jahr 2011 (Rechtssache C-236/09) hat der Europäische Gerichtshof in Luxemburg (EuGH) entschieden: „Unterschiedlich hohe Prämien diskriminieren Frauen und seinen deshalb ungültig“.

Spätestens zum 21. Dezember 2012 müssen die Anbieter die neuen Unisextarife unabhängig vom Geschlecht anbieten.

Gibt es die Tarife denn schon?

Die Ideal Lebensversicherung gehört mit zu den ersten Anbietern, welche die Tarife nicht nur angekündigt, sondern bereits vorgestellt haben. Seit dem 1. Mai 2012 kann der Neukunde wählen, ob dieser die alten oder schon die neuen Tarife abschließen möchte. Dabei bietet der neue Tarif der Pflegerente noch eine andere Option- die Beitragsrückgewähr im Todesfall kann dort eingeschlossen werden.

Wie hoch sind denn die Unterschiede in den Prämien?

Dazu schauen wir uns einmal einige Beispiele an. In dem Pflegerententarif der Ideal Lebensversicherung, Produkt IDEAL Pflegerentekompakt ergeben sich folgende Prämienunterschiede:

40-jährig, Rente 750 EUR (975 EUR mit Überschüssen)

Mann: 10,30 EUR, Frau: 16,15 EUR, Unisex: 13,75 EUR

55-jährig, Rente 750 EUR (975 EUR mit Überschüssen)

Mann: 14,95 EUR, 23,73 EUR, Unisex: 20,13 EUR

65-jährig, Rente 750 EUR (975 EUR mit Überschüssen)

Mann: 20,80 EUR, 32,25 EUR, Unisex: 28,15 EUR

Wie unschwer zu erkennen, wird es für Männer bis zu 35% teurer, Frauen hingegen zahlen Prämien welche um knapp 15% reduziert sind. Gerade weil das Produkt der ergänzenden Pflegevorsorge, egal ob als Pflegetategeld, Pflegerente, Pflegekostenabsicherung dringend angeraten ist, macht eine kurzfristige Auswahl und ein entsprechender Antrag hier um so mehr Sinn.

Auch bei anderen Produkten, der Lebens-, Berufsunfähigkeits- oder Krankenversicherung ergeben sich ähnliche Auswirkungen. Dazu aber mehr in einem der folgenden Beiträge. Bei Fragen hierzu- einfach fragen.

Weitere Informationen:

Pflegeergänzungsversicherung- Pflegekosten oder doch lieber Tagegeld?

Leistungsverbesserungen in der Pflegeversicherung

Pflegeergänzungsversicherung vs. Pflegepflichtversicherung

Pflegeergänzungsversicherungen – alle reden drüber, keiner macht’s

superia – Ideal Lebensversicherung mit neuem Produkt zur Pflegeergänzung

22.
März '12

superia – Ideal Lebensversicherung mit neuem Produkt zur Pflegeergänzung


Nicht nur weil wir alle immer älter werden, sondern auch wegen der besseren medizinischen Versorgung steigt der Bedarf an ergänzenden Produkten für die Pflegeversicherung.

Egal ob gesetzlich oder privat pflegepflichtversichert, beide Varianten stellen nur einen Grundschutz zur Absicherung der Pflegekosten dar. (Pflegeergänzungsversicherung vs. Pflegepflichtversicherung) Dabei steigt der Bedarf ständig an. Aus dem Bericht aktuellen „Fünften Bericht über die Entwicklung der Pflegeversicherung“, welchen die Bundesregierung herausgibt, ergeben sich zum Teil beunruhigende Zahlen.

Derzeit beziehen 2,42 Millionen Menschen Leistungen aus der Pflegepflichtversicherung. 2,29 Millionen aus der gesetzlichen und 142.000 aus der Privaten Pflegepflichtversicherung. 61% der Pflegebedürftigen befinden sich in der Pflegestufe I, weitere 29% in der Stufe II. Das die gesetzlichen Leistungen nicht ausreichen, um eine angemessene Versorgung sicher zu stellen, das hat auch die Versicherungswirtschaft erkannt und bietet entsprechende Absicherungsmodelle an.

Pflegeergänzungsversicherung- Pflegekosten oder doch lieber Tagegeld?

Neben der Pflegekosten- und Pflegetagegeldversicherung gibt es aber noch eine andere Variante- die Pflegerente. Ein neues Produkt aus diesem Bereich bietet die IDEAL ihren Kunden zukünftig an. Unter dem Produktnamen superia wurde ein Produkt konzipiert, welches je nach Bedarf abgeschlossen werden kann.

Produktvarianten:

Die unterste Leistungsstufe mit dem Namen „superia Pflegeschutz Basis“ leistet die vereinbarte und versicherte Rente nur in der Pflegestufe III, ist also eher eine „Worst-case-Absicherung“. Da diese Fälle aber eher den kleineren Teil der Leistungsfälle ausmachen, bietet sich eher eine der beiden anderen Varianten an. Da wäre die nächste Stufe mit dem Namen „Klassik“, hier erfolgt die Leistung in den Pflegestufen II und III und dann die EXKLUSIV Variante, welche in allen drei Pflegestufen eine vereinbarte Rente leistet.

Die Rentenhöhen können unterschiedlich und je nach persönlichem Wunsch abgeschlossen werden. So kann eine kleine Rente in der Pflegestufe I versichert werden, falls in diesem Fall eine Betreuung in der Familie erfolgen kann. Um so schlimmer es aber wird, um so wichtiger wird der ausgleichende Pflegeschutz.

Beiträge und Beitragszahlung:
(mehr …)