Artikel mit ‘Frechheit’ getagged

13.
Juni '14

Die eigenwillige Auffassung der Basler Versicherung zu Meinungsfreiheit und Kundeninformation


Es gibt so Anwandlungen mancher Versicherer, da fragt man sich als Makler zu recht, was die denn manchmal tun und ich fühle mich wie in der Sparkassen Werbung, die mit dem Kuchen, Sie wissen schon. Eine Möglichkeit den Makler „klein zu kriegen“ ist, ihm den Geldhahn abzudrehen, wie Sie bei meinem Kollegen Helberg nachlesen können. Einen anderen, nicht weniger dreisten Fall erlaubt sich derzeit die Basler Versicherung und glaubt allen Ernstes damit durchzukommen.

Wie Sie hier im Blog bereits zu Jahresbeginn nachlesen konnten, hat die Basler Lebensversicherung eine neue „Idee“ gehabt und bietet eine so genannte „Aufstocker BU“ an. Das meint nichts anderes als eine Aktion zum Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung (Übersicht zu aktuellen BU Aktionen) mit sehr vereinfachten Gesundheitsfragen und damit auch für denjenigen machbar, der bei einem normalen Antrag passen müsste. Die Kriterien waren recht simpel:

Basler BU Aktion 2014

Warum tut ein Unternehmen so etwas?

Ganz einfach und simpel, man verspricht sich davon Geschäft. So kommt vielleicht der eine oder andere Kunde und versichert sich doch gegen das Risiko BU, wenn auch die Kriterien schon einige Versicherte ausschließen und bereits eine bestehende BU Voraussetzung ist.

Solche BU Aktionen sind in der letzten Zeit häufiger geworden, möchte doch jedes Unternehmen vom „großen Kuchen“ noch etwas ab bekommen und wenn es nur 500 EUR sind, denn kleine Rente = kleines Risiko. Dennoch ist die BU nicht billig und kostet teilweise fast das doppelte als bei Mitbewerbern (mehr …)

21.
Februar '14

Central Krankenversicherung- einer muss ja für einen schlechten Ruf der Branche sorgen


Es sind solche „Einzelfälle“ welche immer und immer wieder für einen schlechten Ruf einer ganzen Branche sorgen. Es sind es sind Fälle wie dieser, die zu Aussagen wie „Versicherungen zahlen nie“ oder „wenn man einmal etwas will stellen die sich quer“ sorgen, jedoch geht es hier gar nicht um eine Nichtzahlung oder sonstige Verweigerungen von Leistung, nein es geht um einen anderen Fall den ich persönlich nicht nur dreist, sondern haarsträubend finde und ich hoffe händeringend dass es ein solcher „Einzelfall“ ist. Doch warum mich das so aufregt lesen Sie hier:

Frau K. sucht einen unabhängigen Berater. Sie ist Privatversichert, aber im Moment arbeitslos. Sie hat dadurch Probleme mit ihrer Versicherung und bittet Sie um einen Rückruf.

Es ist wenige Tage her da ploppte nachmittags eine E-Mail bei mir auf, darin eine Anrufnotiz meiner Mitarbeiterin und die bitte eine Frau K. einmal zurückzurufen. Das es soweit nicht ungewöhnlich und daher dachte ich mir nichts dabei und wählte die Nummer. Die Dame bat mich um eine Beantwortung Ihrer Frage, und begann mit der Schilderung ihrer Situation.

Ich bin seit mehreren Jahren bereits bei der Central versichert, vorher war ich bei der G. und nun habe ich ein Problem. Eigentlich bin ich auch gesund, verursache nicht übermäßig viele Kosten, aber vor einiger Zeit wurden Zysten in meiner Leber festgestellt. Damit kann man leben, aktuell ist es auch gar nicht wild aber Sie wissen ja wie Ärzte so sind… es wird alles getestet und dann, im schlimmsten Fall müsste man sogar eine Leber transportieren.

(mehr …)