Artikel mit ‘Beitragsgarantie’ getagged

04.
Mai '15

AXA Krankenversicherung mit Beitragsgarantie in der UnisexWelt teilweise bis 2017


Es wird immer früher, wir werden wohl noch Jahre erleben in denen die Beitragsgarantien für die private Krankenversicherung bereits im Januar angekündigt werden. Der Versicherer meint er müsste der schnellste, erste und beste sein und verkünden wie stabil sein Beiträge sind.

Wann werden Beiträge angepasst?

Die Beitragsanpassungen der privaten Krankenversicherung hat mehrere Gründe. Zum einen leben die Menschen länger, was zu einer längeren Leistungspflicht des Krankenversicherers führen kann und dementsprechend zu höheren Kosten. Zum anderen gibt es im Gesundheitswesen durchaus steigende Kosten, Elche sich in höheren Beiträgen bemerkbar machen können.

Axa BAP

Beitragsgarantie bis 2017

Und so haben wir mit der AXA Krankenversicherung einen der ersten Krankenversicherer, welche freudig verkünden dass ein Großteil ihrer Tarife in der UnisexWelt beitragsstabil bis zum Jahr 2017 bleiben, das bedeutet konkret das es zum 1. Januar 2016 keine Beitragserhöhung geben wird. Liest man die Beitragsgarantie etwas genauer, so steht dort:

Wir garantieren Ihnen, dass die Neugeschäftsbeiträge in der Unisex-Tarifwelt von AXA Krankenversicherung, bis auf ganz wenige Ausnahmen, vor dem 01.01.2017 nicht erhöht werden.*

* Ausgenommen von der Beitragsgarantie sind die Tarife Vital 900-U (nur Erwachsene), EG080-U und ARL-U (jeweils nur Kinder und Jugendliche). Zu den Tarifen Pflege- vorsorge Flex-U und GEPV, sowie zum Basistarif, können derzeit noch keine Aussagen getroffen werden.

Und jetzt lesen wir nochmal die einzelnen Worte und stellen fest, es geht um das Neugeschäft, nicht in den Bestandskunden. Weiterhin geht es um eine Beitragsstabilität bis 2017, die Garantie sagt also aus es gibt die nächste Anpassung der Beiträge frühestens am 1.1.2017. Ich persönlich würde von einer Garantie für das Jahr 2016 sprechen, aber das System der Unterschied zum Marketing.

Was bringt diese Beitragsgarantie?

Ganz vereinfacht würde ich behaupten nichts. Natürlich ist es für den Neukunden, welche sich heute in den Unisextarifen der AXA versichert nicht schlecht zu wissen, dass er nicht gleich am nächsten Jahresanfang mit einer Beitragserhöhung rechnen muss. Ansonsten ist mit solchen Aussagen leider wenig anzufangen, da es eben weder den Bestand betrifft (der Kunde der sich also heute versichert, ist am 1.1.2016 Bestandskunde, was bedeutet der Bestand könnte eine Anpassung bekommen) noch dieses eine verbindliche Aussage für die Zukunft sein kann. Beitragsanpassungen in der privaten Krankenversicherung sind schlichtweg notwendig um die Leistungsfähigkeit des Versicherers zu erhalten und sich ansteigende Kosten und längere Lebenserwartung anzupassen.

Ist solch eine Garantie eine Entscheidung für einen Versicherer?

Ganz sicher nicht, denn die Beitragsanpassungen ist eine Momentaufnahme. Auch wenn ein Versicherer Ihnen heute garantiert dass sich die Neugeschäftsbeiträge die nächsten beiden Jahre nicht verändern, was haben Sie davon? Bei der Auswahl des passenden Tarifes zu privaten Krankenversicherung geht es vielmehr um das gewünschte Leistungsniveau, welches abgesichert werden soll und darum, diese Absicherung möglichst optimal auf die eigenen Bedürfnisse abzustimmen. Natürlich gehört dabei die Qualität der Gesellschaft, Bilanzkennzahlen und sonstige Informationen über die bisherige Beitragsentwicklung zur notwendigen Information, liefern aber keinen berechtigten Anhaltspunkt für oder gegen eine Gesellschaft.

26.
Mai '14

Universa Krankenversicherung mit Beitragsgarantie in Unisex und Bisex Tarifen bis 2016


Universa GarantieNachdem letzte Woche der Deutsche Ring und die Signal fast die ersten Gesellschaften mit Beitragsgarantien waren, folgt nun die Universa Krankenversicherung mit der Garantie für die Unisex, aber auch viele Bisextarife. Das ist wiederum recht früh. Welche Tarife genau garantiert werden, das lesen Sie hier.

Die Garantie gilt- wie üblich- bis zum 31. Dezember 2015, das bedeutet zum 1.1.2016 ist eine Anpassung wieder möglich.

Unisextarife:

Keine Beitragsanpassung bis zum oben genannten Termin bekommen die Tarife: (Männer und Frauen)

uni-A620, 1360, 80, uni-AM 62,, uni A80 und S-BB AE, uni A 155 und S-BB AE

uni ZA50-20 BB-AE, uni ZA 100 S-BB AE, uni ZA 50

uni-VE900K, 1300H, 1300G, 2000H, 2000G

uni- intro Privat 300, 600

uni- OPTI, AWG, uni-KT29, uni-PK-K, uni PT-P

Bisextarife Männer:

A100, 155, 310, 360K, 620, 1360, 80

Beihilfetarife A50-20R, AM50-20R

AM155, 620, A155 S-BB AE, A80 S-BB AE, AM-AiP100/ 155

ZA100/ 90/ 50-20/ 50-20 BB-AE, 100 S-BB AE, ZAM-AiP, SAM 100, ZAM 50-20

ST1 50-20R, ST2/100, ST2+3 50-20R, STM 100, STM 50-20R, ST2+3 50-20 BB AE, STM-AiP100

VE1300H/G, VF, intro Privat 300/600, Opti 2008, OPTI, AWG, PT, PT-K, PT-P

KT29, KTF29, GZ, GZplus, GZ-E

Bisex Frauen:

A100, 620, 80, AM620, A50-20R, AM50-20R, A50-20 BB-AE, A80 S-BB AE, AM-AiP 100

Z50-20, 50-20 BB AE+ S-BBAE, ZAM, ZZ-S

ST2 50-20 BBAE, STM-AiP 100, ST1 50-20R, ST2/100, ST2 50-20R, ST3/100, STM 100, STM 50-20R

VE 900K, VF, OPTI2008, Opti, AWG

SZ, SZ BB-AE, STZ-E, SZ II. SZ II-E, KSKT

Bisex Kinder

A155, 310, 360K, 620, 1360, 80, AM 155, 620, AM-AiP 155

ZA50-20, ZAM 50-20, Z50-20 BB AE

ST1/100, ST2/100, ST3/100, STM100, STM-AiP100, Opti2008, Opti, AWG, KSKT, GZplus

 

20.
Mai '14

Beitragsgarantien bis 2016 vom Deutschen Ring Krankenversicherung VvaG (für Unisextarife)


„Und es geht schon wieder los…“ oder so ähnlich hieß doch mal ein bekannter Schlagertitel, richtig?

Hier geht es aber heute nicht um Musik, sondern um garantiert stabile Beiträge bis 2016, genauer bis zum 31. 12. 2015, denn bis zu diesem Zeitpunkt garantiert der Deutsche Ring Krankenversicherung die stabilen Beiträge für Versicherte in den Unisextarifen und im Neugeschäft.

Welche Tarife sind garantiert?

Die Beitragsgarantie betrifft zunächst nur die Unisextarife, diese aber im Neugeschäft und im Bestand. In den Tarifen Comfort+, Esprit, Esprit X und Esprit MX wird es vor dem 01. 01. 2016 keine Beitragsanpassung geben. Das bedeutet in der Praxis (da Anpassungen beim Deutschen Ring immer zum 1.1. vorgenommen werden), das hier bis Ende 2015 keine Steigerung der Beiträge zu erwarten ist.

BAP Garantie DtRing 2015

Was passiert danach? 

Im Jahr 2016 ist eine Anpassung möglich und unter anderem davon abhängig, wie sich die so genannten auslösenden Faktoren entwickeln. Gründe für eine Beitragsanpassung in der Privaten Krankenversicherung habe ich bereits in meinem Beitrag hier beschrieben.

Eine Garantie allein sagt nichts

Wichtig ist nochmals zu erwähnen, allein aufgrund einer Beitragsgarantie sollte niemand seinen Tarif auswählen. Es ist nett zu wissen, das keine Anpassung notwenig ist, also ausreichend Mittel zur Verfügung stehen, aber wichtiger als alles andere sind die Auswahlkriterien zur Privaten Krankenversicherung und viele Informationen welche Sie im Leitfaden nachlesen können, denn „den besten Tarif“ gibt es generell nicht.

11.
Juni '12

Beitragsgarantie der AXA Krankenversicherung bis „2014“


Neben vielen anderen Unternehmen hat nun auch die AXA Krankenversicherung eine Beitragsgarantie für die „Hauptverkaufstarife“ herausgegeben und bewirbt diese auch mit einer „Garantie bis 2014“. Ob solche Garantien Sinn machen, habe ich in meinem Artikel „Beitragsgarantien als Marketinginstrument“ beschrieben.

Doch nun zu der eigentlichen Garantie der Axa. Die folgenden Tarife erhalten lt. Aussage vor dem 01. 01. 2014 keine Anpassung, was real bedeutet die Anpassung in 2013 entfällt, zum 01. 01. 2014 kann angepasst werden.

Diese Garantie besteht für folgende Tarife:

EL-Bonus-N, EL-N

Vital 300-N (Männer und Frauen), Vital 600-N

Vital 900-N (Männer und Kinder/Jugendliche)

Vital Z-N

ZPro-N (Männer und Frauen)

541-N (Männer und Frauen)

zudem bei den Beamten und im öffentlichen Dienst in folgenden Bausteinen:

VisionB-N

BW2-N, BS-N, BZ-N

Die Krankentagegeldtarife werden eine Anpassung bekommen, voraussichtlich zum 01. 01. 2013.

Ob so eine Garantie für Sie nun etwas wert ist, das hängt unter anderem von der Tarifauswahl ab. Einen Tarif schließen Sie nie für den Moment ab und eine Entwicklung in die Zukunft ist nicht vorherzusagen. Daher sollten Sie bei der Auswahl des Tarifs Fakten und Bedingungen entscheiden lassen, nicht die Garantie.

Weitere Informationen:

Leitfaden PKV

Kriterienfragebogen PKV

Auswahlkritierien

Beitragsgarantien als Marketingistrument

23.
Mai '12

Beitragsentwicklungen in der PKV und Beitragsgarantien als (vermeintliches) Marketinginstrument


In der privaten Krankenversicherung überbieten sich die Gesellschaften momentan nahezu mit Beitragsgarantien und Versprechnungen über Stabilität. So gaben und geben die Unternehmen Garantien heraus, das bestimmte Tarife bis 2014 nicht angepasst werden. Um zu verstehen, welchen Hintergrund das hat und was es final bedeutet, erst einmal einige Fragen, die zu klären sind.

Wie werden die Beiträge in der PKV kalkuliert?

Die Beiträge in der privaten Krankenversicherung werden, anders als in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) anhand individueller Faktoren kalkuliert (nachzulesen im Detail in meinem Leitfaden zur PKV). So sind die Beiträge zunächst vom Eintrittsalter, dem Geschlecht (nur noch bis Ende des Jahres 2012), dem Leistungsumfang und dem individuellen Gesundheitszustand bei Vertragsabschluss abhängig.

Warum werden Beiträge in der PKV angepasst?

Entwickeln sich nun die tatsächlichen Kosten in dem Tarif anders, als die erwarteten/ kalkulierten Kosten, so entsteht eine Unterdeckung. Das würde bedeuten, dass der Versicherer die Leistungen nicht mehr dauerhaft garantieren und erbringen kann, daher erhöht dieser nun die Beiträge. Ein anderer Grund liegt in der steigenden Lebenserwartung. Ging der Aktuar bei Kalkulation des Tarifs davon aus, das die Kunden voraussichtlich 80 Jahre alt werden und diese werden nun aber 85, so fehlen die Kosten für die letzten 5 Jahre auf der Ausgabenseite. Auch dieses führt zu einer nötigen Anpassung der Prämien, da der Versicherer die Leistungen lebenslang erbringen und garantieren muss. Nicht zuletzt spielen auch geänderte Rechtsprechung, neue gesetzliche Vorgaben, neue Honorare für Ärzte und dergleichen eine weitere Rolle. Jedoch kann ein Tarif auch bereits bei Beginn zu niedrig kalkuliert gewesen sein, auch dann ist eine Anpassung schnell erforderlich.

Wann darf der Versicherer überhaupt anpassen?

Die Vorgaben wann und wie anzupassen ist, sind genau definiert. Im §8b der Musterbedingungen heißt es dazu: (mehr …)